*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Detektive findet Mietnomaden in Sankt Ingbert

Unsere Detektive konnten für einen Klienten aus Sankt Ingbert (Saarland) zwei Mietnomaden aufspüren. Bei dem Klienten handelt es sich um einen Vermieter, der ein Wohnhaus mit sechs Wohnungen in Sankt Ingbert besitzt und vermietet.  Vor bisschen mehr als einem Jahr ging er ein Mietverhältnis mit zwei jungen Männern ein. Die Männer, jeweils 22- und 23-jährig, bezogen die Wohnung auf Grundlage eines nachgewiesenen festen Einkommens. Von Anfang an gab es allerdings Probleme mit den Mietern. Nachbarn beschwerten sich ständig wegen, u.a., lauter Musik. Doch zumindest in Sachen Mietzahlungen zeigten sich die beiden Mieter in den ersten paar Monaten zunächst zuverlässig. Doch wenig später änderte sich auch das. 

Plötzlich ausbleibende Miete sorgen für Misstrauen

Die beiden Männer hörten irgendwann einfach auf, die Miete zu bezahlen. Da unser Klient die beiden jungen Mieter nicht sofort rauswerfen wollte, suchte er zunächst das Gespräch mit beiden. Dieses resultierte zwar immerhin darin, dass die Männer anfingen zumindest einen Teil der Mietschulden zu begleichen, aber die Mietzahlungen erfolgten weiterhin in unregelmäßigen Abständen. Nachdem unser Klient dann irgendwann wieder wochenlang keine Miete gezahlt bekommen hat, reichte es ihm endgültig. Er fuhr zu der Wohnung der beiden, um sie drüber zu informieren, dass er das Mietverhältnis aufkündigen wird und sie aus der Wohnung ausziehen werden müssen. Doch in der Wohnung angekommen, musste unser Klient dann geschockt feststellen, dass die beiden jungen Männer bereits ausgezogen sind. Dabei haben sie auch noch einiges an Möbeln mitgenommen, die als Inventar fest zur Wohnung gehörten. Verzweifelt wandte sich der betrogene Vermieter an unsere Detektive. Diese sollten die Mietnomaden ausfindig machen, damit unser Klient seine Mietschulden einkassieren konnte. 

Ermittlungen der Detektive beginnen in Sankt Ingbert

Nachdem unsere Detektive ihre Ermittlungen zunächst über Einwohnermeldeämter starteten, begannen die Ermittlungen danach direkt vor Ort in Sankt Ingbert. Dort wurden die ehemaligen Nachbarn der gesuchten Mietnomaden befragt. Unsere Detektive wollten herausfinden, ob ein paar der Nachbarn irgendwelche Beobachtungen gemacht haben, die bei unseren Ermittlungen hilfreich sein könnten. Tatsächlich erwies sich ein Nachbar als äußerst hilfreich. Er konnte unseren Ermittlern den genauen Tag des Auszugs der beiden Männer nennen und auch das Auto der beiden beschreiben. Noch viel wichtiger war aber, dass er durch seine Beobachtungen am Tag des Auszugs ein Telefongespräch eines der Männer mitbekam, in welchem dieser die Stadt Saarbrücken erwähnt haben soll. 

Beobachtungen führen zur Auffindung der Mietnomaden

Somit waren die Ermittlungen in Sankt Ingbert abgeschlossen und unsere Detektive konzentrierten sich nun auf das nahe gelegene Saarbrücken. Währenddessen machte einer der Mietnomaden einen entscheidenden Fehler: er postete bei Facebook ein Foto von sich in der Stadt. Für unsere Detektive war es danach kein großes Problem, den Ort des Fotos einem Stadtteil von Saarbrücken zuzuordnen. Dort begannen dann tagelange Beobachtungen. Tatsächlich entdeckten unsere Ermittler am vierten Tag der Beobachtungen ein Auto, das auf die Beschreibung perfekt passte. Unsere Detektive folgten dem Auto und konnten nach dem Ausstieg der drei Insassen, beide Mietnomaden klar identifizieren. Die Männer wohnten vorübergehend bei einem Kumpel und hatten sich noch nicht in Saarbrücken angemeldet. Die DETEKTIV AG konnte daraufhin unserem erleichterten Klienten die neue Adresse der Mietbetrüger übermitteln.

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *