Zweifel am Sorgerecht in Landau

Unsere Detektive haben in Landau (Rheinland-Pfalz) einem Klienten erfolgreich geholfen, das Sorgerecht für sein angebliches Kind anzufechten. Der Klient ist ein recht wohlhabender 36-jähriger Mann, der ledig und kinderlos ist. Vor einiger Zeit hatte er eine Frau kennengelernt und hat eine Beziehung mit dieser begonnen. Doch die Beziehung wurde vonseiten des Mannes beendet, als dieser erfuhr, dass seine Freundin sich heimlich mit ihrem Ex-Freund traf. Doch einige Wochen, nachdem unser Klient die Beziehung für zu Ende erklärte, kam die Frau auf ihn zu und behauptete schwanger von ihm zu sein. Sie erklärte ihm, dass es zeitlich nicht in Frage kommt, dass der Ex-Freund der Vater ist, da sie mit diesem in diesem Zeitraum keinen Geschlechtsverkehr hatte. Doch unser Klient hatte  Zweifel an der Aussage seiner Ex-Freundin. Er wollte die Sache noch vor der Geburt des Kindes klären. Deshalb beauftragte er unsere Detektive mit den Ermittlungen in diesem Fall. Sie sollten klären, ob es gerichtlich verwertbare Gründe gibt, das Sorgerecht unseres Klienten gegenüber dem ungeborenen Kind anzuzweifeln. 

Ermittlungen beginnen in Landau

Da unser Klient sowie auch die Ex-Freundin in Landau wohnen, begannen die Ermittlungen unserer Detektive folglich auch dort. Zunächst starteten die Detektive mit genauen Beobachtungen der Frau. Diese behauptete gegenüber unserem Klienten, zum Zeitpunkt unserer Ermittlungen keinerlei Kontakt mit ihrem Ex-Freund zu haben, der sowieso kurze Zeit zuvor anscheinend nach Mallorca gezogen war. Tatsächlich erbrachten die Beobachtungen keinerlei Indizien für einen heimlichen Kontakt zwischen dem früheren Liebespaar. Unsere Detektive mussten umdenken. Mit der Hilfe unseres Klienten, konnten sie die frühere Adresse des Ex-Freundes herausfinden, einer Altbauwohnung außerhalb von Landau. Der neue Mieter in der alten Wohnung war ein Freund des Mannes. Laut ihm hat dieser ihm spontan die Wohnung überlassen zu ungefähr demselben Zeitpunkt als die Frau unserem Klienten von ihrer Schwangerschaft berichtete. Der Verdacht unserer Detektive war nun klar: die beiden ehemaligen und wahrscheinlich immer noch Geliebten versuchten unserem wohlhabenden Klienten das Sorgerecht anzuhängen. Damit der Verdacht nicht auf den Mann fällt, verließ dieser schnell das Land. Mit Hilfe des neuen Mieters konnte aber in Erfahrung gebracht werden, dass der Mann nun bei seinem Onkel in einer Bar auf Mallorca arbeitete. Lange brauchten unsere Detektive nicht, um die betreffende Bar zu lokalisieren, womit die Beobachtungen in Mallorca fortgesetzt werden konnten.

DETEKTIV AG zeigt, dass Zweifel am Sorgerecht seitens des Klienten berechtigt waren

Nach nur sehr kurzen Beobachtungen der betreffenden Bar auf Mallorca, waren sich unsere Detektive sicher, dass sie den Mann ausfindig gemacht haben. Nach einer kurzen Konfrontation  und den Hinweis darauf, dass man nach der Geburt des Kindes einen Vaterschaftstest auch auf Mallorca durchführen kann, gestand der Mann letztlich doch, dass er mit seiner Ex-Freundin in dem relevanten Zeitraum geschlafen hatte. Nachdem unser Klient von der Affäre erfuhr und die Beziehung beendete, dachten sich die beiden den Plan aus, um ihm so das Sorgerecht anzuhängen und davon finanziell zu profitieren. Dank den Ermittlungen und Beobachtungen der DETEKTIV AG wird für unseren Klienten aus Landau jetzt aber wohl ein gerichtlich angeordneter Vaterschaftstest möglich sein.

Sie benötigen Hilfe in einem ähnlich gelagerten Fall? Unsere erfahrenen Detektive helfen Ihnen vor Ort in Landau in der Pfalz!

Disclaimer: Die dargestellten Fälle wurden zum Schutz der Mandanten anonymisiert bzw. pseudonymisiert.
*

Die DETEKTIV AG berät Sie gerne

*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
>> Kontaktformular >> Rückrufservice

✆ 0800 8448446
kostenlose Hotline
24 Stunden
365 Tage im Jahr

WhatsApp Beratung
+491728448446