*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Elsenfeld: Verdacht auf Wirtschaftsspionage führt zu Ermittlungen

Walter P., ein Unternehmer aus Elsenfeld vereinbarte einen Beratungstermin in unserer Detektiv AG. Er war Eigentümer eines mittelständischen Unternehmen, das sich mit innovativen Entwicklungen im Softwarebereich einen Namen gemacht hatte. Als unser neuer Mandant zu uns kam, hatte er den Verdacht, dass in seinem Unternehmen Wirtschaftsspionage betrieben wurde, konnte aber keine Anhaltspunkte bieten. Es war lediglich sein Bauchgefühl, das ihn noch nie getäuscht hatte. Der neue Mandant unserer Detektei wünschte sich, dass ein verdeckter Ermittler in sein Unternehmen eingeschleust wurde. Er wollte, dass seine Mitarbeiter von einer außenstehenden Person, einmal aus der anderen Perspektive gesehen werden. Es ging erst einmal nur darum, ob tatsächlich ein Anfangsverdacht auf Wirtschaftsspionage belegt werden kann.
 

Verdeckte Ermittlungen in Elsenfeld durch die Detektiv AG

Bereits zwei Tage später begannen die verdeckten Ermittlungen in Elsenfeld in Bezug auf Wirtschaftsspionage durch unsere Detektive. Der eingeschleuste, verdeckte Ermittler hatte sich offiziell für ein Praktikum beworben und konnte direkt am nächsten Tag damit beginnen. Unser Mandant persönlich führte ihn durch das Unternehmen und stellte ihn seinen neuen Kollegen vor. Der Detektiv war danach stets damit beschäftigt, sich einen Eindruck über die Kollegen machen zu können, ohne dass er deren Verdacht erregte. Bereits nach seinem ersten Praktikumstag teilte er unserem Mandanten mit, dass sein zweiter Praktikant, ein junger Student, für ihn besonders verdächtig war. Der junge Student tat sehr interessiert. Er suchte stets das Gespräch mit dem Chefentwickler und ließ sich sehr viele Details erklären. Auf die Frage des Ermittlers hin, was der Student von dem Entwickler alles wissen wollte, gab dieser an, dass der Student vollkommen harmlos sei. Er würde das Fachwissen nicht ganz verstehen und hätte Angst vor der nächsten Prüfung, daher würde er ihm ein wenig nachhelfen. Nach dieser Aussage des Chefentwicklers war der verdeckte Ermittler erst recht alarmiert und der Verdacht auf Wirtschaftsspionage war gegeben.
 

Der Wirtschaftsspion konnte durch die Detektiv AG enttarnt werden

Nach Möglichkeit werden im Bereich der Wirtschaftsspionage keine Computer gehackt, wenn die Täter aufgrund persönlicher Beziehungen, die sie zu den fachkundigen Angestellten aufbauen, an das notwendige Know How gelangen können. Genauso verhielt es sich auch im Fall der Wirtschaftsspionage in Elsenfeld. Eine Personenüberprüfung des „unerfahrenen Studenten“ ergab, dass dieser längst kein Student mehr war. Er war leitender Entwickler in einem Konkurrenzunternehmen und auf dem besten Wege hinter die Entwicklungsgeheimnisse unseres Mandanten in Elsenfeld zu gelangen. Der Rechtsbeirat unseres Mandanten stellte umgehend eine Anzeige und der Verdächtige wurde wegen versuchter Wirtschaftsspionage verhaftet. Bei den nachfolgenden polizeilichen Ermittlungen wurde herausgefunden, dass der „Student“ mit seinem Trick schon einige andere Unternehmen in der Region rund um Elsenfeld geschädigt hatte.

Dass der Unternehmer auf sein Bauchgefühl gehört hatte und unsere Detektive beauftragt hatte, erwies sich in diesem Fall als richtig.

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *