*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Bonn: Insolvenzbetrug für Medizintechnik-Firma aufgeklärt

Ein Unternehmen aus dem Bereich Medizintechnik in Bonn, das über Monate mit Managementfehlern zu kämpfen hatte, musste vor einigen Wochen Insolvenz anmelden. Der Insolvenzverwalter, der die Konkursmasse betreute, entdeckte recht schnell Ungereimtheiten in den Zahlen. Zur Prüfung der Vorgänge wurden Detektive der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG engagiert.

In Bonn gibt es circa 16.000 mittelständische Unternehmen. Darunter zahlreiche Spezialisten aus dem Gesundheitsbereich, die überaus erfolgreich sind. Leider jedoch nicht alle. Daher mussten die Wirtschaftsdetektive der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG in Bonn auch als Experten in einem Fall von vermutetem Insolvenzbetrug tätig werden.

Die Detektei A.M.G. DETEKTIV AG ist in Nordrhein-Westfahlen von Niederlassungen in Köln und Bonn aus regelmäßig im Einsatz. Sie verfügen über ausgebildete Wirtschaftsdetektive, die immer wieder als verdeckte Ermittler in Unternehmen engagiert werden.

Ehemaliger Vertriebschef betreibt in Bonn lukrative Schwarzmarktgeschäfte

Rund zwei Wochen lang observierten die verdeckten Ermittler der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG, die als Aushilfen im Unternehmen engagiert worden waren, die Mitarbeiter. Bei einigen erhärteten sich die Verdachtsmomente auf betrügerische Handlungen. Insbesondere im Bereich der Lagerhaltung und im Vertrieb stießen die Detektive in Bonn auf massive Betrugsvorgänge. So stellten sie beispielsweise fest, dass ein beträchtlicher Teil der High-Tech-Produkte aus dem Lager entnommen und auf dem Schwarzmarkt verkauft worden war – was dem ehemaligen Vertriebschef, der Mitglied der Geschäftsleitung war, satte Nebeneinnahmen eingebracht hatte.

Mit Hilfe von durch die Detektive der A.M.G. DETEKTIV AG an den Waren angebrachten GPS-Ortungssender wurde im Nachgang sogar die Abnahmequelle der Medizinprodukte identifiziert und die Verantwortlichen konnten strafrechtlich verfolgt werden. Der ehemalige Vertriebschef hatte sich gemeinsam mit drei weiteren Mitarbeitern vor Gericht wegen Insolvenzbetrugs zu verantworten.

A.M.G. DETEKTIV AG berät in Fällen rund um Wirtschaftskriminalität

Die Detektive der A.M.G. DETEKTIV AG unterstützen Sie mit professioneller Aufklärungsarbeit bei höchster Diskretion in den Bereichen Schwarzarbeit, Lohnfortzahlungsbetrug und anderen Vergehen des Arbeitsrechts. Gezielte Personenüberprüfungen können helfen, ungünstige Vorfälle im Unternehmen rasch aufzuklären. Unter bestimmten Voraussetzungen ist der Einsatz von Überwachungstechnik möglich. Unsere Sicherheitsberatung identifiziert Schwachstellen, durch geeignete Maßnahmen kann so eine deutlich höhere Sicherheit erreicht werden.

Durch die ständige Fortbildung unserer Mitarbeiter steht unseren Klienten ein kompetentes Team zur Seite, das auf dem aktuellen Wissensstand und mit neuester Technik auch im Bereich Cybercrime zielführend arbeitet, um Unternehmen vor ungewollten Zugriffen auf ihre Daten zu schützen.

Wir beraten Sie gerne kostenfrei in einem unserer 18 Büros in Deutschland zu den Möglichkeiten, die uns gesetzlich zur Verfügung stehen, um Ihren Fall gerichtsverwertbar zu untersuchen und zu dokumentieren.

Denn: Wirtschaftskriminalität kommt in allen Branchen und allen Betriebsgrößen vor. Stets verursacht sie Schäden beim Betriebsvermögen, statistisch gesehen rund 300.000 Euro im Jahr je betroffenes Unternehmen.

Allein in Niedersachsen machte Insolvenzbetrug 2014 mit über 73 Millionen Euro den größten Posten in der Statistik der Polizei zu Schäden durch Wirtschaftskriminalität aus.

Nicht selten beschädigt Wirtschaftskriminalität den Ruf eines Unternehmens, manchmal sogar den einer ganzen Branche.

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *