DETEKTIV AG - Tradition seit 1945
Detektei Stuttgart
Detektei in Frankfurt am Main
Detektei
Detektiv.AG Niederlassung
Niederlassung Karlsruhe
Detektei in Heidelberg
Detektive mit Erfahrung aus Jahrzehnten
kostenfreie Erstberatung durch Detektei in 68161 Mannheim ✆ +49 (0) 621 7 28 78 68 24 Stunden - 365 Tage im Jahr oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Detektiv AG ® Ihre Wirtschafts- und Privatdetektei in Mannheim

Die Detektei für die Rhein-Neckar-Region: DETEKTIV AG. Wir ermitteln seit Jahren vom Rhein-Main-Gebiet aus in ganz Deutschland und Europa. Wenn Sie professionelle Ermittler brauchen, die schnell an sensible Informationen kommen, rufen Sie uns an!

Mannheim

Die Stadt der Quadrate, Arbeiter und Erfinder. Auch gute Detektive kommen von hier. Ihre Detektiv AG ® Niederlassung Mannheim, O6, 9

Die Wirtschaftsdetektei Mannheim der Detektiv AG ®

Hinter der Aufklärung von Wirtschaftskriminalität steckt viel Arbeit, sehr akribisches Vorgehen, äußerste Vorsicht bei jedem Ermittlungsschritt und ein gutes Gespür für Menschen und ihre Motive. Erfinderisch sein müssen unsere geschulten Wirtschaftsermittler höchstens, wenn es um ihre Verkleidung / ihre Rolle (zum Beispiel bei einer verdeckten internen Ermittlung) geht, die eben nicht kostümiert sondern hundertprozentig authentisch wirken muss.

In unserer Mannheimer Niederlassung (gerne auch an einem Treffpunkt Ihrer Wahl) können Sie sich selbst ein Bild von uns und unserem Traditionsunternehmen machen. Es empfiehlt sich, einen Beratungstermin zu vereinbaren, damit wir uns genug Zeit für Ihr Anliegen nehmen können.

Detektei A.M.G. DETEKTIV AG
Büro Mannheim
O6, 9
68161 Mannheim
Tel. +49 (0) 621 7 28 78 68

GEO: 49.48334999999999,8.473009999999931

Abhörtechnik und internationale Ermittlungen

Bei der rasanten Entwicklung der Technik gelangen auch wir Profidetektive gelegentlich an unsere Grenzen. Hier holen wir entsprechende Experten mit Spezialkenntnissen ins Boot. Das können IT-Spezialisten und Techniker sein, Fachanwälte (zum Beispiel für Patentrecht) oder auch Kriminalisten. Wenn es Ihr Anliegen betrifft, sprechen Sie mit uns über Kamera- bzw. Videoüberwachung, GPS-Sender und Lauschabwehr. Die Anwendung unter Berücksichtigung rechtlicher Reglements und das Aufspüren von Sicherheitslecks und Abhörtechnik gehören zu unseren Kernleistungen.

Ähnliches gilt für internationale Recherchen und Ermittlungseinsätze. Wo wir die Landessprache nicht beherrschen oder nicht unauffällig ermitteln können, schalten wir Ermittler aus unserem vertrauenswürdigen Netzwerk ein. Grenzübergreifende Ermittlungen, etwa bei Korruptionsverdacht, Wirtschaftsspionage, Verletzung geistigen Eigentums (von Patentdiebstahl bis Produktpiraterie) u. Ä. zählen schon seit Jahrzehnten zu unserem Leistungsportfolio.

Gerne beraten wir Sie kostenfrei hinsichtlich eines Einsatzes. Sie erreichen einen Detektivmitarbeiter der Niederlassung Mannheim der Detektiv AG Tag und Nacht unter Servicenummer.

Personalüberprüfung und Zuverlässigkeitsüberprüfung

Beim Verdacht auf Verstöße gegen das Arbeitsrecht (z. B. Lohnfortzahlungsbetrug, Arbeitszeitbetrug), wettbewerbswidriges Verhalten (Schwarzarbeit, Konkurrenztätigkeit etc.) oder Betrug und Diebstahl haben sich Personalüberprüfungen bewährt. Hierzu setzen wir auf verschiedene, dem Vorfall angemessene Methoden, die wir Ihnen gerne telefonisch oder persönlich erläutern.

In Branchen wie der Luftfahrt oder Atomindustrie sind Zuverlässigkeitsüberprüfungen Standard. Auch von anderen Berufsgruppen werden polizeiliche Führungszeugnisse verlangt und Register nach Einträgen durchforstet. Ein lockerer Lebenswandel, eine schädliche ideologische Gesinnung oder Abhängigkeiten werden durch solche Dokumente allerdings nicht aufgedeckt, ebenso wenig Unstimmigkeiten im Lebenslauf, gefälschte Zeugnisse und Weiteres.

Unsere Zuverlässigkeitsüberprüfung geht auf Wunsch deutlich über das Übliche hinaus. Wenn Sie einen Vorstandsposten zu besetzen haben, eine hochkarätige Führungskraft einkaufen oder eine Vertrauensstellung ausgeschrieben haben, sollten Sie sich Ihren Kandidaten oder Ihre Kandidatin genau anschauen.

Vertrauen Sie auf unsere absolute Diskretion und sensibles Vorgehen.

Aufklärungsarbeit und Ermittlungen im Hochschulumfeld

Auch die renommiertesten und erfolgreichsten Universitäten und Hochschulen sind nicht vor schädlichen Einflüssen gefeit. Mal sind es immatrikulierte Studenten selbst, die aus Jux oder böser Absicht Einrichtungen, Studienmaterial, Labors und Gerätschaften beschädigen, entwenden oder zerstören. Vandalismus, Graffito und Vermüllung sind an der Tagesordnung. Lehreinrichtungen, die sich mit Überwachungstechnik wehren bzw. schützen, sind Anfeindungen ausgesetzt. Es ist wirklich nicht einfach.

Auf der anderen Seite finden sich auch beim Hilfspersonal sowie unter den nichtwissenschaftlichen und wissenschaftlichen Mitarbeitern und dem Lehrkörper manchmal schwarze Schafe. CVs werden geschönt, Publikationen gefälscht, fremdes Eigentum wird entwendet. Jede falsche Beschuldigung wäre ein Skandal und würde dem Renommee des Instituts schaden.

Die Detektiv AG unterhält in Deutschland 17 Niederlassungen, viele davon in Universitätsstädten wie Mannheim und Heidelberg. Wenn Sie an der höchst vertraulichen Aufklärung interner Vorfälle interessiert sind, falls Sie an verdeckte Ermittlungen denken oder eine gezielte Observation in Betracht ziehen, sind wir Ihr erfahrener Partner.

Wir sind 24 Stunden für Sie im Einsatz, auch an Feiertagen und Wochenenden.

Privatdetektei Mannheim – wir sind an Ihrer Seite

Es ist im Prinzip ziemlich einfach, einen Privatdetektiv der Detektiv AG in Mannheim zu beauftragen. Sie nehmen Kontakt auf, lassen sich beraten und vereinbaren einen Auftrag. Während die Beratung durchaus anonym erfolgen kann, brauchen wir für die tatsächliche Beauftragung jedoch konkrete und wahrhaftige Angaben von unserem Auftraggeber.

Um auch die Kosten transparent zu halten, arbeiten wir zum einen stets mit einer klaren Auftrags- und Honorarvereinbarung. Damit wissen Sie genau, was Sie in Auftrag geben und in welchen Umfang die Ermittlungen durchgeführt werden. Darüber hinaus können Sie ein Honorar-Limit vorgeben, das wir selbstverständlich nicht überschreiten werden. Nachdem alle möglichen Unklarheiten ausgeräumt sind, werden wir in Ihrem Interesse tätig.

Nun benötigen Sie nur noch eine persönlich von Ihnen genutzte E-Mail-Adresse, damit wir Sie unauffällig und vertraulich über die Ermittlungsergebnisse auf dem Laufenden halten können. Das ist vor allem dann wichtig, wenn die Zielperson familienangehörig ist, etwa ein untreuer Ehemann.

Auch in folgenden Fällen unterstützen wir Sie professionell und diskret:

  • Beweisbeschaffung bei Mobbing und Stalking
     
  • Personensuche, etwa wenn Sie einen verschollenen Familienangehören suchen lassen wollen, einen Schulfreund, den untergetauchten Unterhaltszahler
     
  • Beschaffung von Informationen, auch Dokumenten, Urkunden, Hintergrundwissen, Registereintragungen, Auskünfte über Einkünfte und Vermögensverhältnisse
     
  • Ermittlungen bei Sachbeschädigung und Sabotage, auch Diebstahl, bei Streitigkeiten mit der Nachbarschaft, mit den Mietern (auch Mietnomaden), dem Vermieter, den Miteigentümern
     
  • Ermittlung von Beweisen bei Sorgerechtsprozessen und Unterhaltsstreitigkeiten
     
  • Beweiserbringung für oder gegen eine Vaterschaft, auch mit DNA-Analysen
     
  • Observationen und Recherchen, wenn Sie, Ihr Kind oder ein Familienangehöriger erpresst werden, in sozialen Netzwerken gestalkt oder ein Online-Profil missbraucht wird
     
  • Geheime Untersuchungen im Verein, wenn Sie Diebstahl und Veruntreuung befürchten

Wir können Ihnen hier nur einen kleinen Einblick in unsere Unterstützungsleistungen geben. Ein zweiter Blick auf den Leistungskatalog unserer Privatdetektei und einige Fallbeispiele helfen Ihnen, den Eindruck zu vertiefen.

Wir bieten Ihnen eine kostenlose Beratung an, ganz gleich, ob Sie sich danach mit einem Auftrag an unsere Niederlassung in Mannheim wenden werden. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir grundsätzlich keine Rechtsberatungen durchführen dürfen. Gerne nennen wir Ihnen entsprechende Kontaktadressen.

Wenn Sie sich ein Herz gefasst haben und handeln wollen, erreichen Sie unter dieser Rufnummer in der Regel einen unserer erfahrenen Ermittler persönlich.

Fallbeispiel Wirtschaftsdetektei

Wirtschaftsdetektive der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG deckten in Mannheim Schwarzarbeit und Lohnfortzahlungsbetrug auf

Der Geschäftsführer eines Maschinenbauunternehmens in Mannheim beauftragte die Detektei A.M.G. DETEKTIV AG Mannheim mit einer Beobachtung und Ermittlungen. Er hatte davor mehrfach ein Gerücht aufgeschnappt: Über den „Flurfunk“ war ihm zu Ohren gekommen, dass einer seiner Schichtführer, der bereits seit neun Wochen wegen einer Knieoperation krankgeschrieben war, gar nicht so krank zu sein schien. Stattdessen helfe er bei seinem Schweigersohns in der Autowerkstatt mit.

Wie geht es dem Knie des Schichtführers wirklich?
Die Wirtschaftsdetektive der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG Mannheim sollten herausfinden, ob an dem Gerücht etwas Wahres dran sei. Handelte es sich um einen Verstoß gegen das Arbeitsrecht oder nicht? Und ging damit auch noch Schwarzarbeit einher? (Das ist des öfteren bei Lohnfortzahlungsbetrug der Fall!).

Anschriftenermittlung: Autowerkstatt ist schnell ausfindig gemacht
Die Detektive der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG begannen in Mannheim mit  einer Anschriftenermittlung und machten die Adresse der Autowerkstatt des Schwiegersohnes ausfindig. Dann rief ein Detektiv den mutmaßlich krank Feiernden unter einem Vorwand auf dessen Festnetznummer zuhause an. Die Ehefrau war am Apparat und sagte, ihr Mann sei gerade bei seinem Physiotherapeuten zur Behandlung.

Physiotherapie in der Autowerkstatt?
Da den Ermittlern der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG Mannheim diese Auskunft nicht glaubwürdig erschien, fuhren sie zur Autowerkstatt des Schwiegersohns am Stadtrand von Mannheim. Unauffällig und diskret begannen sie dort mit ihrer Observation / Beobachtung. Tatsächlich entdeckten sie den krank geschriebenen Mitarbeiter auf dem Werkstattgelände. Er war in Blaumann und Sicherheitsschuhen unterwegs und wechselte Reifen. Interessant!

Einmal ist keinmal? Oder Schwarzarbeit mit System?
Die Detektive der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG Mannheim wollten sicher sein, dass es sich nicht um eine einmalige Aushilfstätigkeit handelte. Also setzten sie die Beobachtung bzw. Observation der Zielperson nach Rücksprache mit dem Auftraggeber um weitere vier Arbeitstage fort. Dabei konnten sie dokumentieren, dass die krankgeschriebene Zielperson täglich zwischen sechs und acht Stunden in der Mannheimer Autowerkstatt arbeitete und alle Arten von Kfz-Reparaturen durchführte.

Vertrauensbruch und Kündigung

Die Beweise legte die Detektei A.M.G. DETEKTIV AG Mannheim dem Auftraggeber anschließend vor. Er war logischerweise nicht begeistert vom Verhalten seines Schichtführers und kündigte ihm mit sofortiger Wirkung.


Fallbeispiel: Mannheim: Detektive überprüfen die Absichten eines neuen Angestellten

Vor einiger Zeit wurden die Mitarbeiter der Detektiv AG von einem erfolgreichen Unternehmer aus Mannheim aufgesucht, für den sie Ermittlungen in Sachen Personenüberprüfung übernehmen sollten. Der Mann war in der Stahlbranche tätig und hatte vor kurzem einen jungen Ingenieur eingestellt, der ihn durch seine ausgezeichneten Noten und sein einnehmendes Wesen überzeugt hatte. Doch seit einiger Zeit bemerkte er Veränderungen an dem jungen Mann und hatte vor wenigen Tagen erfahren, dass er eine Beziehung zu seiner Tochter, der Juniorchefin des Unternehmens, führte. An sich noch kein Grund zur Besorgnis, doch andere Mitarbeiter des Unternehmens hatten ihm zugetragen, dass der junge Ingenieur damit prahlte, mit der Lottofee zu schlafen und dass seine Zukunft als neuer Chef des Unternehmens gesichert sei. Da er deswegen ein sehr schlechtes Gefühl hatte, beauftragte der Mann aus Mannheim unsere Detektive mit einer Personenüberprüfung.

Ermittlungen der Detektiv AG beginnen am früheren Arbeitsplatz der Zielperson

Die Mitarbeiter der Detektiv AG wollten mehr über die Vergangenheit des jungen Ingenieurs erfahren und hörten sich unauffällig an dessen ehemaliger Arbeitsstelle um. Die Kollegen erzählten, dass der junge Mann zwar auf den ersten Blick sehr charmant wirkte, doch äußerst berechnend und hinterhältig gewesen sei. Er hatte eine Affäre mit der knapp 30 Jahre älteren Mutter seines ehemaligen Chefs angefangen und versucht, sich auf diese Weise eine Führungsposition im Unternehmen zu sichern.

Ermittlungen in Sachen Personenüberprüfung führen Erstaunliches zu Tage

Beim Hintergrundcheck der Zielperson kam außerdem heraus, dass der junge Mann sich derzeit einen erbitterten Erbstreit mit den Kindern einer weiteren ehemaligen Chefin liefert. Er hatte dem Nachlassgericht ein handschriftliches Testament vorgelegt, dass angeblich von der Erblasserin verfasst wurde und ihn als Alleinerben begünstigte. Langsam zeichnete sich für unsere Detektive ein eindeutiges Bild von der Zielperson ab.

Detektiv AG teilt Auftraggeber aus Mannheim Ergebnisse der Ermittlungen mit

Unsere Detektive legten dem Auftraggeber die bislang gesammelten Informationen im Hinblick auf die Personenüberprüfung vor. Der Mann sah seine schlimmsten Befürchtungen bestätigt und wollte so schnell wie möglich ein ernstes Gespräch mit seiner Tochter führen. Feuern konnte und wollte er den jungen Mann zunächst nicht, aber seiner Tochter wollte er die Augen über die wahren Absichten des Angestellten öffnen.


Fallbeispiel: Mannheim: Detektiv AG bewahrt Paar vor Scheidung

Ein junger Mann, der erst seit knapp zwei Jahren verheiratet war, beauftragte die Mitarbeiter der Detektiv AG mit Beobachtungen in Sachen Untreue. Er wollte herausfinden, ob seine Frau ihm fremdgehen würde. Die junge Frau arbeitete in letzter Zeit auffällig lange und verließ seit kurzem immer den Raum, wenn sie angerufen wurde. Vor kurzem wollte unser Auftraggeber aus Mannheim seine Frau von der Arbeit abholen, doch eine Kollegin teilte ihm mit, dass seine Frau schon vor Stunden Feierabend gemacht hätte. Als er dann wenige Tage später eine Tüte mit Einkäufen inspizierte und neue, aufregende Unterwäsche fand, war es mit seinem Vertrauen dahin. Daher sollten unsere Detektive diskret Beobachtungen für ihn durchführen. Sollte sich die Untreue der Ehefrau herausstellen, würde unser Auftraggeber über eine Scheidung nachdenken.

Ermittlungen der Detektiv AG beginnen am Arbeitsplatz der Zielperson

Um den Tagesablauf der Zielperson nachvollziehen zu können, postierten die Mitarbeiter der Detektiv AG sich vor dem Büro der Frau aus Mannheim. Eine Stunde vor ihrem regulären Feierabend, verließ unsere Zielperson ihren Arbeitsplatz und brach in Richtung Mannheimer Innenstadt auf. Sie betrat ein beliebtes Café und traf sich dort mit einem jungen Mann. Nach einem angeregten Gespräch gingen die Zwei in ein Tanzstudio und schienen dort eine Tanznummer zu proben, näheres konnten die Mitarbeiter unserer Detektei allerdings nicht herausfinden.

Beobachtungen deuten nicht auf Fremdgehen hin

Dieses Prozedere wiederholte sich an den folgenden zwei Tagen der Observation, ohne dass die Zielperson und der Mann sich küssten oder sich auf andere Art unangemessen berührten. Die weiteren Ermittlungen förderten zutage, dass es sich bei dem Mann über einen Tanztrainer für Striptease handelte. Mit diesem Ergebnis der Fremdgehen Beobachtungen gaben sich die Detektive zunächst zufrieden.

Ergebnis der Scheidung Ermittlungen wird Aufraggeber aus Mannheim mitgeteilt

Wirklich zufrieden war der besorgte Ehemann aus Mannheim mit den Ermittlungen der Detektiv AG jedoch nicht. Da seine Sorgen im Hinblick auf ein eventuelles Fremdgehen noch nicht aus der Welt geschafft waren, konfrontierte er seine Frauen mit den Ermittlungsergebnissen. Denn für ihn war das Thema Scheidung noch längst nicht aus der Welt. Die Frau brach daraufhin in schallendes Gelächter aus und gestand ihrem Mann, dass sie eine Überraschung für seinen Geburtstag geplant hatte. Sie wollte ihn mit einem professionellen, erotischen Tanz beglücken. Eine Scheidung stand eindeutig nicht mehr zur Debatte. Wir wünschten dem Paar weiterhin alles Gute.

Fallbeispiel: Mannheim: DETEKTIV AG überführt Angestellten wegen Schwarzarbeit

In Mannheim haben die Detektive unserer Detektei einem Unternehmer geholfen, einen seiner Angestellten der Schwarzarbeit zu überführen. Der Angestellte hatte sich direkt nach seinem rechtmäßigen zweiwöchigen Urlaub krankschreiben lassen. Normalerweise nichts Ungewöhnliches, allerdings verschwanden aus dem Handwerksbetrieb des Unternehmers einige Werkzeuge, praktisch zeitgleich mit dem Beginn des Urlaubs des 45-jährigen Angestellten. Der Unternehmer rief auch mehrmals zuhause bei seinem Arbeiter an, doch der war er dort nie anzutreffen. Schließlich kontaktierte er unsere Detektei. Unsere Detektive sollten herausfinden, ob der Mann tatsächlich krank ist und falls nicht, was es mit seiner Krankschreibung sonst auf sich hat. 

Beobachtungen der Detektive lassen Nebenjob auffliegen

Unsere Detektive machten sich schnell an die Beobachtungen des Arbeiters. So wurde beobachtet, wie der Mann morgens sein Haus in Mannheim verließ und sich zu Fuß auf den Weg machte zu einem Haus nur eine Straße weiter. Die Ermittler folgten ihm unauffällig und bemerkten schnell, dass sich die von ihm behaupteten angeblichen Rücken- und Hüftschmerzen kaum bemerkbar machen. In dem Haus angekommen, machte sich der Mann nach einem kurzen Gespräch mit dem anscheinenden Besitzer des Hauses ran an Renovierungsarbeiten. Unter einem geschickten Vorwand konnten unsere Detektive sowohl den Besitzer als auch den Arbeiter selbst in ein Gespräch verwickeln. So kam heraus, dass der 45-jährige tatsächlich einen temporären Nebenjob hat und einem Bekannten bei der Renovierung seines Hauses hilft. Somit konnten die Beobachtungen in Mannheim schnell beweisen, dass der Arbeiter des Auftraggebers nicht wie behauptet krank ist, sondern seine freie Zeit für eben diesen Nebenjob ausnutzt. Auch der Hausbesitzer hat sich durch die Schwarzarbeit schuldig gemacht. 

Weitere Beobachtungen führen zur Klärung des Diebstahls

Aber unsere Detektive waren noch nicht fertig mit ihren Beobachtungen. Neben der Schwarzarbeit, gab es immer noch die Situation mit den verschwundenen Werkzeugen in der Firma in Mannheim. Auch hier konnten die Detektive schnell Licht ins Dunkel bringen. Nach dem Ende seines Arbeitstages in seinem Nebenjob, nahm der 45-jährige Verdächtige die Werkzeuge nach Hause. Durch verdeckt geschossene Fotografien konnte bewiesen werden, dass der Mann zumindest einige dieser aus seinem eigentlichen Arbeitsplatz, der Firma aus Mannheim, entwendet hatte. Er brauchte die Werkzeuge wohl, um die Renovierungsarbeiten in seinem Nebenjob ausführen zu können.

Ermittlungen der DETEKTIV AG führen zur Anzeige wegen Schwarzarbeit und Diebstahls

Nach der Übermittlung der Beweise an den Auftraggeber, hat dieser umgehend reagiert. Sein ehemaliger Arbeitnehmer wurde nicht nur fristlos entlassen, sondern auch wegen Diebstahl angezeigt. Auch der Hausbesitzer und Bekannte des Mannes muss sich wegen der Schwarzarbeit auf eine Anzeige gefasst machen.


Blogbeitrag: Mannheim: Versicherungsbetrug durch Brandstiftung

In Mannheim verhandelt die erste Strafkammer desLandgerichts derzeit einen besonders schweren Fall von Versicherungsbetrug. Der Angeklagte Sevket Y. ließ sowohl auf Deutsch als auch auf Türkisch vortragen, dass er sich entschuldigt und für seine Tat...
Anrufweiterleitung zum nächsten Büro
*

Wir freuen uns auf Ihren Anruf und beraten Sie gerne!
* Anrufweiterleitung zum
  nächsten Büro, Ortstarif
Kontaktformular und Rückrufservice

Tüv geprüfter Detektiv