*
Telefonische Sofortberatung
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

asd

Bad Schönborn: Ermittler decken Lohnfortzahlungsbetrug auf

Ein junger Architekt aus Bad Schönborn kontaktierte unsere Detektiv AG und teilte uns gewisse Beobachtungen an seinem Chef mit. Er bat uns um Ermittlungen, da er davon ausging, dass dieser einen Lohnfortzahlungsbetrug beging.

Die Vorgeschichte zu den Ermittlungen

Unsere Detektive erfuhren von unserem neuen Mandanten, dass dieser bis vor einem Jahr mit dem älteren Architekten, den wir observieren sollten, in einem Büro arbeitete. Als dieser erkrankte und aufgrund chronischer Rückenschmerzen arbeitsunfähig wurde, übernahm unser Mandant aus Bad Schönborn das Architekturbüro und zahlte seinen älteren Kollegen großzügig aus. Soweit unser Mandant wusste, lebte der chronisch kranke Architekt nun von seiner Kranken-Tagegeld-Versicherung. Der Vorwurf zum Lohnfortzahlungsbetrug kam nun auf, weil unser Mandant von seinen Kunden erfuhr, dass der ehemalige kranke Kollege zu ihnen Kontakt aufgenommen hatte und aufgrund neuerlicher Beratungen von den Kunden entlohnt, wurde. Unser Mandant konnte aus zeitlichen Gründen seine Beobachtungen nicht vertiefen und bat unsere Detektive daher darum, die Ermittlungen in dem Fall zu beginnen.

Die Ermittlungen können den Verdacht auf Lohnfortzahlungsbetrug erhärten

Unsere Detektive observierten den ehemaligen Partner unseres Mandanten aus Bad Schönborn. Der erkrankte Architekt wirkte sehr mobil. Unsere Detektive konnte Beobachtungen machen, die bewiesen, dass der Lohnfortzahlungsbetrug des erkrankten Partners gut durchdacht war. Der erfahrene Architekt kannte die Bauherren, die er vor einigen Jahrzehnten betreut hatte, genau. Er wusste, in welchen Lokalitäten er sie zufällig treffen konnte. Sobald die ehemaligen Auftraggeber in ansprachen, weil sie Umbauten planen wollten oder ihre Häuser in und um Bad Schönborn renovieren wollten, griff er zu. Laut den Beobachtungen unserer Detektive sprach er seine „aktuellen Kunden“ nicht von sich aus an. Er klärte sie aber auch nicht darüber auf, dass er im Krankenstand war und von seiner Krankentageld-Versicherung lebte. Er verschwieg auch, dass er sein Architekturbüro an seinen Partner veräußert hatte und nicht mehr tätig war.

Die Ermittlungen in Bad Schönborn waren mit Erfolg gekrönt

Unsere Detektive waren mit ihren Ermittlungen in Bad Schönborn wirklich sehr erfolgreich. Sie bestätigten nicht nur die Beobachtungen von unserem Mandanten, sie brachten anhand ihrer Beobachtungen die Beweise für den Lohnfortzahlungsbetrug, aber auch für den Betrug an unserem Mandanten. Die Ermittlungen interessierten daher das Gericht in verschiedenen Bereichen. Auf der einen Seite reichte die durch den Lohnfortzahlungsbetrug geschädigte Versicherung bei Gericht Klage ein, auf der anderen Seite unser Mandant aus Bad Schönborn. Er hatte seinen ehemaligen Partner großzügig ausbezahlt und fühlte sich nun betrogen. Welche Strafe den angeblich erkrankten Architekten aus Bad Schönborn erwartet, ist uns nicht bekannt.

Disclaimer: Die dargestellten Fälle wurden zum Schutz der Mandanten anonymisiert bzw. pseudonymisiert.