*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Ermittlungen in Würzburg: Modegeschäft komplett geräumt

Ermittlungen in Würzburg: Modegeschäft komplett geräumt

In Würzburg ist es vor einigen Tagen zu einem Großeinsatz der Polizei gekommen. Die Ermittler sperrten am Samstagnachmittag eine innerstädtische Filiale eines bekannten Bekleidungsgeschäfts und sorgten in diesem Zusammenhang für eine komplette Räumung. Hintergrund war eine vermeintlich verdächtigte Wahrnehmung eines Zeugen, der die Polizei verständigt hatte.

Der Zeuge rief die Polizei gegen 16:40 Uhr an und behauptete, eine Person mit Pistol hielte sich in dem Modegeschäft auf. So soll die betreffende Person die Waffe unter dem Hemd getragen haben, was offenbar Anlass für den polizeilichen Großeinsatz und die Ermittlungen war. Nachdem die Ermittler vor Ort eingetroffen waren, wurde das Gebäude komplett gesperrt und mehrere Personen überprüft. Es stellte sich dabei jedoch nichts Verdächtiges heraus.

Neben mehreren Streifenwagen wurden auch Ermittler der Bereitschaftspolizei hinzu gezogen, die zuvor bei einem Fußballspiel ihren Dienst versehen hatten. Was der Zeuge tatsächlich gesehen hat und ob es sich nicht um reine Wichtigtuerei gehandelt hatte, dürfte im Nachhinein schwer zu ermitteln sein.

Da es sich jedoch um Vorkommnisse innerhalb eines Kaufhauses handelte, könnte die Videoüberwachung ggf. Ergebnisse liefern. Es ist jedoch nicht bekannt, ob in den Geschäften überhaupt auf Kameras gesetzt wird und auf diese Weise auch ein Schutz gegen Diebstahl aufrecht erhalten wird. Ebenfalls wird nicht berichtet, inwieweit das Personal des Bekleidungsgeschäfts in die Situation involviert war oder der mutmaßliche Waffenbesitzer kurzerhand angesprochen wurde.

Fakt ist allerdings, dass es in Würzburg immer wieder zu Überfällen kommt. Erst vor wenigen Monaten war im Stadtteil Zellerau ein Taxifahrer mit einer Schusswaffe bedroht worden. In diesem Fall gestalteten sich die Ermittlungen allerdings schnell erfolgreich und die drei Täter konnten überführt werden. Ebenfalls im Mai wurde ein 20-jähriger Mann auf offener Straße überfallen und niedergeschlagen und eine junge Frau angegriffen. In beiden Fällen waren die Ermittlungen der Polizei ebenfalls erfolgreich und es konnten die Schuldigen schnell ausgemacht und überführt werden.

Quelle: Infranken.de
 

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *