Stadtführung in Freiburg: als Detektiv unterwegs

27. Juli 2016

Stadtführung in Freiburg: als Detektiv unterwegs

Wie wäre es, wenn eine Stadtführung mit einem Detektiv -Spiel verknüpft wird? Diesen Ansatz wählt derzeit die Stadt Freiburg, wo Freiburg erleben eine neue Krimiführung anbietet. Einerseits ermitteln Besucher in einem kniffligen Fall, andererseits lernen sie dabei die Stadt besser kennen. Vergleiche zu den so genannten "Augmented Reality"- Spielen drängen sich auf, wobei es hier einzig und allein analog zur Sache geht.

Die "Detektive" ziehen gemeinsam mit einer Chefermittlerin, die eigentlich eine Stadtführerin ist, durch die Straßen. In dem Fall geht es um den Fund eines Toten in der Gerberau, dessen Ableben von einem Privatermittler untersucht werden soll. Die erste Station ist entsprechend der Tatort, an dem sich dann Hinweise auf das Museum für Kunst und italienisches Essen finden. Des Weiteren wurden in der Wohnung des fiktiven Toten kryptische Rätsel und Notizen sowie ein Nougatcroissant zurückgelassen.

Interessanterweise sind auch Gastronomen und andere Freiburger in die Ermittlungen involviert und spielen exakt ihre Rollen. So erhalten die "Detektive" beispielsweise in einem Café wertvolle Hinweise und werden zudem durch ein Gläschen Sekt zusätzlich motiviert. Darüber hinaus sind auch kleine Häppchen vorgesehen und selbstverständlich steht am Ende des Falles auch ein Nougat-Croissant.

Die Teilnahme kostet 28 Euro pro Person, die Ermittlungen dauern dafür rund zweieinhalb Stunden.

Quelle: Badische Zeitung

*

Wir freuen uns auf Ihren Anruf und beraten Sie gerne!
* Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif
>> Kontaktformular >> Rückrufservice

✆ 0800-8448446

WhatsApp Beratung
+491728448446