*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Computerkriminalität in Mosbach: Angriff auf Schmuckhersteller

Das Zeitalter der Computertechnologie bringt viele positive Neuerungen mit sich. Allerdings auch viele ungeahnte und unterschätze Gefahren. Entsprechend steigt die Computerkriminalität und betroffene Personen stehen oftmals vor einem Rätsel. Im Bereich der Computerkriminalität ist die DETEKTIV AG sehr versiert, sodass ein Unternehmer aus Mosbach mit seinem Anliegen an uns getreten ist und uns um Ermittlungen in einem brisanten Fall gebeten hat.

Familienbetrieb aus Mosbach bittet DETEKTIV AG um Beobachtungen

Bei dem neuen Auftraggeber der DETEKTIV AG handelte es sich um ein Familienunternehmen, das handgefertigte Schmuckstücke herstellte. Vor vielen Jahrzehnten von dem Vater des jetzigen Firmeninhabers als Einmannbetrieb gegründet, hatte das Unternehmen mittlerweile etwa 20 Angestellte. Wenngleich die Firma auf das Handwerk spezialisiert ist, so sind sie doch mit der Zeit gegangen und haben das Internet für sich entdeckt, was wiederum zu der starken Vergrößerung der Firma in den letzten Jahren geführt hatte. Vorher nur von Einheimischen und Touristen in Mosbach beachtet, konnte die Handwerkskunst nun auch in andere Teile des Landes und ins Ausland verkauft werden. Ein Onlineshop machte dies möglich.

Sofortige Ermittlungen vonnöten, um weitere finanzielle Einbußen abzuwenden

Genau an dieser Stelle ist jedoch jetzt das Problem aufgetreten, mit dem der Betrieb zu kämpfen hatte. Der Inhaber konnte sich dies nur mit Computerkriminalität und Datendiebstahl, eventuell mit dem Einsatz eines Trojaners erklären, denn die Preise des Onlineangebotes wurden unerlaubt und ungewollt heruntergesetzt. Da die Firma die Preise jedoch als verbindlich ausschrieb, mussten sie nun die wertvolle Handarbeit zu einem Billigpreis versenden. Dies würde auf Dauer nicht nur hohe Umsatzeinbußen bedeuten, sondern könnte sogar in Schulden enden. Eile war geboten, sodass die DETEKTIV AV sofort die Ermittlungen aufnahm.

DETEKTIV AG ermittelt in Sachen Computerkriminalität

Zunächst überprüften unsere Spezialisten das System des Betriebes auf einen Trojaner oder sonstigen Virus, konnten aber kein schädliches Programm feststellen. Computerkriminalität in Form von Datendiebstahl hätte in diesem Fall auch keinen Sinn gemacht, da dem Unternehmer scheinbar ein finanzieller Schaden entstehen sollte. Beobachtungen ergaben, dass sich im näheren Umfeld von Mosbach kein verdächtiges Konkurrenzunternehmen befand und auch online bot keine Firma ähnliche Ware an.

Beobachtungen in Mosbach führen zum Erfolg

Weitere Ermittlungen mussten angestellt werden, die sich nicht nur auf den wirtschaftlichen, sondern auch den privaten Bereich ausdehnen sollten: Es musste geprüft werden, ob der Firma oder dem Firmeninhaber persönlich geschadet werden sollte. Bei den Beobachtungen und Ermittlungen hat die DETEKTIV AG herausgefunden, dass der Auftraggeber im nächsten Jahr in Rente gehen wollte, sein ältester Sohn sollte das Familienunternehmen übernehmen. Dieser hatte sich jedoch bisher kaum mit der Branche auseinandergesetzt, im Gegensatz zum jüngeren Sohn, der seit Ende der Schule im Familienbetrieb arbeitete. Aufgrund dieser Ungerechtigkeit hatte eben jener jüngere Sohn sich rächen wollen und regelmäßig die Preise des Shops verringert. Mit den traurigen Ergebnissen unserer Ermittlungen konfrontiert, entschuldigte sich der Sohn zwar, das Vertrauen seitens des Vaters war aber vorerst gebrochen, sodass er das Unternehmen verlassen musste.

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *