​Sorgerechtsfall in Weibersbrunn

Ein Vater aus Weibersbrunn brauchte vor wenigen Wochen die Hilfe unserer Ermittler. Er berichtete unseren Detektiven davon, dass er seit drei Jahren getrennt von seiner Ex-Frau lebe und sich seit dieser Zeit alleine um das gemeinsame Kind kümmere. Seine Ex-Partnerin war sehr lange drogenabhängig gewesen und nicht mehr in der Lage, sich um ihre Tochter zu kümmern. Das Jugendamt war eingeschritten und hatte das Kind in die Obhut des Vaters gegeben. Der Mutter ging es während dieser Zeit so schlecht, dass sie ihr Kind nicht einmal sehen durfte. Nach einem kurzen Aufenthalt in der Justizvollzugsanstalt machte die Mutter einen Entzug und schien auf dem Wege der Besserung zu sein. Sie und das Jugendamt plädierten daher dafür, dass die Mutter jetzt das Kind wieder sehen sollte. Zunächst unter Anwesenheit einer dritten Person und anschließend wieder alleine. Grundsätzlich war auch unser Auftraggeber für diese Regelung, hatte aber Angst davor, dass die Mutter immer noch nicht von den Drogen losgekommen war. Daher bat er die Detektive um eine Observation seiner Ex-Frau.


Beobachtungen der Zielperson fördern Unerfreuliches zutage


Direkt am nächsten Tag begannen die Detektive mit ihrer Observation. Sie folgten der Frau morgens zum Jobcenter, hefteten sich bei ihren Einkäufen an ihre Fersen und sahen ihr unauffällig beim Besuch einer Imbissbude zu. Zunächst konnten die Mitarbeiter der Detektei nichts Auffälliges feststellen, doch gegen Abend sollte sich diese Einschätzung ändern. Die Zielperson ging nach Einbruch der Dunkelheit in einen zu dieser Uhrzeit nur wenig frequentierten Park und traf sich dort mit zwei dubios aussehenden Männern. Augenscheinlich kaufte die Frau einem der beiden Männer Drogen ab und zog sich kurz darauf auf einen nahe gelegenen Spielplatz zurück, um die gekauften Drogen mithilfe einer Spritze zu konsumieren. Ihre Beobachtungen hielten die Detektive auf Fotos fest und wandten sich am nächsten Tag an den Auftraggeber.
 

Auftraggeber war wenig erfreut über die Ergebnisse der Ermittlungen


Selbstverständlich war der Auftraggeber über die Ermittlungsergebnisse wenig erfreut. Allerdings war er froh darüber, die Detektive engagiert zu haben, um seine Tochter zu schützen. Mit den Ergebnissen der Nachforschungen wollte er sich nun ans Jugendamt und das zuständige Gericht werden.
Sie benötigen Hilfe in einem ähnlich gelagerten Fall? Unsere erfahrenen Detektive helfen Ihnen vor Ort in Weibersbrunn!

Disclaimer: Die dargestellten Fälle wurden zum Schutz der Mandanten anonymisiert bzw. pseudonymisiert.
*

Die DETEKTIV AG berät Sie gerne

*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
>> Kontaktformular >> Rückrufservice

✆ 0800 8448446
kostenlose Hotline
24 Stunden
365 Tage im Jahr

WhatsApp Beratung
+491728448446