*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Detektiv AG ermittelt zu Datendiebstahl in Karlsruhe

Unsere Detektei wurde von einem Weltreisenden aus Karlsruhe aufgesucht, weil dieser schon bei der Polizei eine Anzeige gegen Unbekannt wegen Computerkriminalität gestellt hatte. Der Mandant hatte eine abenteuerliche Weltreise unternommen und alle Beobachtungen als Bildmaterial und schriftlicher Beschreibung, auf seinem Computer gespeichert. Dem Detektiv, der die Ermittlungen leitete, berichtete unser Mandant aus Karlsruhe, dass er nach seiner Rückkehr und Ankunft in Karlsruhe das Datenmaterial überarbeiten und dann veröffentlichen wollte. Da sein Computer fehlerhaft lief, gab er diesen zur Reparatur und erhielt ihn nach etwa 3 Tagen intakt zurück.

Beobachtungen, die die Ermittlungen im Bereich Computerkriminalität erleichtern

Der vermeintliche Datendiebstahl fiel unserem Mandanten aus Karlsruhe auf, als er einen ähnlichen Blog, wie er ihn plante, im Internet fand. Die Beschreibungen seiner Reise waren ähnlich, aber nicht identisch. Die Bilder, die auf dem Blog erkennbar waren, ließen ebenfalls einen Datendiebstahl im Bereich der Computerkriminalität vermuten, da es sich um Teilausschnitte seiner eigenen Fotografien handeln könnte. Um Sicherheit erlangen zu können, wandte sich unser Mandant an unsere Detektei. Unsere Detektei hat schon einige knifflige Fälle aus den Bereichen Datendiebstahl und Computerkriminalität lösen können. Der Detektiv, der die Ermittlungen in diesem Fall leitete, war im Bereich Computerkriminalität sehr erfahren.

Die Beobachtungen zeigten einen Zusammenhang mit der Computerreparatur

Unser Detektiv fand heraus, dass zum Zeitpunkt der notwendigen Computerreparatur von unserem Mandanten, eine Art Trojaner auf dem Rechner installiert wurde, mit dem sämtliche Daten ausspioniert werden konnten. Um die Beobachtungen erhärten zu können, gaben wir von unserer Detektei aus einen präparierten Laptop bei dem verdächtigen Computerspezialisten in Reparatur. Der ermittelnde Detektiv hatte vorher vor Zeugen demonstriert, dass keinerlei Spyware auf dem Rechner vorhanden war. Nach der Reparatur konnte er dann gesichert aufzeigen, dass mittlerweile Spyware installiert war.

Alle Beobachtungen konnten während der Ermittlungen untermauert werden

Die Bilder und Beschreibungen, die laut unserem Mandanten unter den Datendiebstahl fielen, hat unsere Detektei noch einmal genauestens analysiert. Es handelte sich bei den Bildveröffentlichungen in dem anderen Reiseblock tatsächlich um gut getarnte Bildausschnitte, die mithilfe der Fotografien von unserem Mandanten erstellt wurden. Nicht nur, dass ihm sein geistiges Eigentum und seine Bildrechte (Datendiebstahl) streitig gemacht wurden, der andere Reiseblog hatte bereits Werbekunden gefunden und Verträge geschlossen, sodass die werbenden Unternehmen keinerlei Interesse mehr an dem Reiseblog von unserem Mandanten zeigten. Nach Auflistung unserer Beobachtungen und Beendigung unserer Ermittlungen, waren alle Beweise gesammelt, damit unserer Mandant mit seinem Anwalt gegen den Betreiber des andere Reiseblogs gerichtlich vorgehen konnte.

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *