*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Festnahme in Altenstadt: Verdächtiger verhielt sich auffällig

Festnahme in Altenstadt: Verdächtiger verhielt sich auffällig

In Altenstadt kam es zu einer Festnahme, wie sie sich sonst wohl nur selten ereignet. Die Besonderheit bestand darin, dass sich die festgenommene Person während der gesamten Aktion der Ermittler auffällig verhielt und entsprechend kaum eine andere Möglichkeit als Handschellen bestand. Die Rede ist von einem 38-jährigen Litauer, der in der Eichbaumstraße in Altenstadt eine Scheibe eingeworfen hatte. Anwohner bemerkten dabei, dass sich der Fernfahrer im Streit mit einer in Altenstadt wohnhaften Person befand bzw. diese bedrohte. In der Folge eilte der Mann seinem Nachbarn zur Hilfe während seine Frau die Ermittler der Polizei verständigte.

Bei den folgenden Ermittlungen stellte sich heraus, dass sich der 38-Jährige bereits seit einigen Tagen in Altenstadt aufhielt und dort mit seinem LKW im Industriegebiet parkte. Ein Alkoholtest ergab allein im Atem einen Wert in Höhe von mehr als zwei Promille, womit auch klar war, dass der Mann die Beamten auf die Polizeiwache gegleiten musste.

Vor Ort stellten die Ermittler die Personalien fest und bemerkten dabei, dass bereits ein Haftbefehl gegen den Litauer vorlage. Die Anklage: Fahren ohne Führerschein. Entsprechend steht nun der Verdacht im Raum, dass der Mann auch den LKW ohne gültige Fahrerlaubnis in das Industriegebiet gesteuert hat. Hinzu kommen ein versuchter Einbruch sowie eventuell auch noch Nötigung gegenüber dem Altenstädter, was allerdings aus der Berichterstattung nicht hervorgeht. Fakt ist jedoch, dass der Mann in Frankfurt am Main in ein Gefängnis gebracht wurde und sich entsprechend nicht mehr in Altenstadt befindet.

Das weitere Vorgehen sieht zunächst einmal ein Absitzen der vorhandenen Strafe wegen Fahrens ohne Führerschein vor. Danach folgt die nächste Anklage, wobei nicht klar ist, ob es hier zu einer rechtskräftigen Verurteilung kommt. Ebenfalls steht der Mann im Verdacht, die Fenster eines Fahrradgeschäfts in Altenstadt eingeworfen zu haben. Der Vandalismus ereignete sich in der Siemensstraße doch existieren aktuell noch keinerlei Zeugen für das dortige Geschehen. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Quelle: Kreis Anzeiger

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *