DETEKTIV AG - Tradition seit 1945
Detektei Stuttgart
Detektei in Frankfurt am Main
Detektei
Detektiv.AG Niederlassung
Niederlassung Karlsruhe
Detektei in Heidelberg
Detektive mit Erfahrung aus Jahrzehnten
kostenfreie Erstberatung durch Detektei in 63743 Aschaffenburg ✆ +49 (0) 6021 58 25 88 0 24 Stunden - 365 Tage im Jahr oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Ihre Detektei für Aschaffenburg - Detektiv AG ®

Betrugsermittlungen in Aschaffenburg - Familienrechtssachen im Landkreis Aschaffenburg  – Ermittlungen bei Mitarbeiterkriminalität – Industriespionage – im Hochschulumfeld

Detektiv in Aschaffenburg

Wer einen Detektiv in Aschaffenburg sucht, wird in der Steubenstraße 92 fündig.

Ermittlungen in Tourismusregionen und an Hochschulstandorten

Keine halbe Stunde Fahrt trennt die Hauptniederlassung der Detektiv AG in Dietzenbach vom Büro in Aschaffenburg. Eine kurze Distanz, in der jedoch die Landesgrenze Hessen/Bayern liegt. Und das bedeutet andere Landesgesetze, eine andere Mentalität und oft sogar ein anderes Wetter. Schon seit den Wirtschaftswunderjahren sind unsere Ermittler im Großraum Rhein-Main und in den angrenzenden Regionen im Einsatz. Zunächst vom Frankfurter Büro aus, dann von Dietzenbach aus und seit 2005 direkt vor Ort in der Niederlassung.

Kürzere Wege für unsere Ermittler und für Sie – unsere Niederlassung in Aschaffenburg:

Detektei A.M.G. DETEKTIV AG
Büro Aschaffenburg
Steubenstraße 92
63743 Aschaffenburg
Tel. +49 (0) 6021 58 25 88 0

GEO: 49.96079, 9.176600000000008

Vereinbaren Sie für ein Vorgespräch einen Termin in unserem Büro oder an einem Treffpunkt Ihrer Wahl. In Fällen von Wirtschaftskriminalität kann ein Erstgespräch bei Ihnen im Unternehmen / im Betrieb sinnvoll oder kontraproduktiv sein – je nach Verdacht und Sachlage. Vorteilhaft wäre, Sie rufen zunächst unverbindlich an und klären mit uns die Situation, in der Sie Unterstützung benötigen.

Ermittlungen in Tourismusregionen und an Hochschulstandorten

Hochschulstadt, Kulturstadt, Einkaufsstadt – zu Aschaffenburg passen viele Bezeichnungen, doch eine allein wird der Stadt nicht gerecht. Über 1000 Jahre ist Aschaffenburg schon alt. Die Einkaufspassagen, die Outlets und Werksverkaufseinrichtungen locken jährlich tausende Einkaufstouristen in die unterfränkische Stadt am Main. Auch die Kulturangebote und die Kulturschätze Aschaffenburgs sind Anziehungspunkt für Besucherscharen.

An der erst 1995 gegründeten Hochschule Aschaffenburg waren 2013 über dreitausend Studenten immatrikuliert. Viel junges Publikum für die Stadt, und viele davon mieten hier eine Wohnung oder ein Zimmer.

Ermittlungen im Umfeld von Hochschulen

IIm Hochschulumfeld, konkret auch an den Instituten selbst, kommt es häufig zu folgenden Problemfällen: Passwörter und Daten werden gestohlen und missbraucht, es finden Betrugsversuche statt, Diebstahl ist ebenso anzutreffen wie fahrlässige oder mutwillige Sachbeschädigung bis hin zu Vandalismus, Drogenhandel etc.. Viele Hochschulen rüsten deshalb technisch auf und stehen wegen der Kameraüberwachung in der Kritik.

