Industriespionage: Nicht nur Computerkriminalität gilt als Risiko

23. Mai 2018

Industriespionage: Nicht nur Computerkriminalität gilt als Risiko

Industriespionage betrifft in hohem Maße auch das Rhein-Main-Gebiet und Städte wie Frankfurt, Darmstadt, Offenbach sowie Mainz und Wiesbaden. In den Medien werden vielfach die spektakulären Fälle für die Berichterstattung ausgewählt und es geht um Cyber-Kriminalität und Hackerangriffe aus Ländern wie China, Russland oder den USA. Die Realität kann jedoch deutlich unspektakulärer und einfacher aussehen. So warnen Experten des TÜV Rheinland davor, wichtige Dokumente oder auch ausgedruckte E-Mails schlichtweg im Altpapier zu entsorgen. Viele Unternehmen vergessen dabei, das Papier zu schreddern.

Dadurch wird sogar ein Altpapier-Container zu einem wahren Eldorado für Industriespione und Interessenten an Firmengeheimnissen brauchen weder eine Firewall noch andere Maßnahmen der Lauschabwehr zu überwinden. Oftmals sind es die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die durch ihre Fahrlässigkeit dafür sorgen, dass Firmengeheimnisse bekannt werden.

Das ist vor allem dann der Fall, wenn wichtige Dokumente in den Papiermüll wandern oder zahlreiche Kopien angefertigt werden. Ab einem bestimmten Punkt lässt sich die Lauschabwehr kaum noch koordinieren, vor allem dann, wenn Zugriffsrechte nicht klar reglementiert und eingeschränkt werden.

Hierzu gehört auch die Nutzung von USB-Sticks oder anderen Speichermedien an den Firmencomputern. Hier reicht es keineswegs aus, dies kurzerhand zu verbieten, sondern es sollten auch die physischen Möglichkeiten eingeschränkt werden. Anders formuliert, können die USB-Ports der einzelnen Computer gesperrt werden, sodass weder Daten abfließen noch Viren oder Trojaner eindringen können. Auch unter diesem Aspekt steckt die Lauschabwehr vieler Unternehmen aus dem Rhein-Main-Gebiet noch in den Kinderschuhen und muss deutlich ausgebaut werden.

Zuletzt bleiben in vielen Unternehmen die Seiteneingänge für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ungesichert. Während der Hauteingang für Kunden mit einem Portier oder einer Rezeption gegen unliebsame Eindringlinge abgesichert wird, können Spione –als Lieferanten getarnt – vielfach unbehelligt durch die Hintertür in ein Unternehmen gelangen.

Wirtschaftsspionage verursacht deutschlandweit Schäden, die auf 50 Milliarden Euro jährlich beziffert werden. Bestechlichkeit von Mitarbeitern oder Lauschangriffe von außen gehören zu den Risiken, denen sich Unternehmer heute stellen müssen. Die Polizei befasst sich aber erst im Falle einer Straftat mit Ihrem Anliegen.

Nicht geänderte Standard-PIN-Codes an Telefonen oder Telekommunikations-Anlagen, Anrufbeantwortern und Computern erleichtern einen Angriff deutlich. Unser Tipp: Wer diese PIN-Codes regelmäßig ändert, kann so Versuche der Industriespionage unterbinden.

Wenn Sie Ihr Unternehmen für die Zukunft besser absichern möchten, dann sind die Detektive der A.M.G. DETEKTIV AG Ihre Ansprechpartner für eine ausführliche Beratung. Als Spezialisten im Bereich Cybersecurity und Videoüberwachung erstellen wir Ihnen gerne ein maßgeschneidertes Konzept für Ihre Räumlichkeiten und die IT-Anlagen, die Sie nutzen. Wenn Gefahren erkannt und richtig eingeschätzt werden, können bezahlbare und wirksame Lösungen gefunden werden, die Ihre Betriebsgeheimnisse schützen.
Videoüberwachung empfehlen wir meist zur Überwachung von Kassenbereichen, Warenlagern, Warenannahmen und -ausgaben, Produktionsstätten sowie als Zugangskontrolle für gesperrte Bereiche.

Sind Ihnen einzelne Mitarbeiter aufgefallen, die Sie gerne gezielt überprüfen lassen würden auf ihre Treue zum Unternehmen? Auch dafür stellt die A.M.G. DETEKTIV AG Personal bereit.

Quelle: Hamburger Abendblatt

Unsere Detektei in Frankfurt am Main berät Sie umfassend.

Description
Wenn Sie Ihr Unternehmen für die Zukunft besser absichern möchten, dann sind die Detektive der A.M.G. DETEKTIV AG Ihre Ansprechpartner für eine ausführliche Beratung. Als Spezialisten im Bereich Cybersecurity und Videoüberwachung erstellen wir Ihnen gerne ein maßgeschneidertes Konzept für Ihre Räumlichkeiten und die IT-Anlagen, die Sie nutzen. 

Unsere Detektei in Frankfurt am Main berät Sie umfassend.
*

Die DETEKTIV AG berät Sie gerne

*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro zum Ortstarif.
Um eine optimale Beratung und vor allem Diskretion zu gewährleisten, werden Sie direkt zum Einsatzleiter, der Ihre Anfrage bearbeitet, weitergeschaltet.

>> Kontaktformular >> Rückrufservice

✆ 0800 8448446
kostenlose Hotline
24 Stunden
365 Tage im Jahr

WhatsApp Beratung
+491728448446