*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Detektive helfen bei übler Nachrede auf Social-Media-Portalen

Die Eltern eines Jugendlichen aus Philippsburg haben sich an unsere Detektive gewandt und um Hilfe in einem Fall von Mobbing gebeten. Ihr 17-jähriger Sohn hatte eine Ausbildung in einem Elektronikfachbetrieb begonnen und besuchte einmal in der Woche die Berufsschule. Der junge Mann war von jeher ein ruhiger und etwas schüchterner Charakter. So fiel den Eltern eine Verhaltensveränderung ihres Sohnes erst nach einer gewissen Weile auf, diese dafür aber umso deutlicher. Die Mutter bemerkte, dass ihr Sohn begann, sein Äußeres zu vernachlässigen. Auch die Ordnung in seinem unter normalen Umständen sehr aufgeräumten Zimmer ließ immer stärker nach. Als seine Mutter die überall im Zimmer verteilte Wäsche auch vom Fußboden aufheben wollte, bemerkte sie unter dem Bett ihres Sohnes leere Alkoholflaschen. Sie versuchte ihren Sohn zur Rede zu stellen, der aber beharrlich schwieg. Erst sein Vater konnte nach einer Weile Zugang zu seinem Sohn bekommen und erfuhr, dass der Jugendliche unter einem ausgeprägten Mobbing litt. 

Fake-Account auf Social-Media-Portal verbreitet Unwahrheiten und beschimpft Freunde des Jugendlichen

Unbekannte Personen hatten auf bekannten Social-Media-Portalen mit einem Profilfoto des Jugendlichen unter seinem Namen gefälschte Accounts erstellt. Auf diesen Accounts wurden äußerst peinliche Unwahrheiten über den Sohn unseres Mandanten verbreitet. Einige der Freunde und Bekannten des Jugendlichen waren auf den gefälschten Account gewechselt unter der Annahme, dass es sich um ein neues Profil des Jugendlichen handeln würde. Nach einer gewissen Weile wurden diese Freunde von dem oder den unbekannten Tätern beschimpft und bedroht. Der Jugendliche erhielt zahlreiche Anrufe oder böse Nachrichten von erbosten Freunden und Bekannten. Andere Personen in seinem näheren Umfeld und besonders an der Berufsschule begannen damit, den Jungen zu ignorieren und jeglichen Kontakt zu ihm zu vermeiden.

Detektive decken bösen Streich zweier Arbeitskollegen des Jugendlichen auf

Unverzüglich nach der Beauftragung durch die Eltern des Jugendlichen begannen unsere Detektive mit den Ermittlungen. Das gesamte nähere Umfeld des Jugendlichen, wie auch die Personen an seinem Arbeitsplatz und in der Berufsschule sowie Freunde und Bekannte wurden in die Beobachtungen unserer Detektive einbezogen. Nach kurzer Zeit konnten unsere Detektive die Mobbingtäter ermitteln. Sie hatten als Freunde des Jugendlichen mithilfe von Freundschaftsanfragen auf dem gefälschten Account Kontakt zu den Tätern aufnehmen können. Mithilfe der Kommunikation auf dem virtuellen Account und im realen Umfeld des Jugendlichen konnten zwei Arbeitskollegen, ein Geselle und ein Auszubildender im höheren Lehrjahr, von unseren Detektiven überführt werden. Sie hatten sich einen Scherz mit ihrem ruhigen und schüchternen jungen Arbeitskollegen machen wollen. Der Vater des Jungen erstattete eine Strafanzeige wegen übler Nachrede gegen die beiden Täter. Auch von ihrem Arbeitgeber hatten die beiden Mobbingtäter entsprechende Konsequenzen zu erwarten.

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *