DETEKTIV AG - Tradition seit 1945
Ermittlungen
Cyber

Trickreicher Spesenbetrüger in Tübingen enttarnt

Vor wenigen Wochen wurden die Ermittler der Detektiv AG von einer jungen Unternehmerin aus der Nähe von Tübingen aufgesucht. Die Frau war die Inhaberin einer seriösen Begleitagentur, die attraktive Männer und Frauen mit Geschäftsleuten aus aller Welt zusammenbrachte, damit diese nicht auf eine adäquate Begleitung bei einem Geschäftsessen oder einem Theaterbesuch verzichten müssen. Da die Aufträge der Agentur die Mitarbeiter manchmal auch in weiter entfernte Städte führen, kommt die Agentur für Reisekosten, Abendessen, Eintrittskarten oder weitere im Rahmen des Auftrags getätigte Aufwendungen selbstverständlich auf. Bei einem ihrer Angestellten vermutete die Frau aus Tübingen allerdings einen dreisten Spesenbetrug und bat die Detektive daher darum, Ermittlungen in dieser Sache für sie anzustellen. Denn der junge Mann kehrte von seinen Aufträgen häufig mit Rechnungen zurück, die der Jungunternehmerin sehr dubios vorkamen.

Die Ermittler der Detektiv AG heften sich an die Fersen der Zielperson

Um die Stimmigkeit der von der Zielperson eingereichten Belege zu überprüfen, observierten unsere Detektive den jungen Mann während seines gesamten Treffens mit der Klientin. Sie dokumentierten jeden Zahlvorgang der Zielperson durch Photos und führten genau darüber Buch, wann sich der Mann wo mit wem trifft. Schon während der Observierung fiel den Detektiven auf, dass der junge Mann sich nur für ein kurzes Essen mit der Klientin traf und anschließend mit anderen Männern, augenscheinlich seine Freunden, am anderen Ende der Stadt etwas trinken ging. Nach den ausgedehnten Bar Besuchen ging es für die Männer dann noch in einen Club, in den sie sich mit einem Taxi bringen ließen. Alle Aktivitäten der Zielperson wurden auf Photos festgehalten.

Ergebnisse der Beobachtungen werden Auftraggeberin mitgeteilt

Nun glichen die Detektive die Aktivitäten des Mannes zusammen mit der Auftraggeberin mit den eingereichten Spesenquittungen ab und kamen zu einem eindeutigen Ergebnis. Der Mann hatte sich auf Kosten der Agentur mit dem Taxi herum fahren und für sich und seine Freunde außerdem einiges an Getränken springen lassen, ohne dass es in irgend einem Zusammenhang mit seinem Auftrag stand. Damit konnte ein Abrechnungs- und Spesenbetrug des Mannes von den Detektiven nachgewiesen werden. Die Unternehmerin aus Tübingen verriet den Detektiven noch, dass sie in Zukunft nicht mehr mit dem jungen Mann zusammen arbeiten wolle.
Sie benötigen Hilfe in einem ähnlich gelagerten Fall? Unsere erfahrenen Detektive helfen Ihnen vor Ort in Tübingen!

Disclaimer: Die dargestellten Fälle wurden zum Schutz der Mandanten anonymisiert bzw. pseudonymisiert.
*

Wir freuen uns auf Ihren Anruf und beraten Sie gerne!
* Anrufweiterleitung zum
  nächsten Büro, Ortstarif
Kontaktformular und Rückrufservice

Tüv geprüfter Detektiv