*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Lohnfortzahlungsbetrug in Mannheim aufgedeckt

​Lohnfortzahlungsbetrug in Mannheim aufgedeckt

Ein Dachdeckermeister aus Mannheim kam in unsere Detektei. Er hatte den Verdacht, dass einer seiner Mitarbeiter sich des Lohnfortzahlungsbetrugs schuldig machte. Da er selber keine Beweise aufbringen konnte, wünschte er sich die Beweissicherung durch unsere Detektive. Als er eine Baustelle in einem Neubaugebiet besuchte, hatte er das Auto von seinem krankgemeldeten Angestellten in der Siedlung gesehen. Unser neuer Mandant wollte nicht, dass sein Angestellter erfuhr, dass er Verdacht geschöpft hatte. Daher war er nach dem Beinhahezusammentreffen nicht mehr in der Neubausiedlung gewesen. Er wollte unsere Detektiven die Ermittlung überlassen. 

Unsere Detektive ermitteln in Mannheim

Nach Absprache mit unserem Mandanten begannen unsere Detektive, mit der Observierung des (ärztlich attestiert) erkrankten Angestellten. Angeblich hatte er einen Bandscheibenvorfall und durfte keine Gewichte heben. Die Ermittler folgten dem Verdächtigen bis zur Baustelle, die unser Mandant uns bereits genannt hatte. Gleich bei der ersten Observierung konnten unsere Detektive Videobeweise erbringen, dass der Angestellte unseres Mandanten augenscheinlich Kundengespräche auf einer Baustelle führte. Allerdings konnten noch keine Beweise erbracht werden, dass der kranke Dachdecker Lasten getragen hatte.

Der Fall wird gelöst

Die ermittelnden Detektive folgten dem Angestellten aus Mannheim noch an drei weiteren Tagen zur Baustelle, bis die erhofften Beweise auf dem Tisch lagen. Unsere Detektive hatten erfolgreich Video- und Bildbeweise gesammelt. Diese bewiesen, dass der Beschuldigte mit dem Bauherren Gespräche führte, Material auf die Baustelle fuhr, auslud und Dächer deckte. Am Ende wurde er von unseren ermittelnden Detektiven sogar noch abgelichtet, als er die Bezahlung für seine Arbeit in bar entgegennahm. Stichhaltigere Beweise konnten unsere Detektive kaum noch erbringen. Unser Mandant aus Mannheim zeigte sich sehr erfreut, als die Beweise auf dem Tisch lagen. Bevor er aber nun seinen Angestellten wegen Lohnfortzahlungsbetrugs anzeigte, wünschte er sich von uns, dass wir ein Gespräch mit dem „Häuslebauer“ in der Neubausiedlung führten.

Noch mehr Erkenntnisse

Im Auftrag unseres Mandanten erkundigten sich unsere Detektive nun bei dem Hausbesitzer in der Neubausiedlung, dem der betrügerische Mitarbeiter das Dach gedeckt hatte. Bei dem Gespräch kam heraus, dass der erkrankte Angestellte bei dem Hausherren im Namen seines Chefs aufgetreten war. Er hatte für die Abrechnung der Tätigkeit sogar eine gefälschte Rechnung vorgelegt, die auf den Namen unseres Mandanten ausgestellt war. Unser Mandant übergab alle Beweise seinem Anwalt, der umgehend eine Anzeige wegen Betrug und Lohnfortzahlungsbetrug gegen den Angestellten stellte. Dieser erhielt parallel die fristlose Kündigung. Die Betrügereien sind noch bei Gericht anhängig.

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *