Erfolg trotz falscher Spuren in Fall um besorgte Mutter

Eine aufgeregte und besorgte Mutter aus Weiterstadt, rief in unserer Detektei an. Sie bat um Ermittlungen im Bereich Familienrecht, weil ihr geschiedener Mann, während seines Besuchswochenendes, das gemeinsame Kind entführt hat. Unsere Detektei sollte nun mit den Ermittlungen beginnen, und den Aufenthaltsort von Vater und Kind ermitteln.

Die Spur führt weit weg von Weiterstadt

Laut einem Gerichtsurteil im Bereich Familienrecht, war unserer Auftraggeberin das alleinige Sorgerecht zugesprochen worden. Der Vater des Kindes hatte allerdings das Recht auf regelmäßige Besuche. So auch am letzten Wochenende. Die gemeinsame 7-jährige Tochter wurde von dem Vater Freitagmittag von der Schule abgeholt, aber Sonntagabend nicht wie gewohnt, zur Mutter zurück gebracht. Da unsere Auftraggeberin von einer Freundin aus Weiterstadt erfuhr, dass unsere Detektei auch im Bereich Familienrecht Ermittlungen durchführt, wandte sie sich vertrauensvoll an uns. Wir fuhren nach dem ersten Gespräch sofort mit der jungen Mutter nach Weiterstadt, und begannen mit den Ermittlungen.

Befragungen in Weiterstadt brachten die erste Spur

Schon nach den ersten Befragungen von eventuellen Augenzeugen, die rund um die Schule von Weiterstadt wohnten, in die die kleine Tochter unserer Auftraggeberin ging, wurde den Mitarbeitern unserer Detektei klar, dass es sich um einen schwerwiegenden Fall im Bereich Familienrecht handelte. Sollten die Ermittlungen in die gleiche Richtung weiter verlaufen, würde der Vater des Kindes nicht nur wegen einem Verstoß gegen das Familienrecht und Sorgerecht angeklagt werden, sondern auch wegen Entführung. Direkt neben der Schule befand sich ein kleiner Spielplatz. Im Gebüsch fanden die Ermittler unserer Detektei die Schultasche des Kindes. Augenzeugen waren sich sicher, dass der Vater das Kind Richtung Bushaltestelle gezogen hat, und dann mit dem Kind in den Bus zum Frankfurter Flughafen stieg.

Die Ermittlungen verdichteten sich

Besorgt wurden die Befragungen von Passanten auf dem Frankfurter Flughafen ausgedehnt. Jeder befürchtete, dass der Mann sich mit dem Kind ins Ausland abgesetzt hatte. Dieser Verdacht sollte wohl bewusst entstehen. Glücklicherweise fand ein Mitarbeiter unserer Detektei einen Taxifahrer, der direkt vor dem Flughafengebäude Frankfurt stand, der Vater und Kind auf einem Foto erkannte. Er hatte beide am Freitag in eine Schrebergartensiedlung in die Nähe von Weiterstadt gefahren. Wahrscheinlich hatte der Vater versucht, falsche Spuren zu legen. Das Ermittlerteam unserer Detektei fuhr an die angegebene Adresse und observierte die Kleingartenkolonie. Schon nach wenigen Stunden konnten Vater und Tochter entdeckt, und identifiziert werden. Die Polizei wurde sofort benachrichtigt, die den Vater verhaftet und das Kind zurück zur Mutter brachte.

Sie benötigen Hilfe in einem ähnlich gelagerten Fall? Unsere erfahrenen Detektive helfen Ihnen vor Ort in Weiterstadt!

Disclaimer: Die dargestellten Fälle wurden zum Schutz der Mandanten anonymisiert bzw. pseudonymisiert.
*

Die DETEKTIV AG berät Sie gerne

*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
>> Kontaktformular >> Rückrufservice

✆ 0800 8448446
kostenlose Hotline
24 Stunden
365 Tage im Jahr

WhatsApp Beratung
+491728448446