*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Detektei klärt Verwandtschaftsverhältnisse durch DNA-Analyse

Ein Detektiv unserer Detektiv AG wurde in Bessenbach mit den Ermittlungen in einem mysteriösen Erbschaftsfall von einer jungen Frau betraut. Frau Martina L. hatte von ihrer Großtante ein Haus geerbt. Seit geraumer Zeit tauchte immer wieder ein älterer Mann in der Nähe des Hauses auf, der einen verwahrlosten Eindruck machte. So stand er an einem Tag eine halbe Stunde vor dem Haus. Ein anderes Mal saß er in einem benachbarten Park auf einer Bank. Auf die junge Frau machte er den Eindruck eines Obdachlosen, da er zerlumpte und schmutzige Kleidung trug und seine Habseligkeiten in einer Plastiktüte dabei zu haben schien. 

Scheinbarer Obdachloser belästigt und verängstigt junge Familie in Bessenbach 

Frau Martina L. war nach dem Tod ihrer Großtante, die sie auch gepflegt hatte, mit ihrer jungen Familie – Mann und zwei kleinen Kindern – in das Haus eingezogen und lebte dort seit ungefähr einem halben Jahr, als sie unsere Detektei mit den Ermittlungen beauftragte. Als der mysteriöse ungepflegte Mann das erste Mal vor dem Haus auftauchte, hatte sie sich noch keine großen Gedanken gemacht. Aber als er ungefähr zwei Wochen später längere Zeit am Zaun stand und das Haus beobachtete, war sie am Nachdenken, ob sie den Mann ansprechen oder besser gleich die Polizei rufen solle. An einem anderen Tag sprach sie eine Nachbarin auf den Mann, der durch seinen starken Bartwuchs kaum zu erkennen war und sich immer wieder in der Nähe des Hauses herumtrieb an. Auch ihr war der unheimliche Obdachlose aufgefallen. Zwischen dem Auftauchen des Mannes lagen immer mehrere Tage bis Wochen Pause. Etwas Licht in das Auftauchen des mysteriösen Fremden brachte der Brief eines Rechtsanwaltes, durch den sie erfuhr, dass es sich bei dem Fremden um den jüngeren für verstorben erklärten Bruder ihrer Großtante handeln solle. Dieser Bruder war vor mehr als zwei Jahrzehnten auf einer Reise spurlos verschwunden. 

DNA-Analyse soll klären, ob es sich um den verschollenen Bruder der Großtante in Bessenbach handelt

Mithilfe der DNA-Analyse können, bei Vorliegen von brauchbaren Proben an DNA, sehr gute Ergebnisse bei der Klärung von Verwandtschaftsverhältnissen erzielt werden. Bei verschiedenen Nachforschungen von unserem Detektiv und folgenden Gesprächen mit der Mandantin aus Bessenbach und dem Fremden konnte die genaue Herkunft oder das Verwandtschaftsverhältnis zunächst nicht eindeutig geklärt werden. Der Mann soll zu dem Zeitpunkt seines Verschwindens auf der Reise im spanischen Ausland in einen Unfall mit einem Bus verwickelt gewesen sein und anschließend sein Gedächtnis verloren haben. Erst über zwei Jahrzehnte später wären seine Erinnerungen an seinen Heimatsort Bessenbach zurückgekommen. 

Die DNA der Großnichte in Bessenbach und die anschließende DNA-Analyse ergibt, dass der Fremde vermisster Großonkel ist

Durch verschiedene Beobachtungen und Nachforschungen konnte der Detektiv der Detektiv AG einige Daten des vermeintlichen Großonkels ermitteln. So konnten diese Daten mit den Angaben des Mannes über seine Herkunft und seinen Verbleib während der vergangenen zwanzig Jahre miteinander verglichen werden. Aber erst die DNA-Analyse mithilfe der DNA des Fremden und der DNA der Großnichte konnte zweifelsfrei beweisen, dass es sich um den vermissten Bruder der Großtante handelte.

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *