Nebenbeschäftigung im Odenwald führt zu Untersuchungen

Unsere Detektei wurde von der Direktion einer Bank in Höchst im Odenwald kontaktiert, da der Verdacht auf eine verbotene Nebenbeschäftigung eines Mitarbeiters im Raum stand. Über private Kontakte war an den Bankdirektor herangetragen worden, dass sich der äußerst motivierte, junge Mitarbeiter neuerdings auch außerhalb der Räumlichkeiten des Bankhauses als Finanzberater betätigte. Als Detektei sollten wir mit unseren erfahrenen Ermittlern diskret überprüfen, ob es sich tatsächlich um eine für das Bankhaus nachteilige, verbotene Nebenbeschäftigung in Höchst im Odenwald handelte. Immerhin lag der Verdacht nahe, dass der 23-jährige Bankmitarbeiter bei seinen Hausbesuchen mitunter die Investmentprodukte von Konkurrenzunternehmen auf Provisionsbasis vertrieb. Bei unvoreingenommener Betrachtung war es aber auch möglich, dass sich der Fall mitunter als völlig harmlos entpuppen könnte. Die diskrete Vorgangsweise unserer Detektive sollte in jedem Fall sicherstellen, dass das Ansehen der Bank bei der Bevölkerung in Höchst im Odenwald nicht zu leiden hatte.

Detektiv AG dokumentiert Beratungstermine des Bankmitarbeiters

Über mehrere Tage hinweg verfolgten unsere Detektive bei ihren verdeckten Beobachtungen nach dem Arbeitsschluss in der Bank alle Wege des unter Verdacht stehenden Bankberaters. Die Regelmäßigkeit der Besuche in diversen Privathaushalten in Höchst im Odenwald und in der Umgebung legten durchaus das tatsächliche Vorliegen einer verbotenen Nebenbeschäftigung nahe: Immerhin besuchte der junge Mann unter der Woche an seinem "Feierabend" stets einen oder zwei Haushalte in Höchst im Odenwald, um dort in Arbeitskleidung und mit Aktentasche für rund eine Stunde lang offensichtlich Beratungsgespräche durchzuführen. Schließlich wollten unsere Privatdetektive den Verdächtigen testen und kontaktierten ihn telefonisch. Sie gaben vor, durch einen Freund von seiner Expertise im Finanzbereich gehört zu haben und erkundigten sich gleichzeitig nach den Kosten für eine Beratung. Daraufhin erwiderte der Angerufene, dass er grundsätzlich nur Freunde und Verwandte privat beraten würde, dafür aber niemals Geld verlangen würde und innerhalb der Geschäftszeiten jederzeit ein Beratungsgespräch in den Räumlichkeiten der Bank möglich sei.

Verbotene Nebenbeschäftigung entpuppt sich in Höchst im Odenwald als besondere Arbeitsmotivation

Tatsächlich ergab eine genauere Untersuchung der dokumentierten Hausbesuche durch unsere Detektiv AG, dass es sich bei den Personen durchwegs um Verwandte und Freunde des Bankmitarbeiters handelte. Außerdem konnte der Auftraggeber anhand der Namen nachvollziehen, dass viele der Personen wenige Tage zuvor neue Verträge über Finanzdienstleistungen bei der Bank abgeschlossen hatten. Die diskreten Beobachtungen unserer Detektei in Höchst im Odenwald hatten sich gelohnt, immerhin konnte der Verdacht einer verbotenen Nebenbeschäftigung durch den jungen Mitarbeiter ausgeräumt werden, der in Wahrheit seine Freizeit für den Arbeitgeber und für seine Liebe zum Beruf opferte.

Sie benötigen Hilfe in einem ähnlich gelagerten Fall? Unsere erfahrenen Detektive helfen Ihnen vor Ort in Höchst im Odenwald!

Disclaimer: Die dargestellten Fälle wurden zum Schutz der Mandanten anonymisiert bzw. pseudonymisiert.
* +491728448446

Die DETEKTIV AG berät Sie gerne

*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
>> Kontaktformular >> Rückrufservice

✆ 0800 8448446
kostenlose Hotline
24 Stunden
365 Tage im Jahr

WhatsApp Beratung
+491728448446