*
Telefonische Sofortberatung
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

asd

Familienrecht in Linden: Mandantin verzweifelt

Im Fall einer Scheidung wird von den Ehepartnern verlangt, ein Trennungsjahr einzuhalten. Während dieser Zeit soll es nach dem Familienrecht den Verheirateten ermöglicht werden, ihren Trennungswunsch noch einmal ausreichend zu überdenken sowie Chancen für eine Aussöhnung und den Erhalt der ehelichen Gemeinschaft zu erhalten. In dem vorliegenden Fall hatte sich eine verzweifelte im Trennungsjahr befindliche Mandantin in Linden an unsere Detektiv-AG gewendet und uns beauftragt Ermittlungen über ihren Noch-Ehemann zu übernehmen. Unsere Mandantin wollte sich von ihrem Mann scheiden lassen, da er sie finanziell ausnutzte. Sie vermutete, dass ihr Ehemann schon seit geraumer Zeit eine heimliche Affäre zu einer Frau, die ebenfalls in Linden lebte, unterhielt. Ihr Wunsch war es, die Scheidung durch einen Antrag auf unzumutbare Härte beschleunigen zu können. 

Unsere Detektei startet Ermittlungen gegen untreuen Ehemann in Linden

Das Familienrecht versucht, die eheliche Gemeinschaft und die Familie auch zugunsten von gemeinsamen Kindern zu schützen. Es verlangt von den Ehepartnern in ihrer Solidargemeinschaft, alle Anstrengungen für den Erhalt zu unternehmen. Oftmals werden aber diese positiv formulierten Regelungen von Ehepartnern schamlos ausgenutzt und können für eine Partei sehr schädlich sein. Unsere Mandantin war sehr wohlhabend. Ihr Ehemann lebte vollständig von ihren Einkünften. Sie vermutete auch, dass ihr Ehemann einige ihrer recht wertvollen Schmuckstücke entwendet hatte und entweder seiner heimlichen Affäre geschenkt oder einfach verkauft hätte. Auf Anfragen reagierte ihr Ehemann abweisend und antwortete lapidar: den Schmuck hätte sie wohl in ihrer Schusseligkeit verloren. 

Observation des Ehemannes brachte die Wahrheit ans Licht

Unsere Detektei begann die Ermittlungen mit der Observation des Ehemannes. Die ersten Tage konnte kein auffälliges oder verdächtiges Verhalten des Ehemannes festgestellt werden. Im Gegenteil, er schien sich in der Öffentlichkeit sehr liebevoll und sorgend gegenüber seiner Ehefrau zu verhalten. Das Familienrecht verlangt ausreichende Beweise für das Vorliegen eines unzumutbaren Härtefalls, um eine Ehe sofort beenden zu können. Das Verhalten des Ehemanns zielte darauf ab, den Anschein eines liebevollen Partners zu erwecken und die Scheidung so lange wie möglich hinauszuzögern.  Gesetze sollen im Normalfall Menschen schützen, aber nicht selten greifen Regelungen – oftmals auch im recht umfangreichen Familienrecht – zu ungenau, wie in diesem Fall in Linden. Als unsere Mandantin unserer Detektei mitteilte, dass in ihrem Schmuckkasten wieder ein kleiner mit Diamanten besetzter Goldring fehlte, verstärkte unsere Detektei die Ermittlungen und konnte schnell einen Erfolg erzielen. 

Untreuer Ehemann und Geliebte auf frischer Tat ertappt

Unsere Mandantin war sehr erleichtert, als unsere Detektei ihr die eindeutigen Beweise gegenüber ihrem Ehemann vorlegen konnte. Die Detektive der Detektiv AG hatten den Ehemann und seine Geliebte dabei erwischt, wie sie versuchten, den Ring in einem Pfandleihhaus zu versetzen. Die Ermittlungen hatten in Linden die Wahrheit an das Tageslicht gebracht und unsere Mandantin konnte ihre Scheidung mittels unzumutbarer Härte nach dem Familienrecht durchsetzen.

Disclaimer: Die dargestellten Fälle wurden zum Schutz der Mandanten anonymisiert bzw. pseudonymisiert.