​Ermittlungen wegen Abrechnungsbetrug in Bretten

Ein neuer Mandant aus Bretten kam in unsere Detektiv AG in Karlsruhe. Der Unternehmer betrieb mehrere große Maklerbüros für Immobilien und Versicherungen in der Region. Einer seiner Angestellten war unter Verdachte geraten, Abrechnungs- und Spesenbetrug zu betreiben. Unsere Detektive sollten nun den verdächtigen Mitarbeiter observieren und tägliche Tätigkeitsberichte anfertigen, damit diese später mit den Angaben des Angestellten verglichen werden konnten.
 

Die Observationen ab Bretten beginnen

Wie mit unserem neuen Mandanten aus Bretten vereinbart, begannen die Observationen des verdächtigen Maklers bereits am nächsten Tag. Da der Verdächtige ebenfalls in Bretten wohnte, startete die Überwachung bereits vor der Haustür. Die Kollegen folgten dem Makler durch die ganze Region. Er hatte immer wieder kurze Treffen in Cafés und Restaurants. Der Verzehr war sehr eingeschränkt, da der verdächtigte Makler lediglich Wasser für sich und seine Gesprächspartner bestellte. Gegen Abend mietete sich der Mann in einer kleinen Pension in der Nähe von Saarbrücken ein. Er traf sich noch einmal auf ein Glas Wasser mit einem Immobilieninteressenten, mit dem er augenscheinlich für den nächsten Tag einen Besichtigungstermin vereinbarte. Danach holte er eine junge, attraktive Dame vom Bahnhof ab und nahm sie mit in seine Pension. Das gemeinsame Abendessen, was sehr üppig ausfiel, wurde genauso als Spesen abgerechnet, wie das Doppelzimmer in der Pension. Die Ermittler fertigten eine Bilderserie an, auf der zu sehen war, dass die junge Dame augenscheinlich ein privater und kein geschäftlicher Termin war.
 

Der genaue Tätigkeitsbericht deckt alle Betrügereien auf

Die ermittelnden Detektive waren sehr genau bei der Erstellung des Tätigkeitsberichtes. Sie erfassten nicht nur die Uhrzeiten und Termine ganz genau, sie dokumentierten alle Tätigkeiten mit Bildern. Bereits nach fünf Tagen der Observation waren die belastenden Berichte erstellt. Nach telefonischer Absprache mit unserem Mandanten in Bretten konnte nun die Observation abgebrochen werden. Bei einem Termin in der Detektei war der Unternehmer aus Bretten mitsamt seinem Anwalt erschienen. Die Tätigkeitsberichte belegten stichhaltig den jeweiligen Tagesablauf des Verdächtigen. 
 

Der verdächtigte Makler aus Bretten konnte überführt werden

Unser Mandant meldete sich bereits einige Tage später. Dank unser ausführlichen Berichte hatte sein Anwalt eine Unterredung mit dem Angestellten einberaumt. Beim Vergleich der Spesenabrechnung konnten die Betrügerein offensichtlich dargelegt werden und der Mitarbeiter erhielt die fristlose Kündigung. Er musste sich vor Gericht verantworten.
Sie benötigen Hilfe in einem ähnlich gelagerten Fall? Unsere erfahrenen Detektive helfen Ihnen vor Ort in Bretten!

Disclaimer: Die dargestellten Fälle wurden zum Schutz der Mandanten anonymisiert bzw. pseudonymisiert.
*

Die DETEKTIV AG berät Sie gerne

*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro zum Ortstarif.
Um eine optimale Beratung und vor allem Diskretion zu gewährleisten, werden Sie direkt zum Einsatzleiter, der Ihre Anfrage bearbeitet, weitergeschaltet.

>> Kontaktformular >> Rückrufservice

✆ 0800 8448446
kostenlose Hotline
24 Stunden
365 Tage im Jahr

WhatsApp Beratung
+491728448446