DETEKTIV AG - Tradition seit 1945
Detektei Stuttgart
Detektei in Frankfurt am Main
Detektei
Detektiv.AG Niederlassung
Niederlassung Karlsruhe
Detektei in Heidelberg
Detektive mit Erfahrung aus Jahrzehnten
kostenfreie Erstberatung durch Detektei in 80469 München ✆ +49 (0) 89 12 02 89 17 24 Stunden - 365 Tage im Jahr oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Detektiv AG ® Ihre Wirtschafts- und Privatdetektei in München

Die Niederlassung München der Wirtschafts- und Privatdetektei Detektiv AG ® ermittelt bei Wirtschaftskriminalität: Patentrecht – Industriespionage – Arbeitsrecht - Zuverlässigkeits- und Personalüberprüfungen – Informationen und Beweise

Die Niederlassung München der renommierten Wirtschafts- und Privatdetektei Detektiv AG ® befindet sich in der Müllerstraße 11.

Die Detektiv AG ® ermittelt grenzüberschreitend

Die internationale Ausrichtung vieler unserer Auftraggeber und die Mobilität heutiger Generationen, unabhängig von Alter und Nationalität, führen dazu, dass grenzüberschreitende Ermittlungsarbeiten fast der Normalzustand sind. Unsere Erfahrungen auf diesem Gebiet erstrecken sich über vier Jahrzehnte, denn unser Familienunternehmen ermittelt bereits in der dritten Detektivgeneration. Der südlichste Stützpunkt unserer 17 deutschen Niederlassungen befindet sich in München.

Detektei A.M.G. DETEKTIV AG
Büro München

Müllerstraße 11
80469 München
Tel. +49 (0) 89 12 02 89 17

GEO: 48.1327588,11.573989100000063

Google+

Ihr Vorteil: Wir kennen uns in der bayerischen Metropole und im Großraum München sowie dem Voralpenland besonders gut aus, verfügen über vertrauenswürdige Kontakte und ein eingespieltes Netzwerk, übrigens auch in nichtdeutschen Regionen. Zudem werden unsere Einsätze stets transparent von der nächstgelegenen Niederlassung aus berechnet. Befindet sich der Sitz des Auftraggebers also in Frankfurt, die Zielperson arbeitet jedoch in einer Münchner Filiale, dann ermittelt unser Team aus der bayerischen Landeshauptstadt. Es sei denn, Sie wünschen eine andere Lösung. Von unabhängiger Seite geprüfte Sicherheit bietet Ihnen unser TÜV-zertifiziertes Qualitätsmanagement.

Wann spielen Auslandsrecherchen eine Rolle?

Im Bereich Wirtschaftsermittlungen sind bilaterale Ermittlungen nötig, wenn Ermittlungen am Entsendungsort eines Mitarbeiters erforderlich sind (bei Korruption, Diebstahl, Sabotage). Zudem reisen wir Zielpersonen nach, sollte es ein Fall erfordern, etwa wenn nur eine Observation die gewünschten Ergebnisse zutage bringt, oder wenn eine Hypothese nur durch Augenschein verifiziert werden kann (etwa bei Untreue, Versicherungsbetrug, Sorgerechtsstreitigkeiten).

Besonders häufig führen uns Auslandsermittlungen (meist Eherecht, Unterhaltsrecht) auf die Urlaubsinsel Mallorca, weshalb die Detektiv AG ® dort seit 2006 eine eigene Niederlassung unterhält.

Wir recherchieren auch außerhalb Deutschlands Meldeadressen und Aufenthaltsorte, finden untergetauchte Personen und beschaffen Urkunden und Informationen, etwa Grundbuchauszüge u. Ä. Für alle Fälle haben wir unter folgender Nummer stets ein offenes Ohr für Ihre Belange, selbstredend Tag und Nacht und auch an Feiertagen und am Wochenende:

Schwerpunkte der Wirtschaftsdetektei München

Wir unterstützen Sie bei Ermittlungen zum Patentrecht, Urheberrecht, Markenrecht, bei Produktpiraterie, Ideenklau und bei Verletzungen des Wettbewerbsrechts. Gleich, ob es sich um Wettbewerber, ehemalige Mitarbeiter oder Personen aus den eigenen Reihen handelt, wir verfolgen akribisch jede Spur, bis wir gerichtsverwertbare Beweise in der Hand haben.

Ein weiterer Schwerpunkt ist Industriespionage, auch Wirtschaftsspionage und Werksspionage. Ähnlich wie bei der Verletzung immaterieller Rechte geht es hier um den Schutz Ihrer Unternehmenswerte. Die meisten wirtschaftskriminellen Delikte werden übrigens von den eigenen Beschäftigten begangen, und zwar von langjährigen, engagierten Betriebsangehörigen, so die Statistik und unsere Erfahrung. In dem Zusammenhang sind womöglich auch die Themen Lauschabwehr und Computerkriminalität für Sie von Interesse.

Proaktiv unterstützen wir Sie mit Zuverlässigkeitsüberprüfungen. Diese werden in den letzten Jahren von immer mehr Unternehmen als vorbeugende Sicherheitsmaßnahme erkannt. Wer würde eine Neueinstellung riskieren, wenn er vorab erfährt, dass Lebenslauf oder Werdegang des Führungsjobkandidaten nicht ganz den dargelegten Tatsachen entspricht?

Darüber hinaus versorgen wir Sie in und um München mit (Hintergrund-)Informationen über Geschäftspartner, Investoren, Lieferanten, Abnehmer und weiteren Personenkreise, wenn Sie weitreichende Vertragsabschlüsse planen. 

Das Leistungsspektrum der Detektiv AG ® München umfasst die Personalüberprüfung genauso wie Ermittlungen in allen Fällen des Arbeitsrechts. Auch für Sie als Privatperson gilt: Wurden Sie einer Tat zu Unrecht verdächtigt und benötigen Sie Beweise, oder werden Sie auf der Arbeitsstelle belästigt oder gemobbt? Dann können wir Ihnen vermutlich weiterhelfen. Wenden Sie sich für eine vertrauliche Vorabberatung einfach an unsere Münchner Niederlassung:

Detektive sind Geheimniskrämer: Wir arbeiten grundsätzlich mit unauffälliger Professionalität, um Ihren guten Namen und Ihren Ruf zu schützen. Selbst innerhalb unserer Detektei sind nur die direkt involvierten Ermittler mit dem notwendigen Wissen ausgestattet. Wir möchten, dass Sie sich bei uns sicher, verstanden und aufgehoben fühlen.

Klarheit und Beweise von der Privatdetektei der Detektiv AG Niederlassung München

Sicher haben Sie bereits gelesen, dass wir nicht nur deutschlandweit sondern auch weltweit ermitteln. Dies gilt selbstverständlich ebenso für unsere Privatdetektive. In gemischtnationalen Ehen kommt es mitunter zu Auseinandersetzungen, die eine Anschriftenermittlung im Ausland vonnöten machen. Natürlich recherchieren wir auch in Deutschland unbekannt verzogene Schuldner, Unterhaltsflüchtlinge und weitere Personen.

Einen positiven Beweggrund haben Suchaufträge, bei denen ein verschollener Schulfreund oder ausgewanderte Familienangehörige gefunden werden sollen.

Mit der Erfahrung von vier Jahrzehnten Ermittlungstätigkeit bieten wir Ihnen zudem in folgenden Fragestellungen Unterstützung:

  • Treu oder untreu? Unsere erfahrenen Ermittler finden es für Sie heraus. Eine gezielte Beobachtung bringt oftmals schon die gewünschten oder befürchteten Ergebnisse.
     
  • Heiratsauskunft: Als vermögende Geschäftsfrau, gut situierter Unternehmer oder Person des öffentlichen Lebens ist es nicht immer leicht, die Vertrauenswürdigkeit und die Absichten Dritter richtig einzuschätzen. Prominente Beispiele gibt es genug. Mit höchster Diskretion überprüfen wir für Sie Ihre Zukünftige oder Ihren Zukünftigen auf Herz und Nieren, Bonität, Background, Integrität und Absichten. Anonym möglich ist dies übrigens über die Beauftragung durch Ihren Anwalt. 
     
  • Internetbekanntschaft: Sie haben Angst um Ihre Tochter, die sich mit einer Internetbekanntschaft verabredet hat? Sie haben selbst eine neue Liebe im Internet gefunden und sind sich nicht hundertprozentig sicher? Wir überprüfen das für Sie - ganz diskret, versteht sich.
     
  • Stellt Ihnen ein Unbekannter nach, oder belästigt Sie Ihr Ex-Partner/Ihre Ex-Partnerin? Gerade wer Opfer von Stalking wird, darf nicht in Passivität verfallen. Lesen Sie auf unserer Unterseite zum Thema Stalking mehr darüber, wie wir an Ihrer Seite stehen.
     
  • Als Vermieter können Sie über uns eine Adressrecherche Ihrer unbekannt verzogenen Ex-Mieter veranlassen und sogar eine komplette Schuldnerermittlung durchführen lassen. Die Detektiv AG hat langjährige Erfahrung in Ermittlungen gegen Mietnomaden.
     
  • Wir unterstützen Sie in vielen verschiedenen Problemstellungen des Familienrechts, Unterhaltsrechts, Sorgerechts, auch des Erbrechts. Wenn Sie den Vater Ihres Kindes zu Unterhaltszwecken finden müssen, oder wenn Sie selbst Ihre Vaterschaft anzweifeln, sprechen Sie mit uns über DNA-Tests.

Wir sind für Sie da, wir beschaffen Informationen und Beweise, damit Sie zu Ihrem Recht kommen können, sich wehren können und Gewissheit haben. Ihre Detektiv AG ® München freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme:


Fallbeispiel: Unerlaubte Nebenbeschäftigung in München aufgedeckt

Die Detektive unserer Detektei konnten in München einen Fall von Schwarzarbeit bzw. einen Fall von unerlaubtem Nebenjob auflösen. Der Auftraggeber ist ein Steuerberater, der in München eine eigene Kanzlei führt. Unserem Klienten war seit geraumer Zeit aufgefallen, dass einer seiner Angestellten mit einigen zu bearbeitenden Fällen und Aufgaben nicht mehr hinterherkommt. Da der als äußerst ehrgeizig bekannte 33-jährige Mann zuvor anscheinend als äußerst zuverlässig und gewissenhaft galt, vermutete unser Klient, dass der Mann möglicherweise einen Nebenjob betrieb, durch welchen die Tätigkeit in seiner Kanzlei leidet. Da der Mann als viel beschäftigter Inhaber einer Steuerkanzlei nicht selber die Zeit hatte, seinen Verdacht zu untersuchen, beauftragte er unsere Detektive damit. Durch Ermittlungen und Beobachtungen sollte unsere Detektei einen möglichen unerlaubten Nebenjob aufdecken und die Existenz der Nebenbeschäftigung zweifelsfrei beweisen.

Beobachtungen in München starten

Unsere Detektive machten sich sogleich an die Arbeit und starteten die Beobachtungen der Zielperson. Der 33-jährige wohnte in München und ungefähr 15 Autominuten entfernt von der Kanzlei unseres Klienten. Die Beobachtungen fokussierten sich naturgemäß vor allem auf die Zeit nach der Arbeit, da der Mann sich während der Arbeitszeit stets in der Nähe unseres Klienten befand und somit wenige Möglichkeiten hätte, sich etwas anderem als der Arbeit für die Kanzlei zu widmen. Doch das Verhalten nach der Arbeitszeit war durchaus verdächtig. Denn an drei von fünf Tagen der Beobachtungen, ging der zu untersuchende Steuerberater nicht etwa direkt nach Hause, sondern ging zum einem mitsamt Aktenkoffer in insgesamt drei verschiedene Häuser an drei verschiedenen Orten in München und traf sich in einem Fall mit einem Mann in einem gehobenen Restaurant in eindeutig geschäftlicher Atmosphäre. Die Geschäftsessen verschärften den Verdacht auf einen unerlaubten Nebenjob natürlich um einiges. Doch unsere Detektive brauchten klare Beweise. An diese sollten sie durch ein geschicktes Vorgehen kommen. Unsere Detektive fanden die Festnetznummer eines der Häuser heraus, die der Mann zuvor besuchte und gaben sich als dessen Mitarbeiter aus. Damit erfragten sie sich u.a., unter dem Vorwand der Überprüfung der Richtigkeit der gegebenen Nummer, die geschäftliche Telefonnummer des Mannes. Tatsächlich handelte es sich dabei offensichtlich um die Telefonnummer der Kanzlei des Mannes, die dieser anscheinend heimlich eröffnet hatte. 

DETEKTIV AG entlarvt Nebenjob und Schwarzarbeit 

Für unsere Detektei waren die gesammelten Beweise genug, um unserem Klienten seinen Verdacht zu bestätigen. Nach der Konfrontation mit dem illoyalen Angestellten, gestand dieser seine heimliche Selbständigkeit ein. Nicht nur die bloße Existenz des Nebenjobs ist problematisch, sondern auch die Tatsache, dass der Mann seine Nebentätigkeit nicht anmeldete und somit Schwarzarbeit betrieb. Somit führten die Ermittlungen der DETEKTIV AG in diesem Fall nicht nur zu einer Entlarvung einer unerlaubten Nebentätigkeit, sondern auch zur Aufdeckung von Schwarzarbeit. Zumindest die begangene Schwarzarbeit dürfte auch das zuständige Finanzamt interessieren.

Fallbeispiel: Betrung in München - Detektive lösen Fall

Ein Internist aus München kam aufgeregt in unsere Detektei in München. Er hatte eine Angestellte seiner Arztpraxis unter Verdacht, dass sie ihn um Zahlungen von Privatpatienten betrügen würde, konnte ihr aber nichts beweisen. Im Gegensatz zur kassenärztlichen Abrechnung werden die privatärztlichen Rechnungen direkt an den Patienten gestellt und hin und wieder bar bezahlt. Unser Mandant gab an, dass er bei der letzten Kontrolle der privatärztlichen Abrechnung das Gefühl hatte, dass einige Patienten in der Abrechnung fehlten. Nach kurzer Beratung stand die Taktik fest, nach der bei diesem Betrugsverdacht in München ermittelt werden sollte.

Die Detektiv AG ermittelt in München

Der ermittelnde Detektiv wurde als neuer Systemadministrator in der Praxis unseres Mandanten in München eingeführt. Er verschaffte sich bei dem ersten Besuch einen Überblick über die Angestellten und schaute sich dann das Abrechnungsprogramm an. Den nächsten Besuch in der Praxis plante er zu einer Zeit, zu der keine Angestellten mehr anwesend waren. Er installierte ein Überwachungsprogramm auf dem Praxisrechner, sodass er auch aus der Ferne Zugriff auf die Daten hatte und verfolgen konnte, was am Praxiscomputer gemacht wird. In unserer Detektei kopierte er sich alle Daten der Privatpatienten, die behandelt wurden, aber noch keine Rechnung erstellt war. Täglich glich der ermittelnde Detektiv die Daten ab, bis an einem Samstag die private Abrechnung in großem Stil erfolgte. Der ermittelnde Detektiv konnte online verfolgen, wie eine Vielzahl von Rechnungen erstellt wurde. Er speicherte sie alle für sich ab. In der folgenden Woche verglich er die verzeichneten Geldeingänge, die aufgrund der erstellten Privatrechnungen eingingen. Nach etwa 3 Wochen lagen die Ergebnisse der Ermittlungen auf dem Tisch.

Die Beweise für den Betrug in München konnten erbracht werden

Nach Aufarbeitung sämtlicher Unterlagen fand das Treffen in unserer Detektei mit dem Internisten statt. Unser Mandant staunte, als der ermittelnde Detektiv ihm beweisen konnte, um welche Summen er betrogen wurde. Die Aufzeichnungen aus dem Computer zeigten genau den Verlauf. Etwa ein Viertel der Rechnungen wurde bar bezahlt, aber nicht verbucht. Die betrügerische Angestellte war sich ihrer Sache sicher und hatte die Rechnungen, samt den Behandlungsdetails, aus den Patientendaten gelöscht. Der Verlauf in der Patientendatei war danach so jungfräulich, als wäre der Patient nie behandelt worden. Da der ermittelnde Detektiv vor der Bezahlung, und der damit verbundenen Löschung der Behandlungsdaten, alle Daten abgespeichert hatte, ließ sich der Betrug belegen. Bei einem ernsten Gespräch klärte der Internist den Betrug mit der Angestellten. Er entließ sie fristlos, weil das Vertrauensverhältnis nachhaltig gestört war. Er zeigte sie aber nicht an, weil sie sich verpflichtete, die veruntreuten Gelder an ihn zurückzuzahlen.

Fallbeispiel: Malerei befürchtet Lohnfortzahlungsbetrug in München

Krankheitsbedingte Ausfälle sind für ein Unternehmen immer ärgerlich, aber unvermeidbar. Häufen sich solche Ausfälle jedoch, kommt schnell der Verdacht auf, dass der Angestellte einen Lohnfortzahlungsbetrug begeht. Diese Befürchtung hatte auch ein Arbeitgeber aus München, der sich mit diesem Verdacht an unsere Detektive wandte und diese mit Ermittlungen und Beobachtungen beauftragte. 

Verdacht auf Lohnfortzahlungsbetrug erfordert Ermittlungen

Der Auftraggeber war Inhaber einer Malermeisterfirma. Die Auftragslage war in den letzten Monate sehr gut, sodass er jeden Mann brauchte und Ausfälle ihn vor ein großes Problem stellten. Aufgrund der vielen Arbeit kam es dazu, dass seine Mitarbeiter auch des Öfteren am Samstagen arbeiten mussten - mit einem entsprechend gut bezahlten Aufschlag. 

Detektive in München im Einsatz

Einer seiner Maler jedoch hatte sich in den letzten drei Wochen mehr als einmal krankschreiben lassen. Er erschien Mittwoch bis Samstag zur Arbeit und nahm entsprechend den Bonus mit, war dann aber Montag und Dienstag krank. Natürlich ist diese Auffälligkeit den Beobachtungen des Arbeitgebers nicht entgangen und so sprach er seinen Arbeiter darauf an. Dieser sagte, dass er seit Wochen mit einer Erkältung zu kämpfen hatte, aber - pflichtbewusst wie er sei - nach einem Tag Erholung am Sonntag seltsamerweise die Symptome immer wieder schlechter anstatt besser wurden, sodass er sich nicht in der Lage fühlte, seinen Aufgaben nachzugehen. 

Nachdem diese ungewöhnlichen Ausfälle nun schon das dritte Mal in Folge passiert sind, ging der Arbeitgeber von einem Lohnfortzahlungsbetrug aus. Dementsprechend beauftragte er unsere Detektive in München, Ermittlungen und Beobachtungen in die Wege zu leiten, um Beweise für diese Tat hervorzubringen. Und tatsächlich: bereits am folgenden Montag war der Arbeitnehmer erneut krankgemeldet, obwohl er am Samstag keinen allzu kranken Eindruck gemacht hatte. 

Ermittlungen decken Lohnfortzahlungsbetrug auf

Unsere Detektive begaben sich direkt nach Eingang der Krankmeldung zu dem Wohnhaus des Arbeitnehmers in München und stellten erste Beobachtungen an. Scheinbar war die Zielperson aber gar nicht zu Hause. Es brannte werder Licht, noch regte sich etwas im Inneren des Hauses. Die Beobachtungen wurden von den Detektiven der DETEKTIV AG fortgesetzt und erst viele Stunden später am Abend kam der Maler nach Hause. Ein Arztbesuch war bei der Dauer des Fortbleibens unwahrscheinlich, außerdem trug er Malerkleidung. 

Da davon auszugehen war, dass der Arbeitnehmer auch den folgenden Tag nicht zur Arbeit gehen würde, starteten unsere Detektive in den frühen Morgenstunden erneut die Ermittlungen und Beobachtungen in München und konnte dabei sehen, wie die Zielperson erneut in Arbeitskleidung das Haus verließ. Diesmal konnten unsere Detektive dem Mann folgen: er begab sich auf eine Baustelle und begann mit den Malerarbeiten. Der Lohnfortzahlungsbetrug war ihm also einwandfrei nachgewiesen, denn krank war er auf keinen Fall.

Blogbeitrag: Patentrecht: Düsseldorf, Mannheim und München gefragt

Im Patentrecht und Fragen rund um den Patentschutz zieht es viele Unternehmen vor deutsche Gerichte. Dieser Trend ist umso interessanter, als es sich oftmals auch um juristische Auseinandersetzungen zwischen ausländischen Unternehmen handelt, die dennoch...

Blogbeitrag: München: Ermittlungen wegen Schwarzarbeit bei Obdachlosenmagazin

Sie gehören zum Straßenbild einer jeden deutschen Großstadt - auch in München. Die Rede ist von den Obdachlosenmagazinen, gegen die im Fall der bayerischen Landeshauptstadt wegen Schwarzarbeit ermittelt wird. Die Ermittler richten sich dabei sowohl gegen...

Blogbeitrag: München: Schwarzarbeit auf Großbaustelle aufgedeckt

Auf einer Großbaustelle in der bayerischen Landeshauptstadt München ist ein schwerer Fall von Schwarzarbeit aufgedeckt worden. Die Ermittlungen bezogen sich auf das ehemalige Gelände des ADAC im Stadtteil Sendling. Konkret ging es um die neue Anlage...
Anrufweiterleitung zum nächsten Büro
*

Wir freuen uns auf Ihren Anruf und beraten Sie gerne!
* Anrufweiterleitung zum
  nächsten Büro, Ortstarif
Kontaktformular und Rückrufservice

Tüv geprüfter Detektiv