Außerhalb der Hochschulen kommt es mitunter zu Streitigkeiten zwischen Vermietern und studentischen Mietern, dabei kommt es vor, dass mal die eine, mal die andere Seite absichtlich vertragswidrig handelt oder sich vor Verpflichtungen drückt. Auch unter Studenten sind so genannte Mietnomaden anzutreffen.Die professionell ausgebildeten Ermittler der Detektiv AG stehen Ihnen in allen Fällen unterstützend zur Seite, wenn Sie z. B. zunächst inoffizielle Ermittlungen anstreben, wenn es Ihnen um Aufklärung und Beweise geht, wenn noch nicht klar ist, wie ein Vorfall zu behandeln und zu sanktionieren ist etc.

Ergänzend bieten wir Ihnen folgende Leistungen an: Personensuche und Personenüberwachung, Schuldnerermittlung, Zuverlässigkeitsüberprüfungen, Sicherheitskonzepte, Einsatz technischer Hilfsmittel zur Überwachung und gegen Lauschangriffe, Spionage und mehr. Auch als Student/in können Sie uns selbst oder über Ihren Rechtsbeistand beauftragen, wenn Sie Opfer z. B. von Mobbing oder Stalking geworden sind, erpresst oder gegängelt werden, wenn man absichtlich Ihre Rechte beschneidet oder Sie nicht wissen, wie Sie sich wehren sollen.

Ermittlungen in Tourismusregionen

Unsere Aufträge führen uns häufig in Kurorte, Heilbäder und Gebiete, die touristisch interessant und entsprechend frequentiert sind. Häufig haben wir es mit Versicherungsbetrug zu tun, dann wieder mit unehrlichem Personal, betrügerischen Gästen oder untreuen Ehemännern und Kurschatten. Was wie ein Klischee klingt, ist dennoch für die Betroffenen sehr ernst, manchmal lebensverändernd und seit über 60 Jahren einer unserer häufigsten Ermittlungsgründe im Privatkundenbereich – nach wie vor.

Grundlagen von Ermittlungen können auch in Geschäftsbeziehungen liegen, wenn ein Geschäftspartner den anderen übervoreilt, dieser es aber nicht beweisen kann. Oder wenn die Konkurrenz zu unlauteren Mitteln greift. Sogar Sachbeschädigungen, also Sabotageakte sind nicht ausgeschlossen.

Detekteien wie die Detektiv AG werden eingeschaltet, wenn es um zivilrechtliche Sachverhalte geht, wenn Beweise fehlen, wenn eine wirksame Kündigung ausgesprochen werden soll, wenn Zeugen gesucht werden – kurz, wenn Menschen sich selbst nicht zu helfen wissen, nichts in Erfahrung bringen, nichts nachweisen können, manchmal auch, weil man ihnen nicht glaubt, weil ihr Ruf ruiniert wurde.

Lassen Sie sich kostenlos telefonisch beraten, gerne völlig anonym, welche Lösungsmöglichkeiten wir in Ihrem Fall anbieten können.

Ermittlungen in Aschaffenburg, in Unterfranken und weltweit

Das Aschaffenburger Büro der Detektiv AG bietet Ermittlungen in der ganzen Region an, natürlich auch in Damm, Schweinheim, Nilkheim, Obernau, Leider, Strietwald, Österreicher Kolonie, Obernauer Kolonie und Gailbach. Bereits seit Jahrzehnten arbeiten unsere Privatdetektive und Wirtschaftsdetektive auch grenzüberschreitend. Über ein weltweites, vertrauenswürdiges und professionelles Netzwerk können wir fast auf der ganzen Welt Anschriften ermitteln, Nachforschungen anstellen, Personen finden, Sachverhalte beobachten und Verdächtige observieren. Ob es sich um eine Familienrechtssache (z. B. Unterhalt, Vaterschaft, Sorgerecht, Erbrecht) handelt oder entsendete Mitarbeiter, ausländische Geschäftspartner und internationale Niederlassungen – sprechen Sie mit uns über Ihren Problemfall. Am Telefon oder in unserem Büro in Aschaffenburg, vorzugsweise mit Termin, damit wir uns für Sie Zeit nehmen können.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Immer wieder sind wir in Aschaffenburg mit Ermittlungen und Observationen im Einsatz.


Fallbeispiel: Unterhaltsbetrug in Aschaffenburg nachgewiesen

Ein geschiedener Ehemann aus Aschaffenburg wandte sich an unsere Detektei mit der Bitte, seine ehemalige Ehefrau zu überprüfen. Er hatte hohe Unterhaltsleistungen für seine Ex-Ehefrau und die gemeinsamen zwei Kinder zu leisten. Seit einem halben Jahr hatte seine geschiedene Frau einen neuen Freund. Aus dem gemeinsamen Bekanntenkreis wurde ihm mitgeteilt, dass seine Ex-Ehefrau sich angeblich mit ihrem neuen Lebenspartner verlobt haben soll. Als er sie darauf ansprach, verneinte sie es und gab an, dass es sich bei ihrem neuen Freund nur um eine flüchtige Bekanntschaft handele. Nach dem Familienrecht könnte der ehemalige Ehemann eine Kürzung der Unterhaltspflicht für seine geschiedene Frau beantragen, wenn er nachweisen könnte, dass diese sich in einer neuen gefestigten Lebensgemeinschaft befindet. 

Detektiv unserer Detektei ermittelt in Aschaffenburg in einem Unterhaltsstreit nach dem Familienrecht

Unterhaltskürzungen können nach dem Familienrecht in bestimmten Fällen von den Betroffenen beantragt werden, wie beispielsweise bei einer mutwillig herbeigeführten Bedürftigkeit des Ex-Ehepartners oder einer nicht-ehelichen neuen Lebensgemeinschaft mit einem neuen Partner. Die Detektive der Detektiv AG haben in Fällen nach dem Familienrecht große Erfahrung und konnten dem geschiedenen Ehemann auch in diesem Fall durch Ermittlungen und Beobachtungen schnell helfen. Der Ausschluss der Unterhaltspflicht für einen Ex-Ehepartner ist sehr schwierig, wenn die neue Lebensgemeinschaft nicht sehr lange besteht. Oftmals werden vom Familiengericht zwei bis drei Jahre als Zeitraum für eine Verfestigung der neuen Partnerschaft angesehen. Nicht selten leben Geschiedene mit ihren neuen Lebenspartnern zum Schaden der Ex-Ehepartner in einer nicht-ehelichen Gemeinschaft zusammen, um so weiterhin die Unterhaltszahlungen zu erhalten. Der Ex-Ehemann in Aschaffenburg hatte aber dennoch gute Chancen zumindest eine Kürzung der Unterhaltspflicht zu erreichen, wenn er mit der Hilfe unserer Detektei die Verlobung seiner Ex-Ehefrau nachweisen konnte. 

Detektiv AG kann durch Ermittlungen und Beobachtungen Lebensgemeinschaft und Verlobung der Ex-Ehefrau eines Mannes aus Aschaffenburg nachweisen

Die Ermittlungen und Beobachtungen im Umfeld der Ex-Ehefrau des Mandanten der Detektiv AG zeigten, dass der neue Freund keinesfalls nur ein flüchtiger Bekannter war. Schon nach kürzester Zeit konnte unsere Detektei dem Ex-Ehemann belegen, dass seine Vermutungen sich bestätigten. Der neue Freund seiner ehemaligen Frau ging in ihrer Wohnung nicht nur ein und aus, sondern schien dort auch zu leben. In seiner eigenen Wohnung hielt er sich kaum noch auf.  Weiterhin ergaben die Ermittlungen und Beobachtungen, dass das Paar sich nicht nur heimlich verlobt hatte, sondern eine Verlobungsreise geplant hatte. So konnte der ehemaligen Ehefrau durch entsprechende Beweise die neue Lebenspartnerschaft durch die Detektiv AG nachgewiesen werden.


Fallbeispiel: Die DETEKTIV AG deckt einen dreisten Spesenbetrug in Aschaffenburg auf

Vor acht Wochen suchte der Abteilungsleiter einer Versicherungsgesellschaft aus Aschaffenburg die Hilfe der DETEKTIV AG. Bereits seit längerem gab es immer wieder Gerüchte, dass sich zwei Mitarbeiter seiner Abteilung durch einen fortwährenden Spesenbetrug einen finanziellen Vorteil verschaffen würden. Bei ihm sei bei der Kontrolle der eingereichten Belege kein Verdacht entstanden, da dieses Gerücht jedoch mittlerweile auch der Geschäftsleitung zu Ohren gekommen war, sollte der Abteilungsleiter mit Hilfe der Detektive unserer Detektei diesem Verdacht nachgehen. 

Die Ermittlungen gegen die beiden Mitarbeiter aus Aschaffenburg benötigen sehr viel Geduld 

Die ersten Beobachtungen in Aschaffenburg gestalteten sich aufgrund der bekannten Terminpläne der Männer sehr einfach. Schnell bemerkten die Detektive während ihrer Beobachtungen jedoch, dass beide Männer pro Tag durchschnittlich zwei Termine weniger wahrnahmen als angegeben. Da es sich dabei auch um kurzfristige Absagen handeln konnte, beschlossen die Detektive die Beobachtungen in den nächsten Tagen noch zu intensivieren. Nach einer Woche der Ermittlungen zeigten die eingereichten Belege bereits, dass die Männer angegeben haben alle Termine wahrgenommen zu haben, obwohl dies eindeutig nicht den Beobachtungen der Detektive entsprach. Am nächsten Tag beobachteten diese wie sich beide Männer vor einer Werkstatt trafen. Mit Hilfe technischer Hilfsmittel gelang es den Detektiven das Gespräch der Männer mit einem Mitarbeiter der Werkstatt mit anzuhören. Hierbei wurde besprochen den Tacho der Dienstwagen zu manipulieren. Doch anstatt, wie es bei einem Verkauf nicht unüblich ist, diesen nach unten zu korrigieren wurde dem Tacho in diesem Fall mehr Kilometer als eigentlich gefahren wurden hinzugefügt. Neben dieser Manipulation wurde den beiden Männern zudem gefälschte Tankquittungen übergeben, welche dem Spritverbrauch des manipulierten Tachos entsprachen. Zum Abschluss sagte einer der Männer den Anteil des Werkstattangestellten wie üblich zum Ende des Monats persönlich vorbeizubringen. Die Detektive stellten abschließend die Ergebnisse ihrer Ermittlungen zum Spesenbetrug zusammen und übergaben diese im Anschluss an den Klienten.

Die Ergebnisse der Ermittlungen zum Spesenbetrug machen den Vorgesetzten sprachlos

Als dem Klienten die Ergebnisse der Beobachtungen mitgeteilt wurden, sagte dieser mit den Ermittlungen eigentlich die Absicht verfolgt zu haben, den Verdacht gegen seine Mitarbeiter zu entkräften. Da die Gerüchte der Wahrheit entsprechen, stimmte den Mann daher sehr nachdenklich. Am nächsten Tag setzte er die Unternehmensleitung von dem Spesenbetrug in Kenntnis und den Mitarbeitern wurde die fristlose Kündigung ausgesprochen. Wie diese im Nachhinein mitteilten, waren beide durch den Kauf einer Immobilie bzw. Unterhaltsverpflichtungen in finanzielle Schwierigkeiten geraten und hätten daher nach einem Ausweg gesucht, ohne einen Nebenjob an das benötigte Geld zu gelangen.


Fallbeispiel: Die DETEKTIV AG hilft einem Bestatter aus Aschaffenburg bei der Aufklärung eines Datendiebstahl

Computerkriminalität macht mittlerweile vor fast keiner Branche mehr halt. Dies musste ein Bestatter aus Aschaffenburg erkennen, als er sich hilfesuchend an die DETEKTIV AG wandte. Der Mann bemerkte, dass seine Computer an der Arbeit plötzlich langsamer liefen und Datensätze nicht mehr in der gewohnten Reihenfolge zu finden waren. Ein IT-Experte untersuchte schließlich das Firmennetzwerk und deckte die Computerkriminalität auf. Der Mann zeigte dies bei der Polizei an. Da diese jedoch Hunderte von Fällen der Computerkriminalität bearbeitete, konnten bisher noch keine Ermittlungen geführt werden. Der Mann beauftragte daher unsere Detektei, um eigene Beobachtungen zum erfolgten Datendiebstahl anzustellen. 

Die ersten Ermittlungen zum Datendiebstahl im World Wide Web gestalten sich sehr schwierig

Die ersten Beobachtungen in Aschaffenburg erfolgen beim Klienten selbst. Hier erhielt die DETEKTIV AG umfangreichen Zugriff auf das Netzwerk. Wie die Ermittlungen zeigten, waren die Sicherheitsmaßnahmen hier sehr gering, so dass es einem Außenstehenden leicht möglich war ein Delikt im Rahmen der Computerkriminalität zu begehen. Im Laufe der Ermittlungen kam den Detektiven unserer Detektei dann ein glücklicher Zufall zur Hilfe. Während eines abschließenden Gesprächs mit einem trauernden Angehörigen sprach dieser davon bereits zweimal einen Anruf von einem Makler auf seinem Anrufbeantworter vorgefunden zu haben. Der Mann erinnerte sich das Gleiche bereits in Gesprächen mit zwei anderen Kunden in der letzten Zeit gehört zu haben. Die von der Detektei inzwischen ermittelte IP-Adresse bestätigte den Verdacht des Klienten. Wie die Beobachtungen zeigten, führte diese direkt zum Wohnort des Verdächtigen, der laut den Beobachtungen der DETEKTIV AG als Immobilienmakler arbeitete. Unsere Detektei trug daraufhin die Ergebnisse der Ermittlungen zusammen und übergab diese an den Klienten. 


Die Ergebnisse der Beobachtungen zum erfolgten Datendiebstahl zwingen den Klienten zu einem sofortigen Handeln

Die mit Hilfe unserer Detektei gesammelten Beweise legte der Klient noch am selben Tag der Polizei in Aschaffenburg vor. Die ermittelnden Beamten beschlagnahmten daraufhin den Computer des Verdächtigen und bestellten diesen zu einer Befragung ein. Dort erschien der Verdächtige bereits mit einem Rechtsbeistand. Dieser riet seinem Mandanten aufgrund der durch die DETEKTIV AG erlangten Beweise zu einem umfassenden Geständnis in diesem Fall der Computerkriminalität. Hierbei gab der Mann an, bei Exklusivaufträgen als Makler am meisten zu verdienen. Indem er die Familien der kürzlich Verstorbenen kontaktierte, verhinderte dieser in vielen Fällen, dass die Hinterbliebenen überhaupt nach einem anderen Makler Ausschau hielten. Da bezahlbarer Wohnraum auch in Aschaffenburg immer mehr zu einer Rarität wird, sah der Makler hier seine Chance gekommen, seinen Kunden die besten Immobilien zuerst anzubieten. Aufgrund des großen Umfangs im Datendiebstahl ist das Ermittlungsverfahren aktuell noch nicht abgeschlossen.


Blogbeitrag: Versicherungsbetrug in Aschaffenburg: mehr als ein Jahr Ermittlungen

In einem Fall von Versicherungsbetrug in Aschaffenburg gestalteten sich die Ermittlungen überaus langwierig. In der Berichterstattung ist von mehr als einem Jahr Arbeit für die Ermittler die Rede, die dann jedoch eine Band organisierter Verbrecher...

Blogbeitrag: Organisierter Versicherungsbetrug in Aschaffenburg: Ermittlungen erfolgreich

Bei Ermittlungen wegen Versicherungsbetrug in Aschaffenburg ist ein großer Erfolg gelungen. Schon jetzt steht fest, dass es sich bei 125 Verkehrsunfällen um ein bandenmäßiges und geplantes Agieren handelte und gleich 30 Personen an dem Versicherungsbetrug...

Blogbeitrag: Fall gelöst in Aschaffenburg, Diebstahl aufgeklärt

Ein Lebensmittelgroßhändler für spanische Spezialitäten in Aschaffenburg wunderte sich nach seiner Inventur über erhebliche Differenzen in seinem Warenbestand. Die Differenzen zogen sich durch alle Bereiche: Feinkost, edle Weine, teurer spanischer...
Anrufweiterleitung zum nächsten Büro
*

Wir freuen uns auf Ihren Anruf und beraten Sie gerne!
* Anrufweiterleitung zum
  nächsten Büro, Ortstarif
Kontaktformular und Rückrufservice

Tüv geprüfter Detektiv