*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Eherecht in Bad Orb: Kurschatten oder Hirngespinst?

Ein in Bad Orb in einem Gesundheitszentrum tätiger Physiotherapeut beauftragte die Detektiv AG mit Ermittlungen über das für ihn so gut wie feststehende Fremdgehen seiner Frau. Seine Frau war als Kurärztin ebenfalls in dem beliebten Kurort im Taunus tätig. Da das Ehepaar oftmals im Schichtbetrieb zu unterschiedlichen Zeiten arbeitete und die Berufe des Ehepaares auch einiges an Stress mit sich brachten, hatte der Physiotherapeut zunächst keine gravierenden Veränderungen am Verhalten seiner Frau festgestellt. Er war es gewohnt, dass sie nach ihrem Dienst müde war und entsprechend wenig Lust auf Gespräche oder gemeinsame Aktivitäten verspürte. 

Physiotherapeut beauftragt Detektiv AG mit Ermittlungen bei Verdacht des Fremdgehen seiner Frau mit Kurgast in Bad Orb

Das Ehepaar lebte in einer hübschen Kleinstadt in der Nähe des Kurortes Bad Orb. Vor nicht sehr langer Zeit hatten sie sich ein historisches Fachwerkhaus gekauft, dass sie neben ihrer anstrengenden Arbeit gemeinsam sanieren und renovieren wollten. Für den Kauf des Hauses und die Sanierung waren die Beiden sehr hohe finanzielle Verpflichtungen eingegangen und der Physiotherapeut vermutete, dass die gesamten Belastungen seiner Frau doch sehr zu schaffen machten. Die Ehe litt unter den Mehrfachbelastungen von beruflichen Verpflichtungen und der Haussanierung des alten Fachwerkhaus. 

Beobachtungen der Detektiv AG bringen das Fremdgehen der Kurärztin schnell zutage

Kurschatten oder Hirngespinst? Die Ermittlungen und Beobachtungen an der Kurklinik in Bad Orb ergaben recht schnell, dass sich der Ehemann der Kurärztin nicht geirrt hatte. Es stellte sich heraus, dass die Ärztin seit ungefähr einem Jahr eine Beziehung zu einem anderen Arzt der Kurklinik unterhielt. Der Physiotherapeut hatte sich nicht im Fremdgehen seiner Frau getäuscht. Dass aufgrund der Beobachtungen der Detektiv AG es sich aber um einen Kollegen seiner Frau handelte, hatte er nicht vermutet. Ebenso war er sehr überrascht, als sich herausstellte, wie lange diese Beziehung schon neben der Ehe zu bestehen schien. 

Beobachtungen der Detektiv AG ergaben: Die Pension einer Freundin war bevorzugtes Liebesnest

Völlig überrascht und fassungslos war der Physiotherapeut, als sich durch die Beobachtungen der Detektiv AG herausstellte, dass eine Freundin des Ehepaares über das Fremdgehen seiner Frau eingeweiht war und dem untreuen Liebespaar in ihrer Pension ein Liebesnest zur Verfügung stellte. Die Ehefrau hatte nicht die Absicht gehabt sich von ihrem Ehemann zu trennen. Trotz Fremdgehen mit ihrem Kollegen liebte sie ihren Ehemann und wollte ihn auch mit den Verpflichtungen für das Fachwerkhaus nicht allein lassen. Bei den Nachforschungen über das heimliche Liebespaar ermittelte die Detektiv AG ebenfalls, dass es sich bei dem untreuen Kurarzt um einen verheirateten Mann mit zwei kleinen Kindern handelte.

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *