Familienrecht in Kelkheim: Vater in Angst

Im Mai suchte uns ein in Scheidung lebender Vater aus Kelkheim auf. Dieser hegte seit ein paar Wochen den Verdacht, dass seine von ihm getrennt lebende Frau beabsichtigte mit der gemeinsamen Tochter auf die Philippinen auszuwandern. Die gemeinsame vierjährige Tochter berichtete immer wieder von einer großen Reise, die ihre Mutter bald unternehmen würde. Da die Frau bisher keine Urlaubspläne erwähnte fürchtete er, dass die von den Philippinen stammende Frau beabsichtigte, die Tochter zu entführen, um der gerichtlichen Entscheidung für das Sorgerecht zuvorzukommen. Der Mann beauftragte daher die Detektive unserer Detektei mit Ermittlungen in dem Fall.

Die ersten Beobachtungen zum Sorgerecht in Kelkheim liefern widersprüchliche Beweise

Der erste Tag der Ermittlungen in Kelkheim führte die Detektive zuerst zum städtischen Rathaus. Hier erkundigte sich die Frau nach einem Kinderausweis in Zusammenhang mit einer Reise auf die Philippinen. Hier blieb es jedoch, um nicht entdeckt zu werden, bei einigen ersten Beobachtungen. Am nächsten Tag dokumentierten die Ermittlungen wie die Frau, die aktuell das geteilte Sorgerecht innehatte, mit ihrer Tochter zuerst einen Kinderkoffer kaufte und dann ein Reisebüro aufsuchte. Die Detektive, die ihre Beobachtungen fortsetzten, konnten dort verfolgen wie die Frau zwei Tickets für sich und ein Mädchen buchte. Bei diesem handelte es sich jedoch nicht um ihre Tochter, da das Ticket auf einen anderen Namen ausgestellt wurde. Diese widersprüchlichen Beobachtungen wurden am nächsten Tag aufgeklärt als die Ermittlungen die Detektive zum Jugendamt führten. Hier suchte die Frau nach Hilfe, da sie nach dem Unfalltod ihrer besten Freundin und ihres Mannes auf den Philippinen das Sorgerecht für deren sechsjährige Tochter übertragen bekommen hat. Sie erkundigte sich daher nach Deutschkursen für Kinder, um dem Mädchen die Eingewöhnungsphase zu erleichtern. Mit diesen Informationen konnten die Ermittlungen schließlich zu einem erfreulichen Ende gebracht werden. 

Der Klient aus Kelkheim zeigt sich erleichtert über die Ergebnisse der Beobachtungen

Als die Detektive dem Klienten die Ergebnisse der Ermittlungen übergaben, war dieser sehr erleichtert. Trotz des gerade nicht sehr positivem Verhältnis zu seiner Frau führte er in den nächsten Tagen dennoch ein klärendes Gespräch. Bei diesem entschuldigte sich der Mann für seinen Verdacht und bot der Frau gleichzeitig seine Hilfe an. Der Mann entschloss sich daher gemeinsam mit seiner Nochfrau und der Tochter auf die Philippinen zu fliegen. Dort konnte seine Tochter endlich ihre philippinischen Verwandten kennenlernen und die letzten Formalitäten für das offizielle Sorgerecht der Patentochter der Frau vollzogen werden. Diese kehrte nach einem zweiwöchigen Aufenthalt mit der Familie nach Deutschland zurück.

Sie benötigen Hilfe in einem ähnlich gelagerten Fall? Unsere erfahrenen Detektive helfen Ihnen vor Ort in Kelkheim!

Disclaimer: Die dargestellten Fälle wurden zum Schutz der Mandanten anonymisiert bzw. pseudonymisiert.
*

Die DETEKTIV AG berät Sie gerne

*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
>> Kontaktformular >> Rückrufservice

✆ 0800 8448446
kostenlose Hotline
24 Stunden
365 Tage im Jahr

WhatsApp Beratung
+491728448446