Diebischer Mitarbeiter mithilfe einer DNA-Analyse überführt

In Limburg an der Lahn wurde die Detektiv-AG von dem Geschäftsführer eines Handwerksbetriebs beauftragt, für seine Tischlerei tätig zu werden. Seit geraumer Zeit wurden in dem kleinen Betrieb in mehr oder weniger unregelmäßigen Zeitabständen verschiedene Handwerksgeräte entwendet, wie zum Beispiel eine teure Schleifmaschine und eine Akku-Bohrmaschine. Auch diverse kleinere Massivholzstücke aus hochwertigen Holzarten und leichtere Spanplatten schienen auf seltsame Weise zu verschwinden. In der Tischlerei in Limburg an der Lahn arbeiteten neben einem angestellten Tischlermeister noch zwei Gesellen und ein Auszubildender. Der Geschäftsführer vermutete, dass sich der Dieb unter den Mitarbeitern des Betriebes befinden müsse, da die Diebstähle über einen größeren Zeitraum doch immer wiederholt auftraten. 

Detektiv ermittelt erfolgreich in einer Tischlerei in Limburg an der Lahn

Verschwindet Werkstattausrüstung in Handwerksbetrieben, ist es oftmals nicht so einfach, die Täter zu ermitteln. Werden kostspielige Elektrowerkzeuge gestohlen, die von bestimmten Herstellern mit Fabrikationsnummern ausgestattet sind, werden diese oftmals sehr schnell über das Internet oder auf dem Flohmarkt wieder verkauft. Da in der Tischlerei aber auch immer wieder Holzplatten, Bohreinsätze für Bohrmaschinen und andere kleinere Werkzeuge verschwanden, konnte mithilfe der DNA-Analyse der diebische Mitarbeiter nach kurzer Zeit überführt werden. Der Detektiv der Detektiv-AG begann seine Ermittlungen mit einer Observation der Mitarbeiter. Als weitere Maßnahmen wurden bestimmte Gegenstände in der Tischlerei für die DNA-Analyse präpariert. Werden diese Gegenstände, die normalerweise nur schwer eindeutig zuzuordnen wären, bei einem Mitarbeiter eines Unternehmens aufgefunden, so können sie aufgrund der DNA Spuren einwandfrei identifiziert werden. 

Der Verdacht führte zunächst in eine Kleingartenanlage in Limburg an der Lahn

Bei der Observation der Mitarbeiter stellte sich sehr schnell heraus, dass ein Geselle in seiner Freizeit in einer Kleingartenanlage viel an seiner Gartenlaube arbeitete. So bestand zunächst der Verdacht, dass dieser Geselle der Dieb sein könnte. Als er mit dem Verdacht der Diebstähle in Limburg an der Lahn konfrontiert wurde, zeigte er sich aber sehr kooperativ und hatte keinerlei Einwände gegen eine Untersuchung seiner Gartenlaube. Die von ihm verbauten Holz- und Spanplatten zeigten keine DNA Spuren und konnten somit nicht aus der Tischlerei stammen. Um den wahren Dieb ausfindig machen zu können, versicherte der Mitarbeiter sein Stillschweigen über die Untersuchung der Detektiv-AG. 

Die DNA Spuren auf Werkzeugen und Holzplatten konnten eindeutig zugeordnet werden

Nach einer kurzen Zeit konnte letztendlich ein anderer Geselle mithilfe der DNA-Analyse überführt werden. Es stellte sich heraus, dass er in seiner Freizeit der Schwarzarbeit nachging. Die entwendeten Elektrowerkzeuge hatte er verkauft. Aber an den Kleinwerkzeugen und an den Holz- und Spanplatten, die er auf seinen Kunden der Schwarzarbeit in Limburg an der Lahn einbaute, konnte die DNA Spuren nachgewiesen werden. Diebstähle durch Mitarbeiter in Unternehmen und besonders in Handwerksbetrieben sind nicht selten. So wie in diesem Fall können mithilfe der DNA-Analyse anhand von DNA Spuren Diebstähle schnell aufgeklärt werden.

Sie benötigen Hilfe in einem ähnlich gelagerten Fall? Unsere erfahrenen Detektive helfen Ihnen vor Ort in Limburg an der Lahn!

Disclaimer: Die dargestellten Fälle wurden zum Schutz der Mandanten anonymisiert bzw. pseudonymisiert.
* +491728448446

Die DETEKTIV AG berät Sie gerne

*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
>> Kontaktformular >> Rückrufservice

✆ 0800 8448446
kostenlose Hotline
24 Stunden
365 Tage im Jahr

WhatsApp Beratung
+491728448446