*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Kupferdiebstahl in Wörrstadt: Haftstrafen verhängt

Kupferdiebstahl in Wörrstadt: Haftstrafen verhängt

Vor dem Mainzer Landgericht sind unter anderem wegen eines Kupferdiebstahls in Wörrstadt Haftstrafe von vier Jahren und neun Monaten verhängt. Verurteilt wurden zwei Mitglieder eines Trios, bestehend aus drei Freunden, die sich bereits aus ihrer Kindheit in Rumänien kannten. Angeklagt waren in diesem Fall ein 24- und ein 26-jähriger Mann, die sich auf den Diebstahl von Kupfer und Messing spezialisiert hatten. Dabei verübten die Männer Einbrüche sowohl in Wörrstadt als auch in Mainz, Grünstadt und Lampertheim, um die wertvollen Materialien zu entwenden.

Der Dritte im Bunde war bereits im vergangenen August zu vier Jahren und acht Monaten Haft verurteilt worden. Als erwiesen und gestanden gilt dabei, dass die Männer im Jahr 2015 in ganz Rheinland-Pfalz ihr Unwesen trieben und nachts in Unternehmen einbrachen, wo Kupfer und Messing zu stehlen war. Das Metall wurde in der Folge im niederländischen Venlo veräußert, wohin die Rumänen einen Geschäftskontakt hatten.

Auffällig wurde das Trio nach einem Einbruch in Biebelsheim im Rahmen einer Verkehrskontrolle. Die Ermittler fanden dabei sowohl Diebesgut als auch ein Navigationsgerät, das Rückschlüsse auf weitere Einbrüche lieferte. Anders formuliert, wurde die gesamte Struktur der Verbrechen sichtbar und auch klar, dass die Einbrüche nicht immer erfolgreich verliefen.

In Wörrstadt beispielsweise, kam es lediglich zu einem Einbruch, bei dem bereits 125 Rollen mit Kupfer-Erdungskabel für den Abtransport bereitstanden. Es wurde dabei jedoch ein Alarm ausgelöst, sodass die Diebe mit leeren Händen die Flucht antraten. Ähnliches geschah in Mainz, wo Kupferdraht im Wert von rund 10.000 Euro nicht mitgenommen werden konnte, weil ein vorbeifahrendes Auto die Diebe bei ihrem Werk störte.

In Grünstadt wurde dann einer der drei Männer festgenommen, doch kam es danach noch zu einem Messingdiebstahl in Lampertheim. Ebenfalls steht ein Einbruch in einer Kneipe in Mainz auf der Liste der Straftaten und wurde ebenfalls in die Haftstrafe einbezogen.

Dass der Diebstahl von Kupfer oft auch mit Sabotage verbunden ist und dadurch beispielsweise Bahnanlagen lahm gelegt werden können, spielt in diesem Fall jedoch keine Rolle.

Quelle: Allgemeine Zeitung
 

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *