*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Eppstein: Detektive überführen zwei Mitarbeiter

Die Detektei A.M.G. DETEKTIV AG wurde im Main-Taunus-Kreis in Hessen von einem Tischlermeister um Hilfe gebeten. Der Mann aus Eppstein hegte den Verdacht, dass einer seiner Mitarbeiter Verrat an dem Betrieb begehe. Denn in der Vergangenheit kam es zunehmend vor, dass Preiskalkulationen bei Ausschreibungen unterboten wurden, obgleich diese bereits am Limit berechnet waren. 

Da die Tischlerei eine überschaubare Anzahl an Mitarbeitern beschäftigte, ließ sich die Zahl der Verdächtigen für die Detektei A.M.G. DETEKTIV AG in Eppstein leicht eingrenzen. Zunächst begannen die Ermittler der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG mit der Observation von drei Mitarbeiterinnen aus dem Büro in Eppstein, die offiziell allein Zugang zu den sensiblen Firmendaten hatten. Die Beobachtung führte jedoch zu keiner Aufklärung, weshalb die Detektei A.M.G. DETEKTIV AG nun auch die weiteren Mitarbeiter bei ihren Ermittlungen unter die Lupe nahm. 
 

Kneipenbesuch mit Folgen

 

Während der Beobachtung eines jungen Tischlers, konnten die Detektive der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG in Eppstein feststellen, dass dieser ein intimes Verhältnis zur Büroangestellten unterhielt. Das Liebespaar traf sich meist in ihrer Wohnung in der Nähe einer Kunstschule. Da beide das Verhältnis offen auslebten, war daran nichts Ungewöhnliches festzumachen. Auffällig war jedoch, dass sich der Tischler des Öfteren mit einem jungen Mann in einer Kneipe traf und ihm bei diesen Zusammenkünften Unterlagen aushändigte.
 

Mitarbeiterüberwachung installiert

 

Im Zuge ihrer weiteren Ermittlungen fand die Detektei A.M.G. DETEKTIV AG in Eppstein heraus, dass es sich dabei um einen Herrn handelte, der bei einer konkurrierenden Tischlerei als Bürokraft tätig war. Da hieraus ein konkreter Verdacht von Untreue und des Verrat resultierte, installierten die Detektive der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG in Eppstein nach Absprache mit dem Auftraggeber nun eine Mitarbeiterüberwachung am Arbeitsplatz der Büroangestellten. 
 

Mitarbeiterpärchen der Untreue überführt

 

Die Videoaufnahmen zeigten deutlich, wie die Mitarbeiterin Preiskalkulationen ausdruckte und sie an den jungen Tischler übergab, der sie nun an den Mitarbeiter des Konkurrenzbetriebes weiterleitete. Der Tischlermeister konfrontierte sein untreues Mitarbeiterpärchen mit diesem Wissen, das die Anschuldigungen aufgrund der eindeutigen Beweise der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG zugaben. Sie hatten tatsächlich Verrat am Betrieb begangen, indem sie die Preiskalkulationen ihres Arbeitgebers in Eppstein weiterverkauften. Beide Mitarbeiter wurden fristlos entlassen.
 

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *