Personenüberprüfung in Neckargemünd: Zweifel vor Unternehmensexpansion

Aufgrund einer Unternehmensexpansion und voller Auftragsbücher schreibt der Leiter einer mittelständischen Baufirma in Neckargemünd die Stelle eines Baustellenleiters in Neckargemünd in diversen Tageszeitungen in Baden-Württemberg und im Internet aus. Unter den eingegangenen Bewerbungen wirkt ein Bewerber aus Hamburg mehr als qualifiziert für die ausgeschriebene Stelle. Beim Vorstellungsgespräch lernt der Chef des Bauunternehmens einen überaus motivierten 35-Jährigen kennen, der einen ganzen Stapel Arbeitszeugnisse vorweisen kann und angibt, aufgrund der schöneren Landschaft seinen Arbeitsplatz in den Süden der Republik verlegen zu wollen.

Beauftragung einer Personenüberprüfung durch die DETEKTIV AG aufgrund von Zweifeln an der Qualifikation

Nach der Einstellung des neuen Baustellenleiters staunt der Unternehmensinhaber zunächst zufrieden über die straffen Planungsvorgaben des Mitarbeiters für die ihm anvertraute Großbaustelle. Allerdings wenden sich langjährige Mitarbeiter vertrauensvoll an den Chef, nachdem es mehrfach zu Fehleinschätzungen bezüglich Materialmengen und Arbeitsaufwand durch den Baustellenleiter gekommen ist. Für verdeckte Ermittlungen werden zwei Mitarbeiter der DETEKTIV AG angefordert, die das Vorleben und die Qualifikationen des Baustellenleiters vor dessen Umzug nach Neckargemünd verifizieren sollen. Diese Personenüberprüfung will der Chef der Firma in Neckargemünd aber als reine Absicherung verstanden wissen, da er bereits große Hoffnungen in den neuen Mitarbeiter gesetzt hat.

Ungereimtheiten rund um die vorgelegten Arbeitszeugnisse

Da die  Ermittler der DETEKTIV AG auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der Personenüberprüfung zurückgreifen können, sichten sie im Rahmen ihrer verdeckten Ermittlungen zunächst das vom Arbeitnehmer an die Geschäftsleitung übergebene Bewerbungsmaterial. Hierbei stellen sie relativ schnell fest, dass wiederkehrende Formulierungen in den Arbeitszeugnissen und sehr ähnliche Layouts gewisse Zweifel an deren Authentizität aufkeimen lassen. Ein exakter Check der angeführten Unternehmen weist zwar deren jeweilige Existenz an den angegebenen Adressen nach, genauere Nachforschungen widerlegen aber die von dem Mann behaupteten Arbeitsverhältnisse. Deshalb sehen sich die Mitarbeiter der DETEKTIV AG zu weiteren Ermittlungen veranlasst, um mittels einer genauen Personenüberprüfung die wahre Vorgeschichte des Mitarbeiters zu eruieren.

DETEKTIV AG weist Baustellenleiter fehlende Qualifikation und Urkundenfälschung nach

Die rund um den Baustellenleiter eingeleitete Personenüberprüfung ergibt bei den Ermittlungen zum polizeilichen Führungszeugnis Vorstrafen aufgrund von Betrug, der Fälschung amtlicher Dokumente und wegen schwerer Körperverletzung. Schließlich können die Ermittlungen der DETEKTIV AG zutage fördern, dass der Mann tatsächlich bis etwa einen Monat zuvor bei einer Baufirma in Hamburg als Hilfskraft angestellt war. Dieses Arbeitsverhältnis wurde allerdings fristlos aufgelöst, weil es wiederholt zu Querelen mit dem dortigen Vorarbeiter und in deren Folge zur polizeilich erfassten Körperverletzung gekommen war. Die Mitarbeiter der DETEKTIV AG können somit schlüssig nachweisen, dass sich der angeblich überqualifizierte Baustellenleiter seine Position mit gefälschten Dokumenten und vollmundigen Behauptungen ohne Wert erschlichen hat. Durch die schnelle Aufklärung konnte größerer wirtschaftlicher und rechtlicher Schaden vom Unternehmen abgewendet werden.

Sie benötigen Hilfe in einem ähnlich gelagerten Fall? Unsere erfahrenen Detektive helfen Ihnen vor Ort in Neckargemünd!

Disclaimer: Die dargestellten Fälle wurden zum Schutz der Mandanten anonymisiert bzw. pseudonymisiert.
*

Wir freuen uns auf Ihren Anruf und beraten Sie gerne!
* Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif
>> Kontaktformular >> Rückrufservice

✆ 0800-8448446

WhatsApp Beratung
+491728448446