Köln: A.M.G. DETEKTIV AG entlarvt unseriöse Baufirma

Es ist kein großes Geheimnis, dass auf Baustellen immer wieder Handwerker in Schwarzarbeit zu finden sind, die sich ohne Arbeitsvertrag und an der Steuer vorbei ein Zubrot verdienen. Für Unternehmer, deren Mitarbeiter einem unerlaubten Nebenjob nachgehen, ist dies ebenso ärgerlich wie für die Behörden. Aber auch Privatpersonen können betroffen sein.

Pfusch am Bau durch Schwarzarbeit in Köln? Detektive sollen ermitteln

So wandte sich vor einigen Wochen nicht eine Baufirma oder ein Anwalt an unsere Detektive, sondern eine Privatperson aus Köln. Der Familienvater mittleren Alters war gerade dabei für sich und seine vierköpfige Familie ein neues Haus bauen zu lassen. Allerdings drohte der Traum vom Eigenheim jetzt zu zerplatzen, wie der DETEKTIV AG mitgeteilt wurde. Aus seinen persönlichen Beobachtungen ging hervor, dass die Arbeiter auf der Baustelle ständig wechselten, einige sogar so jung erschienen, als würden sie sich neben der Schule Geld mit einem Nebenjob hinzuverdienen. Auch stellte er bei einer Begehung der Baustelle grobe Mängel fest. Das Bauunternehmen hatte er bereits von seinen Zweifeln in Kenntnis gesetzt, der Leiter der Firma sicherte ihm aber zu, dass alles mit rechten Dingen vonstattengehen würde und es sich nicht um Mängel handeln, sondern die Feinarbeit erst folgen würde. Dem Auftraggeber der DETEKTIV AG ließen die Umstände aber keine Ruhe, sodass er uns bat, Beobachtungen auf seiner Baustelle durchzuführen. 

Beobachtungen in Köln sollen Aufschluss geben

Um herauszufinden, ob die Arbeiter am Haus in Köln tatsächlich so häufig wechselten, waren zunächst Beobachtungen über einen längeren Zeitraum geplant. Doch unsere Detektive konnten bereits in der ersten Woche feststellen, dass fast täglich neue Arbeiter auf der Baustelle zugegen waren. Da die meisten Arbeiten aber innerhalb des Hauses stattfanden, mussten die Beobachtungen näher an das Geschehen gebracht werden, sodass sich einer unserer Detektive dazu entschlossen hatte, als verdeckter Ermittler selbst auf dem Bau zu arbeiten.  

Detektive entscheiden sich für verdeckte Ermittlungen 

Er begab sich zum Bauleiter und berichtete diesem, dass er Verputzer sei und dringend auf der Suche nach einem Nebenjob wäre. Dreist fragte er ihn, ob Schwarzarbeit hier ein Problem wäre. Der scheinbar völlig überforderte Bauleiter entgegnete sogar zur Überraschung unserer Detektive, dass er ihm für acht Euro die Stunde einen Nebenjob anbieten könnte, er könne sofort beginnen. Nicht nur, dass mit Schwarzarbeit ganz fahrlässig umgegangen wurde, er wollte nicht mal Nachweise über das Können unseres Detektivs sehen. 

Schwarzarbeit und Nebenjob - Gang und Gäbe auf der Baustelle in Köln

Um seine Beobachtungen weiter vertiefen zu können, nahm unser Mitarbeiter den Nebenjob scheinbar an und konnte sich so mit den anderen Arbeitern unterhalten. Diese Unterhaltungen ergaben, dass viele nur als Nebenjob in Schwarzarbeit tätig waren und die wenigsten wussten, was sie überhaupt taten. Mit den Ergebnissen unserer Beobachtungen kontaktierten die Detektive der DETEKTIV AG den Auftraggeber, der sichtlich geschockt war und umgehend die Zusammenarbeit mit der betroffenen Baufirma beendete.

Sie benötigen Hilfe in einem ähnlich gelagerten Fall? Unsere Detektive in Köln helfen Ihnen vor Ort!

Disclaimer: Die dargestellten Fälle wurden zum Schutz der Mandanten anonymisiert bzw. pseudonymisiert.
* +491728448446

Die DETEKTIV AG berät Sie gerne

*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
>> Kontaktformular >> Rückrufservice

✆ 0800 8448446
kostenlose Hotline
24 Stunden
365 Tage im Jahr

WhatsApp Beratung
+491728448446