*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

A.M.G. Detektiv AG deckt Betrug durch Headhunter in München auf

In München wandte sich ein Informatiker an die Detektiv AG. Der junge Mann hatte die Ludwig-Maximilien-Universität in München mit einem Masterabschluss verlassen und konnte auch schon auf einige potenzielle Arbeitgeber hoffen. Seine beruflichen Aussichten auf eine sehr gute und hoch dotierte Stelle in einem renommierten Unternehmen waren sehr aussichtsreich. Da er sich vor der endgültigen Entscheidung noch orientieren wollte, hatte er sich einem sogenannten „Headhunter“ anvertraut. Da er auch für einen gewissen Zeitraum in einem asiatischen Unternehmen arbeiten wollte, erschien ihm die Möglichkeit, über einen privaten Arbeitsvermittler die zu seinen Vorstellungen passende Stelle zu finden, als sehr hilfreich. 

Detektive ermitteln in einem Fall von Betrug an einem jungen arbeitssuchenden Informatiker

Der private Arbeitsvermittler hatte dem Informatiker seine Leistungen als sehr herausragend angepriesen und ihm in einer Hochglanzbroschüre potenzielle Arbeitgeber im Silicon Valley und in Singapur vorgestellt. Für seine Vermittlungstätigkeit hatte der „Headhunter“ eine recht hohe Summe im Voraus von dem Informatiker gefordert, um die entsprechenden Kontakte herstellen zu können. Nachdem der Informatiker diese Vorauszahlung geleistet hatte, hörte er eine ganze Weile von dem privaten Arbeitsvermittler keine weiteren Neuigkeiten mehr. Bei telefonischen Nachfragen wurde er immer wieder vertröstet. 

Betrug beginnt häufig mit Versprechen, die nicht eingelöst werden – Ermittlung und Beobachtung der Detektei bringt schnelle Aufklärung

Nach einer gewissen Zeit bekam der ehemalige Student wieder eine Rechnung von dem Arbeitsvermittler, in dem verschiedene angebliche Positionen aufgelistet waren, wie beispielsweise Spesen und Ausgaben für die Kontaktaufnahme zu potenziellen Arbeitgebern. Die Rechnung betrug weit über 1000 Euro. Bei weiteren Nachfragen erhielt der junge Informatiker nur die Antwort, dass an seinem Anliegen gearbeitet werde. Da der Informatiker noch Hoffnung hatte, dass sich alles richtig verhielt und er das gegenseitige Vertrauensverhältnis nicht durch offene Verdächtigungen zerstören wollte, bat der die Detektive der Detektiv AG um Hilfe. Er hoffte durch die Ermittlung und Beobachtung der Detektive schnell Licht in das Dunkel bringen zu können. 

Privater Arbeitsvermittler schädigt seine Opfer mit Zahlungen von hohen Beträgen ohne Gegenleistung

Der Detektiv der Detektiv AG nahm Kontakt zu dem privaten Arbeitsvermittler auf. Er gab vor, ebenfalls die Dienste des „Headhunters“ in Anspruch nehmen zu wollen. Der Detektiv nahm die Ermittlung und Beobachtung unverzüglich auf. Schon nach sehr kurzer Zeit brachte die Ermittlung und Beobachtung des Detektivs den Betrug zutage. Da der private Arbeitsvermittler zudem mit seinem Unternehmen auch noch Insolvenz angemeldet hatte, konnte der Informatiker nur vor weiterem zukünftigen Schaden durch weitere Zahlungen bewahrt bleiben.

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *