*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Falscher Verdacht gegen Zeitungszusteller aufgeklärt

Im Frühjahr bat ein Mann aus Alzey um die Hilfe der DETEKTIV AG. Der Mann gab an, als Zeitungszusteller zu arbeiten. Auf seiner Route beliefert der Mann nicht nur private Kunden, sondern auch Kioske oder Supermärkte. In den letzten Wochen ist es immer wieder vorgekommen, dass ganze Lieferungen einfach verschwanden und es am Morgen eine Vielzahl von Beschwerden hagelte. Durch die Häufigkeit sagte ihm sein Vorgesetzter, dass er den Mann unter Verdacht hätte, sich mit den gestohlenen Zeitungen durch Betrug einen Nebenverdienst anzueignen. Da der Mann auf diesen Verdienst angewiesen ist, um den Lebensunterhalt seiner Familie zu sichern, setzt er seine Hoffnungen in die Beobachtung der DETEKTIV AG. 

Die Ermittlung erfordert einige Nachtschichten für die DETEKTIV AG

Am ersten Tag der Ermittlung zum vermuteten Betrug in Alzey begleitete ein Detektiv unserer Detektei den Zeitungzusteller auf seiner üblichen Tour. Dabei vergewisserte er sich besonders, an welchen Plätzen die Zeitungen hinterlegt wurden und ob es dort eine Kameraüberwachung gibt. Dies war in einem Großteil der Orte nicht der Fall, da der Winkel der Kameras die Diebe nicht richtig erfassen würde. Am nächsten Tag wurde die Beobachtung fortgesetzt, indem sich der Detektiv an einem Supermarkt auf die Lauer legte, der besonders häufig Opfer des Diebstahls wurde. Die erste Nacht der Beobachtung in Alzey verlief jedoch ergebnislos. In der zweiten Nacht konnte tatsächlich ein Mann ausfindig gemacht werden, der mit seinem Pkw in einiger Entfernung parkte. Nachdem er sich lange umsah, zog sich der Mann die Kapuze seines Pullovers ins Gesicht und machte sich an den nur eine Stunde zuvor ausgelieferten Zeitungen zu schaffen. Das gleiche Vorgehen wiederholte sich auch in der nächsten Nacht der Ermittlung, so dass ein Zufall bereits ausgeschlossen werden konnte. Dank der Verwendung einer Kamera mit Nachtsichtgerät war es dem Detektiv gelungen, nicht nur den Betrug, sondern auch das Kennzeichen und das Gesicht des Täters aufzuzeichnen. Als diese später dem Klienten aus Alzey übergeben wurden, identifizierte dieser den Mann sofort als einen seiner Kollegen. 

Die Ergebnisse der Ermittlung verhelfen dem Zeitungszusteller zu einer seit langem fälligen Entschuldigung

Mit den Ergebnissen der Beobachtung im Gepäck stellte der Mann sofort seinen Kollegen zur Rede. Dieser leugnete den Betrug nicht, sondern bot seinem Kollegen sogar einen neuen Job an. Denn der Mann hatte ihn extra ausgewählt, da nur er auch die Ladengeschäfte der Stadt und Umgebung beliefern würde. Da er sich schon seit längerem selbstständig machen wollte, war es sein Ziel, zuerst den guten Ruf seines Arbeitgebers zu zerstören, um dann mit seiner Firma an dessen Stelle zu treten. Der Klient reagierte geschockt auf diese Aussage und stellte alle Beweise der Beobachtung seinem Chef zur Verfügung. Dieser stellte sofort Anzeige wegen Betrug, welcher dank der Ermittlung der DETEKTIV AG sehr einfach zu beweisen war. Der Chef entschuldigte sich bei dem Klienten und dieser ging auch weiterhin gewissenhaft seiner Beschäftigung nach.

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *