*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Main-Kinzig-Kreis: Einbrüche in Biebergemünd und Maintal

Main-Kinzig-Kreis: Einbrüche in Biebergemünd und Maintal

Ermittler prüfen, ob es sich um dieselben Täter handelte

Im hessischen Main-Kinzig-Kreis ist es zuletzt gleich mehrfach zu Einbrüchen und Diebstahl gekommen. Die Ermittler mussten sowohl in Biebergemünd als auch in Schöneck und Maintal eingesetzt werden und suchen nun nach den Tätern. Ob es sich bei allen drei Einbrüchen um ein- und denselben Täter bzw. eine identische Tätergruppe handelt oder ob es jeweils Einzelfälle waren, steht ebenfalls noch nicht fest und dürfte Teil der Ermittlungen werden.

In Biebergemünd ereignete sich ein Einbruch in eine Autowerkstatt. Die Täter gingen im Ortsteil Roßbach möglicherweise spontan vor und schlugen zunächst eine Fensterscheibe ein. Entwendet wurden zwei Bohrmaschinen sowie zwei Trennmaschinen. Unbekannt ist derzeit noch, ob die Täter zu Fuß oder mit einem Fahrzeug unterwegs waren. Die Zahl der entwendeten Gegenstände spricht jedoch eher dafür, dass nicht eigens ein PKW oder Lieferwagen mitgeführt wurde, um das Diebesgut abzutransportieren.

In Schöneck stand ein Einfamilienhaus im Visier der Straftäter. Im dortigen Stadtteil Büdesheim, genauer gesagt zu Beginn der Maria-von-Oriola-Straße hebelten Einbrecher ein Kellerfenster in einem Wohnhaus auf und durchsuchten dies von Grund auf. Gestohlen wurde in diesem Fall ein iPad, weshalb auch hier nicht von einem großen Coup, sondern eventuell eher von einem Gelegenheitsdiebstahl zu sprechen ist.

Der Einbruch und Diebstahl in Maintal ereignete sich in einem Einfamilienhaus im Erlenweg. Zunächst wurde dort eine Terrassentür aufgehebelt und als dieses Unterfangen erfolglos war, stiegen die Täter durch ein Fenster ein. Hier war es lediglich ein Geldkuvert, das mitgenommen wurde, während sämtliche andere Gegenstände im Haus verblieben.

Ebenfalls in Maintal wurde auch eine Gaststätte aufgebrochen. Im Eschenweg gelang es den Langfingern sowohl Geld als auch einen Kassencomputer zu stehlen und damit zu entkommen. Auch hier gelang der Einbruch über das Aufhebeln einer Terrassentür.

Seitens der Ermittler wird geprüft, ob es sich jeweils um dieselben Täter handelte oder ob in unterschiedliche Richtungen ermittelt werden muss. Nach derzeitigem Stand existieren noch keine eindeutigen Hinweise.

Organisierte Banden sorgen durch Ladendiebstähle für erheblichen wirtschaftlichen Schaden. Die Dunkelziffer liegt bei 97 Prozent. Allein 2019 wurden Waren im Wert von 3,75 Milliarden Euro gestohlen. Fast 2,5 Milliarden Euro davon gingen zulasten von Langfingern unter den Kunden, Produkte im Wert von 950 Millionen Euro wurden von Mitarbeitern in Geschäften entwendet und ein Verlust von rund 360 Millionen Euro lässt sich auf Diebe unter Lieferanten und Servicepersonal zurückführen. 

Wenn Sie für Ihr Warenlager oder Ihr Geschäft für maximale Sicherheit sorgen möchten, dann wenden Sie sich gerne jederzeit an die A.M.G. Detektiv AG mit 18 Standorten in Deutschland. Wir beraten Sie unverbindlich.

Quelle: Osthessen News
 

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *