*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Bensheim: Zwei Mitarbeiter aus Gastronomie überführt

Abrechnungsbetrug gehört zu den häufigen Ermittlungen der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG. In diesem Betrugsfall wurden die Detektive der A.M.G. DETEKTIV AG in die Rhein-Neckar-Region nach Bensheim gerufen.

Ein Unternehmer aus dem Gastronomie-Bereich kontaktierte die Wirtschaftsdetektei der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG. In der Bensheimer Gaststätte sollten immer wieder Gelder hinterzogen worden sein und dabei hatten die Betreiber zwei ihrer Kellner in Verdacht, diesen Abrechnungsbetrug zu begehen.

Kassieren ohne Rechnung

Die Detektive der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG begannen in Bensheim mit der Beobachtung / Observation der zwei genannten Männer. Dazu setzten sich Ermittler der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG als Gäste an einen der Tische und nahmen die Art der Abrechnung in Augenschein. Die erste Auffälligkeit bestand darin, dass eine Rechnung erst auf Nachfrage und mit leichtem Widerwillen ausgestellt wurde. Zudem beobachteten die Detektive der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG in Bensheim, dass Stammkunden ohne Bedienen der Kasse abkassiert wurden und das Geld vermeintlich in die Tasche der Kellner wanderte.

Umfassende Recherche

Im Zuge einer weiteren Observation wurden auch die Lebensumstände der beiden verdächtigen Kellner in Augenschein genommen. Beide wohnten nicht weit voneinander entfernt im Zentrum von Bensheim und waren ehemalige Schulkameraden. Bei Recherchen der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG kam außerdem ans Licht, dass gegen einen der Verdächtigen bereits ein Insolvenzverfahren anhängig war. Dieser konnte Bargeld entsprechend gut gebrauchen und hatte infolge seiner finanziellen Verhältnisse gute Gründe für die Untreue und den Abrechnungsbetrug.

Kamera bringt Betrug ans Licht

Mit Genehmigung des Auftraggebers installierten die Detektive der DETEKTEI A.M.G. DETEKTIV AG schließlich eine Mitarbeiterüberwachung in dem Gastbetrieb in Bensheim. Ziel war es, die beiden verdächtigen Kellner auf frischer Tat zu ertappen. Das Ergebnis war alarmierend: In jeder Schicht wurden mindestens 80 bis 100 Euro unterschlagen. Nach dem Beweis dieser Untreue wurde nicht nur das Arbeitsverhältnis gekündigt, der Arbeitgeber leitete außerdem ein Verfahren gegen die beiden Betrüger ein.

Die Wirtschaftsdetektive der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG sagten als Zeugen vor Gericht aus und es konnte eine Verurteilung der ehemaligen Mitarbeiter wegen Untreue und Abrechnungsbetrug erreicht werden.

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *