DETEKTIV AG - Tradition seit 1945
Detektei Stuttgart
Detektei in Frankfurt am Main
Detektei
Detektiv.AG Niederlassung
Niederlassung Karlsruhe
Detektei in Heidelberg
Detektive mit Erfahrung aus Jahrzehnten
kostenfreie Erstberatung durch Detektei in 76530 Baden-Baden ✆ +49 (0) 7221 94 63 89 24 Stunden - 365 Tage im Jahr oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Detektei A.M.G. Detektiv AG: Willkommen in unserem Detektivbüro Baden-Baden

Kurstadt Ermittlungen in Baden-Baden – Betrug – Diebstahl – Tourismus-Ermittlungen – Sicherheitsberatung - Renommierte Wirtschafts- und Privatdetektei mit Büro in Baden-Baden

Baden-Baden

Detektiv AG: Kurstadt-Ermittlungen in Baden-Baden

Kurstadt- und Tourismus-Ermittlungen in Baden-Baden

Baden-Baden ist seit Jahrhunderten schon erste Adresse für Erholung, Kunst, Kultur und besonderen Genuss. Die einstige „Sommerhauptstadt Europas“ lockt Gäste aus dem In- und Ausland in den Nordschwarzwald. Manche davon bleiben länger und leisten sich ein Domizil, was in der Vergangenheit so manches Mal zum Stadtgespräch wurde.

Alles in allem ist Baden-Baden ein recht sicheres Pflaster. Baden-Baden ist attraktiv – nicht nur für Touristen, Künstler und Geschäftsleute, sondern auch für Betrüger, Diebe, Zechpreller, Erpresser und viele Menschen, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen und Schaden verursachen. Deshalb unterhält die Wirtschafts- und Privatdetektei A.M.G. Detektiv AG am Standort Baden-Baden eine Niederlassung:

Detektei A.M.G. Detektiv AG
Büro Baden-Baden
Gernsbacher Straße 1
76530 Baden-Baden
Tel. +49 (0) 7221 94 63 89

GEO: 48.76182499999999,8.240142300000002

Im Zusammenhang mit dem Tourismus nehmen wir zum Beispiel folgende Aufgaben wahr, die durch Betrug, Diebstahl, Sabotage, Vandalismus oder anderes Verhalten bedingt sind:

  • Schuldnerermittlung, Auskunftei, Anschriftenermittlung
     
  • Personensuche und Personenüberwachung, Mitarbeiterüberwachung
     
  • Zuverlässigkeitsüberprüfungen
     
  • Abrechnungsbetrug, Unterschlagung
     
  • Kreditbetrug, Versicherungsbetrug

Lesen Sie auf den Unterseiten Wirtschaftsdetektei und Privatdetektei Details zu möglichen Einsatzszenarien oder rufen Sie einfach gleich an, um sich kostenlos und unverbindlich beraten zu lassen. In unserer Niederlassung Baden-Baden sind wir gerne unter folgender Rufnummer für Sie da:

Internationale Klientel – internationale Ermittlungen

Nicht nur Touristen aus aller Welt, sondern auch Arbeitnehmer aus vielen Nationen sind in Baden-Baden anzutreffen. Die Nähe zu unseren französischen Nachbarn bringt es mit sich, dass wir es häufig mit grenzüberschreitenden Ermittlungsaufträgen zu tun haben. Im Privatkundenbereich zum Beispiel zum Thema Treuetest und bei Verdacht auf Untreue.

Anders als in Deutschland, wo die Schuldfrage seit 1978 abgeschafft wurde, gilt in Frankreich noch das Schuldprinzip im Eherecht. Auch wenn man das angesichts der jüngst in den Boulevardblättern diskutierten Amouren nicht glauben mag. Die Aufgabe unserer Privatermittler ist erwartungsgemäß, das entsprechende Vergehen eines Ehepartners gerichtsfest zu dokumentieren und dem Auftraggeber oder der Auftraggeberin so Gewissheit zu verschaffen.

Im Ausland suchen wir nicht nur für Gläubiger und nach Schuldnern, sondern auch nach untergetauchten Arbeitnehmern, Unterhaltspflichtigen und noch lebenden Verwandten, zum Beispiel in Erbschaftsfällen. Mitunter wünschen unsere Kunden die Suche nach alten Schulfreunden, nach Zeugen für einen bestimmten Sachverhalt, nach Original-Urkunden, Familienerbstücken oder Ähnlichem. Es gibt fast nichts, wonach die Detektive der Detektiv AG nicht nachforschen und kaum einen Flecken, den wir – mit Unterstützung unseres internationalen Netzwerks – nicht durchkämmen könnten.

Als eine der ältesten professionellen Detekteien Deutschlands haben wir die hiesige Branche entscheidend aufgebaut und mitgeprägt. Wenn Sie einen diffizilen Fall haben, der Ihnen den Schlaf raubt, der Ihrem Vermögen und dem Betriebsfrieden schadet oder Ihre Zukunft oder Reputation zu ruinieren droht, rufen Sie uns an. Wir garantieren Ihnen seriöse, zielgerichtete und absolut diskrete Ermittlungsarbeit.

Ihre erste Adresse für Ermittlungen im Großraum Baden-Baden, in Oos, Balg, Lichtental mit Oberbeuern und Geroldsau, Ebersteinburg, Steinbach, Neuweier, Varnhalt, Haueneberstein und Sandweier:


Fallbeispiel: ​Verdacht auf Untreue in Baden-Baden - Ermittlungen im Eherecht

Eine Ärztin aus Baden-Baden kam aufgeregt in unsere Detektiv AG. Sie berichtete uns, dass eine Freundin aus Stuttgart sie anrief, weil diese angeblich den Ehemann der Medizinerin in Stuttgart mit einer anderen Frau in einem Café gesehen hatte. Da unsere Mandantin sehr vermögend war, wollte sie Gewissheit. Ihr Mann hatte sie vor einigen Monaten um finanzielle Hilfe gebeten, weil er seine Werkstatt modernisieren wollte. Nach dem Anruf ihrer Freundin wurde unsere Mandantin nun hellhörig, weil ihr Mann bei einer Trennung keinen Anspruch auf finanzielle Zuwendungen hatte, da ein Ehevertrag bestand. Freiwillige Zahlungen und Unterstützungen von Ihrer Seite aus fielen allerdings nicht unter die vertraglichen Regelungen und konnten bei einer Trennung nicht von ihr zurückgefordert werden.

Die Ermittlungen unserer Detektive in Sachen Untreue / Eherecht führen von Baden-Baden nach Stuttgart

Unsere Mandantin beobachtete nach unserem Gespräch ihren Mann besonders intensiv und meldete sich frühzeitig bei uns, als ihr Mann die Mitteilung gemacht hatte, dass er geschäftlich nach Stuttgart fahren müsse. Nach Absprache mit unserer Mandantin observierten wir ihren verdächtigen Ehemann auf seinem Weg nach Stuttgart. Tatsächlich schien der Mann einen geschäftlichen Termin zu haben. Allerdings traf er sich nach Vollendung seiner geschäftlichen Verpflichtungen mit einer jungen Dame in einem Eiscafé. Die junge Frau war sicherlich 20 Jahre jünger als ihr Freund. Sie gingen sehr zärtlich miteinander um. Zur Begrüßung gab es eine Umarmung mit einem Kuss auf die Wange, aber beim Eis hielten die beiden Händchen und schauten sich tief in die Augen. Unsere Detektive zeichneten die Bildbeweise für unsere Mandantin in Baden-Baden auf, damit diese sich ein eigenes Bild über die Beobachtungen machen konnte. Nach dem Date im Café fuhr der Mann, der unter Verdacht der Untreue stand, wieder nach Baden-Baden.

Eine Untreue, die mit dem Eherecht nicht zu tun hatte

Nach einem aufklärenden Gespräch mit unserer Mandantin bat diese uns, bei dem Gespräch, das sie mit ihrem Mann führen wollte, ebenfalls anwesend zu sein. Die ermittelnden Detektive stimmten zu, da wir als Detektiv AG schon mehrmals deeskalierend tätig waren. Wenige Tage später fand sich das Ehepaar aus Baden-Baden in unserer Detektei ein. Unsere Mandantin sprach sehr direkt mit ihrem Mann und bat uns dann, die Bildbeweise vorzuführen. Der Mann wechselte erschreckt die Gesichtsfarbe, gab aber dann zerknirscht zu, dass es sich bei der jungen Frau um seine Tochter handelte, deren Existenz ihm erst seit einigen Wochen bekannt war. Sie stammte aus einer Beziehung, die weit vor seiner Ehe mit unserer Mandantin endete. Er wusste einfach nicht, wie er seiner Frau von seiner Tochter erzählen sollte, daher kam es zu den heimlichen Treffen. Nach einem längeren Gespräch war unsere Mandantin aus Baden-Baden beruhigt und wollte bei der nächsten Fahrt nach Stuttgart ihren Mann begleiten.

Fallbeispiel: Personensuche in Baden-Baden - Ermittlungen erfolgreich

Ein Unternehmer aus Baden-Baden wandte sich an unsere Detektive, weil ein Kunde seines Unternehmens ihn angeblich in einem Lokal in Karlsruhe gesehen hatte, als er nachweislich in Freiburg war. Unser Mandant aus Baden-Baden nahm die Beobachtungen seines Kunden besonders ernst, weil er kurz zuvor erfahren hatte, dass er angeblich einen Zwillingsbruder haben sollte, von dem er in den 70er Jahren im Osten getrennt worden sei. Unser Mandant aus Baden-Baden strebte nun eine Personensuche an, weil er der Meinung war, dass er aufgrund unserer Ermittlungen in Kombination zu den Beobachtungen seines Kunden, durch unsere Detektive seinen verlorenen Bruder finden würde. Letztendlich war es auch so.

Die Ermittlungen im Fall der Personensuche führten zum Erfolg

Unsere Detektive, denen die Beobachtungen des Kunden unseres Mandanten aus Baden-Baden berichtet wurden, machten sich auf die Suche. Schon nach kurzer Zeit führte die Personensuchen zum Erfolg. Die Personensuche in Kombination mit den Ermittlungen führten zu einem Mann, der laut den Beobachtungen der Kunden unseres Mandanten in einem Lokal in Karlsruhe stetig anzutreffen war. Es war aber nicht unser Mandant aus Baden-Baden. Unsere Detektive sprachen mit dem Mann, der gebürtig aus Magdeburg kam. Letztendlich führte ein offenes Gespräch zur Aufklärung. Anscheinend hatte unser Mandant aus Baden-Baden mit dem fremden Herren aus Magdeburg eine ähnliche Geschichte. Beide stammten aus Ostdeutschland und wurden dort im Jahre 1969 geboren.

Die Spur der Personensuche führte nach Magdeburg

Laut unseren Ermittlungen aind beide Männer, unser Mandant und der Fremde, die sich optisch sehr ähnelten, im gleichen Ort geboren. Laut Beobachtungen unserer Detektive gab es ein Zwillingspaar, das letztendlich getrennt wurde. Unser Mandant wurde von Adoptiveltern mitgenommen, die mit ihm nach Westdeutschland zogen. Die Brüder sahen sich nie wieder, bis Kunden unseres Mandanten ihn auf den Doppelgänger aufmerksam machten. Unsere Personensuche führte sofort zum Erfolg. Weitere Ermittlungen waren nicht notwendig, da die Beobachtungen unserer Detektive ausreichten, um eine aussagekräftige DNA-Analyse auszulösen.

Das freudige Ende der Ermittlungen in Sachen Personensuche

Es dauerte nur wenige Tage, da lagen die DNA-Analysen der Untersuchungen vor. Unsere Detektive konnten unserem Mandanten in Baden-Baden die freudige Mitteilung machen, dass sein lang verschollener Bruder wieder aufgetaucht war. Das Schicksal hatte sie wieder zusammengeführt. Karlsruhe und der Heimatort unseres Mandanten sind geografisch so nah, dass die äußerlichen Ähnlichkeiten der Männer letztendlich zu Ermittlungen unser Detektive führten, die den Fall positiv aufklärten.

Fallbeispiel: Abhörschutz in Baden-Baden durchgeführt - Unternehmen beauftragt Detektei

Dass Lauschabwehr in der heutigen immer wichtiger wird, wollte ein Unternehmer aus Baden-Baden lange Zeit nicht glauben. Doch dann machte er Beobachtungen, die ihn dazu brachten, sich an unsere Detektei zu wenden, damit wir Ermittlungen in Kombination mit aktiver und passiver Lauschabwehr in seinem Unternehmensgebäude in Baden-Baden durchführten. Er berichtete unserer Detektei, dass Ermittlungen notwendig würden, da laut seinen eigenen Beobachtungen Interna aus seinem Entwicklungsbereich, wie auch aus dem Vertriebsbereich an Mitbewerber weitergegeben wurden. Es handelte sich hierbei um Informationen, die in schriftlicher Form nicht vorlagen, sondern nur im unternehmenseigenen Besprechungsraum ausgetauscht wurden. 

Lauschabwehr im Besprechungsraum

Ein Detektivteam unserer Detektei, das sich auf Lauschabwehr spezialisiert hatte, leitete die Ermittlungen in Baden-Baden. Zuerst fassten sie die Beobachtungen unseres Mandanten zusammen, und machten sich dann ein eigenes Bild. Beim aktiven Abhörschutz machten sich die Mitarbeiter unserer Detektei auf die Suche nach abhörfähigen Geräten. Im besagten Konferenzraum, auf den sich die Beobachtungen unseres Mandanten beschränkten, war unsere Lauschabwehr gleich erfolgreich. In einem Telefon konnte im Zuge der Ermittlungen ein Sender gefunden werden. Unser Mandant aus Baden-Baden merkte bereits während der Ermittlungen, wie wichtig aktiver und passiver Abhörschutz war. Auf die beteiligten Personen, die während der belauschten Besprechung im Raum waren, konnte er sich absolut verlassen. Ihn interessierte nun nicht mehr, wer in belauscht hatte, sondern wie er in Zukunft weitere Lauschangriffe verhindern konnte.

Passiver Abhörschutz baut vor

Nachdem der aktive Abhörschutz von unserer Detektei erfolgreich durchgeführt wurde, beauftragte unser Mandant aus Baden-Baden unsere Detektei für die weitere, zukünftige Lauschabwehr. Mit den neuesten technischen Erkenntnissen wurde der Besprechungsraum des Unternehmers noch einmal genau unter die Lupe genommen. Beim passiven Abhörschutz wird mit technischen Mitteln verhindert, dass ein Raum nicht mehr abgehört werden kann, weil eventuell verbaute Sender aufgrund von elektromagnetischen Wellen nicht mehr senden können. Der erwähnte Besprechungsraum wurde von den Spezialisten unserer Detektei in eine Art faradayschen Käfig verwandelt. So konnten weder optische noch akustische Beobachtungen aus dem Raum heraus gesendet werden. Die Isolierung des Raumes wurde so aufgebaut, dass auch stärkste Richtmikrofone keinerlei Laute mehr empfangen konnten.

Technische Geräte sollten raus

Unser Mandant aus Baden-Baden reagierte sehr konsequente. Auf seine Anordnung hin wurden technische Geräte komplett aus dem Raum verbannt. Es gab weder Computer, noch Telefone mehr, als die Umgestaltung im Zuge des passiven Abhörschutz durchgeführt war. Handys oder Smartphone hatten im Raum keinen Empfang und es gab keinerlei Möglichkeiten mehr, das geheime Firmeninterna in falsche Hände gerieten.


Blogbeitrag: Beobachtung mit Peilsendern ‑ verboten oder erlaubt?

Mannheim, Karlsruhe, Stuttgart, Baden-Baden: In ganz Baden-Württemberg waren in der Vergangenheit Fahrzeuge unterwegs, die heimlich mit GPS-Sendern ausgestattet worden waren. Mit versteckt an Fahrzeugen angebrachten Peilsendern konnten Detektive...
Anrufweiterleitung zum nächsten Büro
*

Wir freuen uns auf Ihren Anruf und beraten Sie gerne!
* Anrufweiterleitung zum
  nächsten Büro, Ortstarif
Kontaktformular und Rückrufservice

Tüv geprüfter Detektiv