*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

A.M.G. DETEKTIV AG untersucht vermuteten Abrechnungsbetrug

In jedem Unternehmen gilt es das richtige Mittelmaß zwischen Kontrolle und Vertrauen in die Angestellten zu finden. Allerdings gibt es immer wieder Mitarbeiter mit einer gewissen kriminellen Energie, die Freiräume ausnutzen und sich ungerechtfertigt an Unternehmenserträgen bereichern, sodass Aufklärung durch eine Wirtschaftsdetektei notwendig werden kann. Unser Auftraggeber aus Bad Kreuznach war Inhaber einer Traditionsbäckerei, die etwa zwei Jahre zuvor eine von der Schließung bedrohte Bäckerei in der nahen Kleinstadt Kirn übernommen hatte. In der Filiale in Kirn arbeitete ein Team von insgesamt sechs Mitarbeitern weitgehend selbständig, die Zutaten wurden allerdings aufgrund der ökonomischen Skaleneffekte über die Zentrale in Bad Kreuznach bezogen. Unsere Detektive sollten in diesem Fall die Auslieferung an Hotelbetriebe und Privathaushalte in Kirn und Umgebung unter die Lupe nehmen. Bei der Analyse bestimmter Controlling-Kennzahlen in der Bäckerei-Zentrale war aufgefallen, dass die Filiale in Kirn in Bezug auf den Materialeinsatz viel zu niedrige Umsätze aufzuweisen schien. Wir sollten als erfahrene Wirtschaftsdetektei den notfalls gerichtlich verwertbaren Nachweis erbringen, ob wie vom Auftraggeber vermutet ein Abrechnungsbetrug vorlag.

Detektive folgen dem Lieferanten fünf Tage lang durch Kirn und Umgebung

Unsere Detektive, die ohnehin Ermittlungen zu jeder Tages- und Nachtzeit jenseits normaler Arbeitszeiten gewohnt sind, durften bei den Beobachtungen zu diesem Fall eines vermuteten Abrechnungsbetrugs in Kirn besonders früh aufstehen: Die Backwaren der Kirner Bäckereifiliale wurden jeweils ab 02:30 Uhr morgens von einem Fahrer ausgeliefert. Um im Wettbewerb mit den Backshops der Discounter und Supermärkte bestehen zu können, bot die Bäckerei nicht nur Gastronomie- und Hotelbetrieben, sondern auch Privathaushalten eine kostengünstige Lieferung an die Haustür an. An den insgesamt fünf Observationstagen wurden jeweils zwischen 140 und 180 einzelne Abnehmer beliefert, wobei jede Adresse von unseren Ermittlern genau dokumentiert wurde. Während ein Detektiv dem Lieferwagen durch das nächtliche Kirn folgte, übernahm ein zweiter Ermittler die Führung des Protokolls. So konnten die belieferten Kunden später mit den tatsächlich in der Buchhaltung aufscheinenden Kunden abgeglichen und ein mutmaßlicher Abrechnungsbetrug aufgedeckt werden.

Beobachtungen der Detektiv AG weisen tatsächlichen Abrechnungsbetrug in Kirn nach

Die erfahrenen Detektive unserer professionellen Wirstchaftsdetektei hatten ihre Sache mit der gewohnten Exaktheit durchgeführt und unser Auftraggeber konnte den Mitarbeitern der Filiale in Kirn tatsächlich einen massiven Abrechnungsbetrug nachweisen. Die alle zusammen an dem Betrug beteiligten Mitarbeiter hatten insgesamt nur rund 50 Prozent der Umsätze in die offizielle Buchhaltung aufgenommen und die restlichen in bar kassierten Einnahmen unter sich aufgeteilt. Der Auftraggeber tauschte nach diesem massiven Abrechnungsbetrug die Besetzung der Filiale in Kirn komplett aus und konnte dank der Beobachtungen unserer Detektive mit den entsprechenden Beweisen auch Regressforderungen an die betrügerischen Mitarbeiter stellen.

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *