*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Böblingen und Umgebung: Personensuche nach einem Streit

Anna B., eine 36-jährige Boutiquebesitzerin aus Böblingen kam aufgeregt in unsere Detektiv AG in Stuttgart. Sie hatte sich eine Woche zuvor mit ihrem Freund gestritten, der sie daraufhin verlassen hatte. Seine Sachen holte er aus ihrer Wohnung, als sie bei der Arbeit war. Sie wusste nicht, wo der 40-Jährige nun untergekommen war und wo er wohnte. Der Mann hatte seinen Jahresurlaub genommen, daher konnte sie ihn auch nicht an seinem Arbeitsplatz antreffen. Unsere neue Mandantin gestand den Ermittlern, dass sie sich ziemlich unverschämt ihrem Freund gegenüber verhalten hatte und sich dringend entschuldigen wollte, bevor die Kluft zwischen ihnen immer größer wurde. Sie konnte sich genau vorstellen, warum sich der Mann von ihr zurückgezogen hatte, daher wollte sie sich so schnell wie möglich mit ihm aussprechen.

Die Personensuche in Böblingen gestaltet sich nicht ganz einfach

Die ermittelten Detektive erhielten von Frau B. nicht nur ein Bild von dem Gesuchten, sondern auch alle Daten, die sie über ihn hatte. Die Informationen waren leider nicht sehr aufschlussreich, da das Handy ausgestellt, und ein Aufenthaltsort nicht bekannt war. Die einzige Chance, den Gesuchten zeitnah finden zu können, war ein Ticket für ein Fußballspiel in der Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart. Die ermittelnden Detektive verstärkten ihr Team und fanden sich frühzeitig am besagten Veranstaltungstag im Stuttgarter Stadion ein. Es war nicht einfach, bei der Vielzahl der Fußballfans die Übersicht zu behalten. Trotz aller Bemühungen waren irgendwann alle Fußballfans im Stadion, ohne dass die Ermittler eine Spur vom Gesuchten hatten. 

Erfolgreiche Personensuche nach der 2. Halbzeit

Als die 2. Halbzeit zu Ende war und die Fans aus dem Stadion strömten, entdeckte ein Ermittler den gesuchten Mann und folgte ihm. Er verständigte sogleich seine Kollegen, damit diese zu Fuß und mit Fahrzeugen zur Unterstützung eilten. Die Verfolgung des Mannes endete erst einmal auf einem Parkplatz, als der Mann in ein Auto stieg. Die KFZ-Meldedaten und den Standort gab der Detektiv schnell an die Kollegen weiter, sodass eine weitere Autoobservation gelang. Der Mann fuhr allerdings nicht nach Böblingen, sondern nach Ludwigsburg. Die Detektive benachrichtigten schnellstens unsere Mandantin, die sich umgehend von Böblingen aus auf den Weg nach Ludwigsburg machte. 

Nach der erfolgreichen Personensuche in Böblingen kam es zur Versöhnung

Als Frau B. vor dem kleinen Einfamilienhaus in Ludwigsburg ankam, zitterte sie vor Aufregung. Sie ging auf die Haustür zu und klingelte. Ihr Freund öffnete sofort. Erst schien es, als wolle er die Haustür wieder zuschlagen, erkannte dann aber, dass seine Freundin weinte. Er zog sie ins Haus und die Ermittler warteten geduldig, bis sich die Tür wieder öffnete. Es dauerte länger als eine Stunde, bis das Paar versöhnt aus dem Haus trat. Sie bedankten sich bei den ermittelnden Detektiven, wollten aber dann wieder alleine sein. Später teilte uns unsere Mandantin noch mit, dass ihre Freund wieder bei ihr eingezogen war.

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *