*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

DNA-Analyse verschafft besorgtem Vater mit Gendeffekt Gewissheit

Ein besorgter Vater aus Weilburg in Hessen wollte letztes Jahr unbedingt die Hilfe der Detektiv AG in Anspruch nehmen. Er hatte gemeinsam mit seiner Ex-Freundin einen kleinen Sohn, der bei dieser lebte. Seit einigen Monaten wusste der Mann, dass er einen seltenen Gendefekt hat, der vererbbar ist. Zwar wäre die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass auch der Sohn unter dieser genetischen Disposition leide, dennoch wollte und brauchte der Mann aus Weilburg unbedingt Gewissheit. Er versuchte vergeblich seine Frau dazu zu überreden, einer DNA – Analyse des genetischen Materials des Kindes zuzustimmen, doch diese lehnte seinen Wunsch strikt ab. Daher bat der Mann die Mitarbeiter unserer Detektei um Hilfe, um an DNA Material seines Sohnes zu gelangen. Er wollte seinem Sohn die bestmögliche medizinische Behandlung zukommen lassen und konnte die Haltung der Mutter einfach nicht nachvollziehen. Der Sohn lebte zur Zeit mit der Mutter in Frankfurt. Nachdem unsere Detektive eine Weile über dieses Ansinnen nachdachten, beschlossen die Mitarbeiter der Detektiv AG dem verzweifelten Vater zu helfen.

Detektive versuchten DNA – Material zu bekommen

Unsere Detektive begannen ihre Ermittlungen in Frankfurt, bei der Wohnadresse der Zielperson und seiner Mutter. In diesem Fall wollten die Mitarbeiter der Detektiv AG besonders diskret vorgehen, um das Kind nicht zu beunruhigen. Da es in diesem Fall nicht möglich war, eine Probe aus der Mundhöhlenschleimhaut des Kindes zu gewinnen, mussten die Ermittler anderes DNA Material beschaffen, das sich für eine DNA – Analyse eignet. Natürlich bedienten sich unsere Detektive dabei keiner Methode, bei der das Kind aktiv involviert oder körperlich beeinträchtigt wurde. Die Ermittler der Detektiv AG folgten dem Sohn unseres Auftraggebers und seiner Mutter bei ihren alltäglichen Beschäftigungen, um so eine günstige Gelegenheit zur Beschaffung von Genmaterial nicht zu verpassen. Auf dem Weg zum Kindergarten nutzten die Detektive ihre Chance und sammelten ein von dem Kleinkind weg geworfenes und benutztes Taschentuch ein. Sie hofften, dass diese Probe ausreichend Material für die DNA – Analyse hergab. Umgehend wurde die Probe ins Labor geschickt.

Detektiv AG teilt Mann aus Weilburg das Ergebnis der DNA – Analyse mit

Als unsere Ermittler dem Auftraggeber aus Weilburg das positive Ergebnis der Analyse der DNA seines Sohnes mitteilten, konnte dieser seine Tränen kaum zurück halten. Der Sohn trug die Anlage für die Erbkrankheit des Vaters nicht in sich und würde seine Kindheit unbeschwert genießen können. Der Vater beschloss das Ergebnis auch seiner Ex-Freundin zukommen zu lassen, damit sie, trotz Weigerung den Sohn zu testen, wieder beruhigt schlafen konnte.

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *