*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

A.M.G. DETEKTIV AG schützt Privatsphäre einer Prominenten

Die Ermittler der DETEKTIV AG wurden zu einem Erstgespräch in die Villa einer bekannten Schauspielerin in Düsseldorf geladen, da diese eine Ausspähung durch Medienvertreter vermutete. Sie erklärte den professionellen Ermittlern, warum sie berechtigten Grund zu der Annahme eines Lauschangriffs hatte: Innerhalb weniger Wochen waren zunehmend intime Details aus dem Familienleben der Schauspielerin in verschiedenen Klatschzeitschriften aufgetaucht, obwohl sie selbst stets sehr auf Diskretion und die Trennung von Berufs- und Privatleben achtete. Daher wollte sie sich von den Mitarbeitern unserer Detektei umfassend zum Thema Abhörschutz beraten lassen.

Ermittlungen im Haus der Auftraggeberin

Im Rahmen der Beobachtungen unserer Detektei wurden zunächst die privaten Wohnräume in Düsseldorf in näheren Augenschein genommen. Dabei wurden alle Computer, Tablets und Smartphones auf für Ausspähungen eingeschleuste Malware untersucht. Die Ermittler der DETEKTIV AG konnten dabei zwar keine konkreten Anhaltspunkte finden, halfen der Auftraggeberin allerdings zusammen mit IT-Fachleuchten, die Geräte mit einer Software für speziellen Abhörschutz auch vor potenziellen Lauschangriffen in der Zukunft zu schützen. In einem nächsten Schritt wurden in Absprache mit der Auftraggeberin die Räumlichkeiten im Haus auf technische Abhörgeräte mit Video- oder Tonfunktion durchsucht. Bei diesen Beobachtungen wurden die Ermittler unserer Detektei dank ihrer für die Lauschabwehr geschulten Augen relativ schnell sichtbar und entdeckten winzige Wanzen und Videokameras auf Bücherregalen, an Bilderrahmen und in den Fugen einer denkmalgeschützten Backsteininnenmauer.

Auf die Ermittlungen folgend wird ein Abhörschutz zur Lauschabwehr installiert

Bevor die Ermittler sich bei ihren Beobachtungen in Düsseldorf mit der Ausforschung der Täter beschäftigten, installierten sie im Haus der Auftraggeberin zunächst einen Abhörschutz, mit dem zukünftige Späh-Aktionen oder die Übertragung durch möglicherweise unentdeckt gebliebene Geräte unmöglich gemacht werden sollte. Mittels spezieller Geräte werden im Haus der Auftraggeberin nun jegliche nicht berechtigten Funksignale durch einen eigenen Störsender verhindert. Außerdem konnte nach den Ermittlungen vor Ort ausgeschlossen werden, dass sich ein Unberechtigter gewaltsam Zutritt zum Haus verschafft hatte. Deshalb wurde im Laufe der weiteren Beobachtungen die Reinigungskraft befragt, die in dem Haus nahezu täglich ein und aus ging. Sie gab den Ermittlern unserer Detektei zu Protokoll, dass sie einige Wochen zuvor einen Handwerker ins Haus gelassen hatte, welcher angegeben hatte, im Auftrag der Stadt die Statik im Haus und alle Leitungen prüfen zu müssen. Eine kurze Nachfrage ergab, dass es sich dabei offensichtlich um einen Betrüger gehandelt hatte, der sich so ungezwungen im ganzen Haus hatte bewegen können.

Ein sicheres Gefühl dank professioneller Lauschabwehr

Bei den Ermittlungen zur Lauschabwehr in Düsseldorf  konnten die Mitarbeiter unserer Detektei dank der privaten Videoüberwachung im Eingangsbereich der Villa Fotos des vermeintlichen Täters an die Polizei weiterleiten. Diese führten nach einigen Wochen zur Identifikation des Eindringlings und zu strafrechtlichen Ermittlungen gegen diesen Mann und den Verlag, in dessen Auftrag er gehandelt hatte. Die wichtigste Folge der Beobachtungen war aber der erfolgreich installierte Abhörschutz, mit dem sich die Auftraggeberin wieder sicher fühlen konnte und weiterhin kann.

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *