*
Sofortkontakt
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Verdacht in Baden-Baden: Ermittlungen im Eherecht

​Verdacht in Baden-Baden: Ermittlungen im Eherecht

Eine Ärztin aus Baden-Baden kam aufgeregt in unsere Detektiv AG. Sie berichtete uns, dass eine Freundin aus Stuttgart sie anrief, weil diese angeblich den Ehemann der Medizinerin in Stuttgart mit einer anderen Frau in einem Café gesehen hatte. Da unsere Mandantin sehr vermögend war, wollte sie Gewissheit. Ihr Mann hatte sie vor einigen Monaten um finanzielle Hilfe gebeten, weil er seine Werkstatt modernisieren wollte. Nach dem Anruf ihrer Freundin wurde unsere Mandantin nun hellhörig, weil ihr Mann bei einer Trennung keinen Anspruch auf finanzielle Zuwendungen hatte, da ein Ehevertrag bestand. Freiwillige Zahlungen und Unterstützungen von Ihrer Seite aus fielen allerdings nicht unter die vertraglichen Regelungen und konnten bei einer Trennung nicht von ihr zurückgefordert werden.

Die Ermittlungen unserer Detektive in Sachen Untreue / Eherecht führen von Baden-Baden nach Stuttgart

Unsere Mandantin beobachtete nach unserem Gespräch ihren Mann besonders intensiv und meldete sich frühzeitig bei uns, als ihr Mann die Mitteilung gemacht hatte, dass er geschäftlich nach Stuttgart fahren müsse. Nach Absprache mit unserer Mandantin observierten wir ihren verdächtigen Ehemann auf seinem Weg nach Stuttgart. Tatsächlich schien der Mann einen geschäftlichen Termin zu haben. Allerdings traf er sich nach Vollendung seiner geschäftlichen Verpflichtungen mit einer jungen Dame in einem Eiscafé. Die junge Frau war sicherlich 20 Jahre jünger als ihr Freund. Sie gingen sehr zärtlich miteinander um. Zur Begrüßung gab es eine Umarmung mit einem Kuss auf die Wange, aber beim Eis hielten die beiden Händchen und schauten sich tief in die Augen. Unsere Detektive zeichneten die Bildbeweise für unsere Mandantin in Baden-Baden auf, damit diese sich ein eigenes Bild über die Beobachtungen machen konnte. Nach dem Date im Café fuhr der Mann, der unter Verdacht der Untreue stand, wieder nach Baden-Baden.

Eine Untreue, die mit dem Eherecht nicht zu tun hatte

Nach einem aufklärenden Gespräch mit unserer Mandantin bat diese uns, bei dem Gespräch, das sie mit ihrem Mann führen wollte, ebenfalls anwesend zu sein. Die ermittelnden Detektive stimmten zu, da wir als Detektiv AG schon mehrmals deeskalierend tätig waren. Wenige Tage später fand sich das Ehepaar aus Baden-Baden in unserer Detektei ein. Unsere Mandantin sprach sehr direkt mit ihrem Mann und bat uns dann, die Bildbeweise vorzuführen. Der Mann wechselte erschreckt die Gesichtsfarbe, gab aber dann zerknirscht zu, dass es sich bei der jungen Frau um seine Tochter handelte, deren Existenz ihm erst seit einigen Wochen bekannt war. Sie stammte aus einer Beziehung, die weit vor seiner Ehe mit unserer Mandantin endete. Er wusste einfach nicht, wie er seiner Frau von seiner Tochter erzählen sollte, daher kam es zu den heimlichen Treffen. Nach einem längeren Gespräch war unsere Mandantin aus Baden-Baden beruhigt und wollte bei der nächsten Fahrt nach Stuttgart ihren Mann begleiten.

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *

    Disclaimer: Die dargestellten Fälle wurden zum Schutz der Mandanten anonymisiert bzw. pseudonymisiert.