Stadtallendorf: Ehepaar auf Wohnungssuche um Kaution betrogen

Ein junges Ehepaar aus Stadtallendorf wandte sich an unsere Detektei. Die Eheleute erwarteten ihren ersten Nachwuchs und wollten aus ihrer Zwei-Zimmer-Wohnung in eine größere Wohnung umziehen. Bei der Wohnungssuche wurden sie von Betrügern um die Mietkaution und eine Maklergebühr betrogen. Der Ehemann studierte in Marburg an der Universität. Er pendelte täglich zwischen dem ungefähr 18 Kilometer entfernten Marburg und Stadtallendorf. Nach seiner Promotion an der Universität wollte unser Mandant weiterhin in Marburg in der Forschung tätig bleiben. Seine Frau wollte nach der Elternzeit in Marburg ebenfalls ihr Studium fortsetzen. Bis zu ihrer Schwangerschaft hatte das Paar in Stadtallendorf im oberen Stockwerk des Hauses der Eltern unserer Mandantin gewohnt. Um in der Nähe der Universität und ihren zukünftigen Arbeitsplätzen zu wohnen, hatten die Eheleute beschlossen, in Marburg nach einer größeren Wohnung für die entstehende kleine Familie zu suchen. 

Detektiv AG deckt Immobilienbetrug professionell organisierter Betrügerbande auf 

Durch die hohen Studentenzahlen besteht schon seit einigen Jahren in Marburg eine recht hohe Wohnungsnot. Viele Mehr-Zimmer-Wohnungen sind von Studenten für Wohngemeinschaftszwecke angemietet. So stehen jungen Familien oftmals günstige Drei- oder Vier-Zimmer-Wohnungen nur in geringer Anzahl zur Verfügung. Umso mehr freuten sich unsere Mandanten, als sie ein attraktives Angebot entdeckten, bei dem der Mietpreis in das Budget unserer Mandanten gut passte. Sie hatten einen Besichtigungstermin vereinbart und waren von der Wohnung im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses mit einem eigenen Gartenanteil sehr begeistert. Bei der ersten Besichtigung führte ein vermeintlicher Makler einer Immobiliengesellschaft das Ehepaar durch die Räume. Es wurde ein zweiter Termin in der Wohnung vereinbart zum Unterschreiben der Verträge und das Ehepaar sollte die Mietkaution sowie die Gebühr für den Makler dabei haben. Bei diesem Termin übergab das Ehepaar dem Makler das Geld und unterschrieb einen "Vorvertrag". Der Makler teilte unseren Mandanten mit, dass der endgültige Vertrag von der Immobiliengesellschaft fertiggestellt würde und per Post zugeschickt werden sollte. Die Schlüssel für die Wohnung sollte das Ehepaar ebenfalls per Post erhalten. Der Betrüger begründete die spätere Übergabe der Schlüssel damit, dass in der Wohnung noch Schönheitsreparaturen ausgeführt werden müssten. Die Schlüssel sollten dem bei dem zweiten Termin ebenfalls anwesenden Handwerker für die Zeit der Renovierung zur Verfügung gestellt werden.

Detektive überführen falschen Makler einer vermeintlichen Immobiliengesellschaft auf frischer Tat

Das junge Ehepaar wartete einige Wochen vergebens auf den zugesagten Mietvertrag und die Schlüssel für seine neue Wohnung. Auch zu der vermeintlichen Immobiliengesellschaft konnte kein Kontakt hergestellt werden. Nach einigen erfolglosen Versuchen den Makler und das Immobilienunternehmen ausfindig zu machen, beauftragte das Ehepaar unsere Detektei mit den Ermittlungen. Unsere Detektive begannen unverzüglich nach der Beauftragung mit ihren Ermittlungen und konnten eine erneute Annonce der betrügerischen Immobilienfirma ausfindig machen. Mithilfe eines verdeckten Ermittlers, der sich als Interessent für die angebotene Wohnung ausgab, konnten die Betrüger auf frischer Tat überführt werden. Das junge Ehepaar stellte eine Strafanzeige.

Sie benötigen Hilfe in einem ähnlich gelagerten Fall? Unsere erfahrenen Detektive helfen Ihnen vor Ort in Stadtallendorf!

Disclaimer: Die dargestellten Fälle wurden zum Schutz der Mandanten anonymisiert bzw. pseudonymisiert.
*

Die DETEKTIV AG berät Sie gerne

*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
>> Kontaktformular >> Rückrufservice

✆ 0800 8448446
kostenlose Hotline
24 Stunden
365 Tage im Jahr

WhatsApp Beratung
+491728448446