*
Telefonische Sofortberatung
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

asd

Diebstahl auf Mallorca: Apotheken im Visier

Diebstahl auf Mallorca: Apotheken im Visier

Auf Mallorca registrieren Ermittler derzeit eine regelrechte Serie an Diebstahl und Raub. Betroffen sind nahezu immer die Apotheken auf der Baleareninsel. Kennzeichnend ist dabei, dass die Täter überaus rabiat vorgehen und ihre Straftaten mit gezogener Waffe durchführen. Zuletzt wurde eine Apotheke in Llucmajor, einem Vorort der Inselhauptstadt Palma de Mallorca durchgeführt. Der Täter hatte mit einer Pistole in der Hand die Herausgabe der Kasse gefordert. Die Tat ereignete sich kurz vor Feierabend und der Täter war nach Angaben der betroffenen Mitarbeiter maskiert. Darüber hinaus hatte er eine Kapuze über den Kopf gezogen und war somit nahezu unkenntlich.

Im Rahmen des Überfalls forderte der Verbrecher alles Geld aus der Kasse und sorgte dafür, dass die Angestellten die kompletten Einnahmen in eine gereichte Tüte stopfen. Nachdem die Beute gesichert war, flüchtete der Täter und stieg in ein Fahrzeug ein, das von einem Komplizen gesteuert wurde. Seitens der Opfer des Überfalls wird in diesem Zusammenhang vermutet, dass es sich um einen grauen Fiat Panda gehandelt haben könnte.

Die Summe, die bei dem Diebstahl bzw. Überfall auf Mallorca erbeutet wurde, beläuft sich auf rund 800 Euro. Interessanterweise war eine Videoüberwachung aktiviert, die das Geschehen in ganzer Länge filmte. Aufgrund der umfangreichen Maskierung konnten jedoch bislang keinerlei validen Rückschlüsse auf die Identität der Täter vorgenommen werden.

Der aktuelle Fall ist nicht der erste Diebstahl in Apotheken auf Mallorca. In den letzten Monaten wurden bereits Apotheken in Can Pastilla, Arenal sowie auf der Straße General Riere mitten in Palma ausgeraubt. Angesichts von vier Überfällen lässt sich durchaus von einer bandenmäßig organisierten Kriminalität und einer regelrechten Serie sprechen.

Ermittler bitten nun auch die Bevölkerung um sachdienliche Hinweise. Wie immer ist es auch hier unwahrscheinlich, dass die Täter keinerlei Fehler gemacht haben und sich nirgends Hinweise auf deren Identität finden. Ob die Ermittler dabei ggf. auf die Daten aus der Videoüberwachung zurückgreifen können und diese die entscheidenden Hinweise liefert, bleibt abzuwarten.

Quelle: Mallorca Magazin
 

Disclaimer: Die dargestellten Fälle wurden zum Schutz der Mandanten anonymisiert bzw. pseudonymisiert.