*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Brandstiftung in Ettlingen: Versicherungsbetrug oder nicht?

Brandstiftung in Ettlingen: Versicherungsbetrug oder nicht?

Eine Serie von Brandstiftungen führt derzeit zu umfangreichen Ermittlungen in Ettlingen. Interessant an den Straftaten ist die Tatsache, dass sich diese stets in ein- und derselben Straße ereigneten. Ob es sich hierbei um einen so genannten „Feuerteufel“ handelt oder ggf. auch Versicherungsbetrug im Spiel ist, ist aktuell noch nicht klar. Entsprechend arbeiten die Ermittler in verschiedene Richtungen.

Schauplatz der Brandstiftungen in Ettlingen ist die Theodor-Körner-Straße. Erst vor wenigen Tagen war in einem dortigen Mehrfamilienhaus ein Brand auf einem Balkon ausgebrochen. Betroffen war in diesem Fall vor allem die Fassade, während aufgrund der frühzeitigen Erkennung des Brandes ein Übergreifen auf den Innenraum verhindert werden konnte. Nichtsdestotrotz beläuft sich der entstandene Sachschaden auf rund 10.000 Euro und wird nun von der Versicherung übernommen.

Da es sich um keinen gewöhnlichen Brand handelte, haben die Ermittler der für Ettlingen zuständigen Kriminalpolizei übernommen. Der Grund liegt in den zahlreichen Bränden, die sich auch schon während des ersten August-Wochenendes im Ort ereigneten.

Eine Anwohnerin der Straße bemerkte beispielsweise, dass es direkt vor ihrem Kellerfenster brannte und informierte die Feuerwehr. In diesem Fall war aufgrund der Hitzeeinwirkung bereits die Fensterscheibe geborsten und der Rauch war in den Kellerraum des Zweifamilienhauses eingedrungen. Der Sachschaden hielt sich jedoch mit einigen Hundert Euro noch in Grenzen.

In einem leerstehenden Haus kam es wiederum zu einem „richtigen“ Brand. Die Ermittler stellten hier eine schwer zu lokalisierende Rauchentwicklung fest, konnten das Problem jedoch beheben. Ebenfalls in der Theodor-Körner-Straße in Ettlingen wurde einige Tage zuvor ein völlig verkohlter Baumstumpf gefunden worden, mit dem offensichtlich ein Feuer gelegt werden sollte.

Die Vermutung, dass es sich um Brandstiftung handelt, liegt derzeit nahe. Ob dabei auch von Versicherungsbetrug auszugehen ist, erscheint eher unwahrscheinlich, dürfte jedoch ebenfalls in die Ermittlungen einbezogen werden. Eine Brandstiftung ist jedoch für sich genommen schon eine schwere Straftat – vor allem, wenn dabei die Verletzung von Menschen in Kauf genommen wurde.

Quelle: KA News
 

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *

    Disclaimer: Die dargestellten Fälle wurden zum Schutz der Mandanten anonymisiert bzw. pseudonymisiert.