*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Ermittlungen wegen mehrfacher Fälle von Vandalismus

Ermittlungen wegen mehrfacher Fälle von Vandalismus

Im baden-württembergischen Sindelfingen unweit von Stuttgart ist es gleich in mehreren Fällen zu Vandalismus gekommen. Der erste Fall ereignete sich am vergangenen Wochenende, genauer gesagt am Samstag in direkter Umgebung des Jugendhauses. In der Schwertstraße wurden die Ermittler der Polizei sowie die Feuerwehr gerufen, weil ein Mülleimer in Flammen stand. Den Brandbekämpfern gelang es schnell, das Feuer zu löschen und die Hauswand zu kühlen, um ein Übergreifen der Flammen zu verhindern. Darüber hinaus wurde das Innere des Gebäudes umfassend kontrolliert und mit einer Wärmebildkamera gescannt. Für den Einsatz in Sindelfingen waren vier Fahrzeuge erforderlich, wozu noch die Polizei sowie der Rettungsdienst kamen. Letztere Dienste wurden allerdings glücklicherweise nicht benötigt.

Ebenfalls in Sindelfingen ereignete sich ein Fall von Vandalismus in der Sommerhofenstraße. Dabei gingen bislang unbekannte Täter mit einer Eisenstange massiv gegen eine Briefkastenanlage und den Eingangsbereich eines Gebäudes vor. Die dortige Verglasung wurde komplett zerstört und auch an den Briefkästen entstand erheblicher Schaden. Glücklicherweise konnte ein Zeuge weiteren Vandalismus verhindern und den Täter vertreiben.

Seitens der Polizei wird in beiden Fällen um tatkräftige Mithilfe aus der Bevölkerung gebeten. Ermangelst einer Videoüberwachung konnten die Täter nicht identifiziert werden, sodass die Ermittler auf Zeugenaussagen angewiesen sind.

Ein deutlich harmloserer Einsatz, der es aber auch in die überregionale Presse schaffte, ereignete sich in Sindelfingen Maichingen. Dort war eine Kuh ausgebüxt und fand sich am Ende ihrer Flucht auf einem Garagendach wieder. In der Herrenberger Straße musste bei der Bergung der Kuh sogar ein Hubschrauber eingesetzt werden, mit dem sich die Polizei ein Bild der Lage verschaffen wollte. Glücklicherweise ist es hier gelungen, das Tier wohlbehalten in Sicherheit zu bringen und Beschädigungen oder Verletzungen zu vermeiden. Entsprechend sind zumindest diese „Ermittlungen“ in Sindelfingen abgeschlossen.

Beim Vandalismus stellt sich hingegen die Frage, ob es sich um ein- und denselben Täter oder jeweils um unterschiedliche Tätergruppen handelt.

Quelle: BB Heute

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *

    Disclaimer: Die dargestellten Fälle wurden zum Schutz der Mandanten anonymisiert bzw. pseudonymisiert.