*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Fall gelöst in Darmstadt: Datendiebe entlarvt

Ein renommiertes Software-Unternehmen im südhessischen Darmstadt litt schon seit geraumer Zeit unter erheblichen Umsatzeinbußen. Ein wichtiger Großkunde aus München, den die Firma jahrelang betreut hatte, war ohne schlüssige Begründung abgesprungen.

Hinzu kam, dass sich das Unternehmen aus Darmstadt an einigen öffentlichen Ausschreibungen und Wettbewerbspräsentationen beteiligt hatte und entweder nur vereinzelt oder gar nicht den Zuschlag bekam. Die finanzielle Lage des Unternehmens verschlecherte sich dramatisch.

Nehmen die ausgeschiedenen Mitarbeiter in Darmstadt die Aufträge weg?

Der Vertriebsleiter der Software-Firma konnte und wollte nicht glauben, dass der Auftragsrückgang nur mit der instabilen Wirtschaftslage und äußeren Umständen zusammenhing. Er hatte ein paar Wochen vor diesem massiven Einbruch sieben kompetente Software-Experten verloren. Sie alle hatten fast zeitgleich gekündigt und die Software-Firma in Darmstadt innerhalb eines Vierteljahres verlassen. Der Vertriebsleiter nahm einen Zusammenhang zwischen den Kündigungen und dem Auftragseinbruch an. Er vermutete Diebstahl von Daten und einen Verstoßgegen das Wettbewerbsrecht. In einem Meeting mit der Geschäftsleitung äußerte der Vertriebsleiter seinen Verdacht auf Computerkriminalität und Datendiebstahl.

Einsatz von Detektiven in Darmstädter Firma dringend notwendig

Es lag fast auf der Hand, dass die ehemaligen Mitarbeiter unlauteren Geschäftspraktiken nachgingen und vielleicht ein Konkurrenzunternehmen aufbauten. Man kam im gemeinsamen Gespräch zu der Erkenntnis, dass der zeitnahe Einsatz einer Detektei dringend notwendig sei, um die Software-Firma vor möglichen weiteren finanziellen Schäden und Einbußen zu bewahren.

Ermittlung umfasst Observation der ehemaligen Mitarbeiter in Darmstadt

Da in der Angelegenheit schneller Handlungsbedarf gefragt war, setzte sich der Vertriebsleiter mit der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG Darmstadt in Verbindung. Nach einem ausführlichen Vorgespräch beauftragte der Vertriebsleiter die Wirtschaftsdetektei der Detektei  A.M.G. DETEKTIV AG Darmstadt mit einer Beobachtung bzw. Observation und Ermittlungen in Bezug auf Mitarbeiterkriminalität, Wirtschaftsspionage, Computerkriminalität sowie Datendiebstahl und Datenmissbrauch. Um gegebenenfalls entsprechende juristische Schritte einleiten zu können, bat der Vertriebsleiter um umgehende Recherchen, um eine diskrete Aufklärung des Falles und um eine möglichst lückenlose Dokumentation der möglichen Untreue der ehemaligen Mitarbeiter.

Nach Sichtung der übergebenen Informationen durch den Vertriebsleiter begannen die Detektive der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG Darmstadt zunächst mit Vorermittlungen und einer Anschiftenüberprüfung aller sieben ehemaligen Mitarbeiter. Der folgende strategische Schritt war, dass die Detektive der Detektei  A.M.G. DETEKTIV AG Darmstadt zunächst eine Beobachtung von zwei der verdächtigen sieben Zielpersonen vornahmen. Einerseits gingen die Ermittler davon aus, über diese zwei Zielpersonen auch die anderen fünf zu finden, andererseits ist es ein Grundsatz der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG, die Kosten stets transparent und in einem angemessenen Rahmen zu halten.

Neu gegründete Softwarefirma in Darmstädter Stadtteil

Die Wirtschaftsdetektive der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG nahmen ihre Observationen und Ermittlungen auf. Wenige Stunden später konnten sie feststellen, dass die zwei Zielpersonen ein Gebäude in Darmstadt-Eberstadt betraten, in dem sich sowohl Privatwohnungen als auch Büroräume befanden. In diesem Haus hielten sie sich bis zum frühen Abend auf. Die Detektive der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG Darmstadt stellten nun fest, in welchem Stockwerk und hinter welcher Eingangstür die Zielpersonen verschwanden, zum anderen konnten sie auch herausfinden, dass jüngst eine neu gegründete Software-Firma im besagten Gebäude Büroräume bezogen hatte.

Wettbewerbsverbot umgangen

Im Laufe der kommenden Woche tauchten allmählich auch die restlichen fünf Zielpersonen auf, gingen morgens in das Haus und verließen es abends wieder. Nun gab es kaum einen Zweifel mehr, dass die sieben ehemaligen Mitarbeiter des auftraggebenden Software-Unternehmens in Darmstadt gemeinsame Sache machten und tatsächlich eine eigene Firma gegründet hatten. Die Detektei A.M.G. DETEKTIV AG Darmstadt lieferte dem Auftraggeber in Darmstadt einen Zwischenbericht und setzte nach Rücksprache die Ermittlungen fort.

Verdeckter Ermittler der DETEKTIV AG direkt vor Ort im Einsatz

Die Wirtschaftsdetektive der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG Darmstadt konnten im Zuge der weiteren Beobachtung herausbekommen, dass regelmäßig freitags gegen 21.00 Uhr eine sechsköpfige Putztruppe das Gebäude in Darmstadt-Eberstadt betrat. Die Detektei A.M.G. DETEKTIV AG schleuste einen Detektiv in die Reinigungsfirma ein. Dieser bekam dadurch Zugang zu allen Betriebsräumen der neu gründeten Software-Firma in Darmstadt-Eberstadt und die Gelegenheit, sich in der gesamten Firma umzusehen.

Sein besonderes Augenmerk galt den Schreibtischen und den sich darauf befindlichen Unterlagen. Von einer „Clean Desk Policy“ hatte man in diesem Büro offensichtlich noch nichts gehört, was den Ermittlungen des Detektivs der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG Darmstadt zugute kam. Aus einigen der gesichteten Dokumente ging klar hervor, dass es sich um Unterlagen des Auftraggebers handelte. Außerdem entdeckte er Notizen, die das Überschreiben eines Software-Programmes des Auftraggebers dokumentierten. Einige Papiere waren sogar mit den Namen der Zielpersonen versehen. Es gelang dem Detektiv, diese Unterlagen unbemerkt zu fotografieren und zu fotokopieren und somit eindeutiges Beweismaterial für Computerkriminalität und Datendiebstahl sicherzustellen.

DETEKTIV AG zeichnet Computeraktivitäten in Darmstadt-Eberstadt auf

Eine Woche später konnte der Detektiv der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG Darmstadt eine technische Einrichtung an einem Computer anbringen, die auslesen konnte, welche Daten gesendet und empfangen wurden, was in der schnelllebigen Zeit des Internets von immenser Wichtigkeit ist. Nachdem zwei Wochen lang Aufzeichnungen der Computeraktivitäten erfolgten, konnte die Computerüberwachung wieder deinstalliert werden. Alle Daten wurden daraufhin von der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG Darmstadt ausgewertet und gesichert.

Anzeige bei der Staatsanwaltschaft erstattet

Der Auftraggeber aus Darmstadt erstattete Anzeige bei der Staatsanwaltschaft und übergab die ihm von der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG Darmstadt zur Verfügung gestellten Beweisunterlagen. Alle sieben Zielpersonen fanden sich wegen Computerkriminalität, Datendiebstahl und Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht vor Gericht wieder.

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *