*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Designerin von Wirtschaftsspionage betroffen

Wenn ein Unternehmen erfolgreiche, gut verkaufte Produkte herstellt und die Konkurrenz mitunter in den Schatten stellt, ist das in erster Linie eine positive Nachricht für die Unternehmensführung. Das bedeutet aber auch, dass das Unternehmen anfällig für Wirtschaftsspionage ist. Denn Neider sind in der Wirtschaft leider alltäglich. Vor allem, wenn es um Geld geht, schrecken manche Firmen vor fast nichts zurück, sodass sie sich auch auf illegale Wege begeben bzw. illegale Aktivitäten in Auftrag geben.

Designerin vermutet Wirtschaftsspionage und braucht Beweise

Dass dies öfter der Fall ist, als vermutet, musste ein kleines Modeunternehmen aus Darmstadt feststellen, das diesbezüglich Kontakt mit unserer Detektei aufnahm. Die junge Modedesignerin, die bereits drei Kollektionen erfolgreich kreiert hatte und ihre Entwürfe an eine große Modekette verkaufen konnte, stand vor einem Rätsel. Sie hatte gerade ihre vierte, vielversprechende Kollektion fertiggestellt, die sie besagter Modekette vorstellte, als diese ihr mitteilte, dass genau dieselben Entwürfe bereits an das Unternehmen verkauft worden waren. Nur kleine Details waren unterschiedlich, im Grunde handelte es sich aber um dieselbe Kollektion. 

Beobachtungen in Darmstadt vonnöten

Nicht nur, dass die Auftraggeberin der DETEKTIV AG vollkommen perplex über diese Tatsache war und überhaupt nicht wusste, wie das sein konnte – denn schließlich waren es ihre eigenen Ideen, die sie dem Unternehmen vorlegte – ihr wurde sogar angekreidet, die Kollektion selbst geklaut zu haben. Schließlich handelte es sich um ein sehr renommiertes und seriöses Unternehmen, das nun für die Kette designen durfte. In ihrer Verzweiflung bat sie die DETEKTIV AG um Hilfe: Wir sollten Ermittlungen durchführen, die Beweise für ihre Unschuld und zugleich Beweise für die Wirtschaftsspionage in ihrer Firma zutage führen würden. 

Die DETEKTIV AG gibt die Beobachtungen und Ermittlungen in Darmstadt nicht auf 

Zunächst machten sich die Detektive der DETEKTIV AG ein genaues Bild vor Ort in Darmstadt. Manchmal führen bereits erste Beobachtungen dazu, dass die Ermittlungen innerhalb kürzester Zeit abgeschlossen werden können. Das war hier zunächst nicht der Fall, in der Firma in Darmstadt konnte nichts Verdächtiges festgestellt werden und auch die Auftraggeberin konnte keine Anhaltspunkte liefern, hatte sie doch schlicht und einfach keinen Verdacht. 

Ermittlungen erfolgreich: Beweise für die Wirtschaftsspionage erbracht

Nach einigen Tagen Recherchearbeit, Ermittlungen und Beobachtungen konnte die DETEKTIV AG schließlich eine erste Verdachtsperson ausfindig machen. Eine junge Angestellte des betreffenden Konkurrenzunternehmens hatte vor wenigen Monaten ein Praktikum bei unserer Auftraggeberin gemacht. Eigentlich sollte diese Frau im kommenden Sommer daraufhin eine Ausbildung beginnen, die Ermittlungen ergaben aber, dass sie bereits kurz vor ihrem Praktikum bei der Konkurrenzfirma als Bürokraft angefangen hatte und nun als Designerin tätig war. Die Beförderung dort hatte sie ihrem Vorgesetzten zu verdanken, der sie zu der Wirtschaftsspionage angestiftet hatte, wie sie im Verlauf der Ermittlungen reumütig selbst zugab. Infolge unserer erfolgreichen Beobachtungen, Ermittlungen und dem Erbringen der handfesten Beweise konnte unsere Auftraggeberin die Zusammenarbeit mit der Modekette wieder fortsetzen.

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *