Abhörschutz in Köln

Abhörschutz in Köln

Die Detektiv AG sucht nach Wanzen

Eine Therapeutin aus Köln wandte sich in einem delikaten Fall an die Detektiv AG. Unter ihren Patienten waren einige hochrangige und bekannte Persönlichkeiten. In den letzten Wochen waren immer wieder Interna veröffentlicht worden, die die jeweiligen Persönlichkeiten ihr beim Therapiegespräch anvertraut haben. Da die neue Mandantin alle Therapiegespräche als Datendateien mitschneidet und speichert, wollte sie nun, dass unsere Detektive sicherstellten, dass ihre Patientendaten sicher seien. Sie wusste nicht, ob ihr Netzwerk gehackt wurde, oder ob ein Lauschangriff stattgefunden hatte. Die Detektiv AG sollte die Umstände in Erfahrung bringen.

Wanzen und andere Abhörgeräte kommen nicht nur in Spionagefilmen vor, sondern immer öfter auch im Alltag unserer Mandanten. Die Detektive der Detektiv AG haben sich darauf spezialisiert, versteckte Wanzen und Abhörtechnik aufspüren. Aus dem Grund besuchten zwei fachkundige Detektive die Praxis unserer Mandantin und suchten nach Wanzen. Die Suche war schon nach kurzer Zeit von Erfolg gekrönt. Im Wartebereich, in der Anmeldung, auf den Patiententoiletten und in den Therapiezimmern wurden Wanzen entdeckt. Nach der Entdeckung besprachen sich die Detektive in der nachweislich abhörsicheren Küche mit unserer Mandantin. Es wäre einfach gewesen die entdeckten Wanzen zu entfernen. In dem Fall aber wären die "Lauscher" gewarnt, daher suchte der Detektiv vor Ort nach einer anderen Taktik. 

Die imaginären Promi-News

In Absprache mit der Therapeutin aus Köln und einem wirklichen "Star" der Stadt stellte der ermittelnde Detektiv den Lauschern eine Falle. Bei einem Therapiegespräch erwähnte der Star seiner Therapeutin gegenüber nicht nur pikante Details aus seinem Privatleben, sondern auch einen geheimen Ort, an dem er sich mit einer anderen hochrangigen Person zu einer bestimmten Uhrzeit treffen wollte. In der Hoffnung, dass der "Lauscher" der Verlockung nicht widerstehen konnte, pikante Bilder von dem geheimen Treffen machen zu können, positionierten sich noch weitere Ermittler unserer Detektei. Es kam, wie erhofft. Der "Lauscher" wurde gesichtet, bis nach Hause verfolgt und enttarnt. Die Wanzen aus der Praxis unserer Mandantin wurden im Beisein der Polizei entfernt, nachdem eine Anzeige gestellt wurde und der enttarnte Lauscher zum Verhör gerufen wurde. Es handelte sich um einen Reporter, der auf der Suche nach delikaten Meldungen war. Die gerichtliche Verfolgung des Falles ist noch anhängig.

Vorbeugen ist ratsam

Nachdem die Detektiv AG die Wanzen bei der Therapeutin in Köln erfolgreich gefunden und entfernt hat, wurde später der Abhörschutz noch gesteigert. Sogenannte Störsender wurden in allen Räumen verbaut, damit in Zukunft Lauschangriffe durch Wanzen keine Chance mehr haben. Das praxisinterne Netzwerk wurde zudem gesondert gesichert.

Sie benötigen Hilfe in einem ähnlich gelagerten Fall? Unsere Detektive in Köln helfen Ihnen vor Ort!

Disclaimer: Die dargestellten Fälle wurden zum Schutz der Mandanten anonymisiert bzw. pseudonymisiert.
* +491728448446

Die DETEKTIV AG berät Sie gerne

*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
>> Kontaktformular >> Rückrufservice

✆ 0800 8448446
kostenlose Hotline
24 Stunden
365 Tage im Jahr

WhatsApp Beratung
+491728448446