*
Telefonische Sofortberatung
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Ladendiebstahl: Mitarbeiterin durch Videoüberwachung überführt

Diebstahl im Einzelhandel ist keine Seltenheit. Leider betrifft dies nicht nur die Kundschaft, auch innerhalb der Belegschaft werden diese Delikte verzeichnet. So wie bei einer Diebstahlserie in Bessenbach.

Mit einem konkreten Verdacht wegen Diebstahls gegen eine langjährige Mitarbeiterin wandte sich ein Einzelhändler aus Bessenbach an die Detektei A.M.G. DETEKTIV AG. Ihm war aufgefallen, dass sich ihr äußeres Erscheinungsbild zunehmend durch teuren Schmuck und Kleidung veränderte. Nach intensiver Vorbesprechung mit dem Auftraggeber führte die Detektei A.M.G. DETEKTIV AG eine Beobachtung bzw. Observation der besagten Mitarbeiterin durch. In Bessenbach folgten die Detektive der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG der Zielperson zunächst von ihrer Arbeitsstätte bis zu ihrer Wohnung.

Bei dem Auftraggeber in Bessenbach waren in wöchentlichem Wechsel jeweils zwei Mitarbeiterinnen für den Geschäftsschluss zuständig. Schnell fanden die Ermittler der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG heraus, dass in den Wochen, in denen die verdächtigte Mitarbeiterin für den Spätdienst eingeteilt war, die zweite Mitarbeiterin zwei Mal wöchentlich bereits 30 Minuten vor ihr das Geschäft verließ. An drei Tagen der Woche fuhr sie nach der Arbeit direkt zu ihrer Wohnung in Bessenbach. Die Ermittler der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG bemerkten an den beiden anderen Tagen eine Unregelmäßigkeit. Beim Verlassen des Geschäfts trug sie stets eine prall gefüllte Plastiktüte, die sie im Kofferraum ihres Fahrzeugs verstaute. Anschließend fuhr sie nicht wie gewöhnlich in ihre Wohnung, sondern traf einen Mann mit Darmstädter Autokennzeichen auf einer wenig befahrenen Straße am Rande von Bessenbach. Bei jedem Treffen übergab sie die Plastiktüte an diesen Mann und erhielt dafür einen braunen Umschlag. Der Verdacht wegen Diebstahl erhärtete sich.

Die Detektive der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG teilten ihre Beobachtung dem Auftraggeber in Bessenbach mit und empfahlen eine gezielte Videoüberwachung. Nach Abstimmung mit dem Betriebsrat wurde  eine unauffällige Kamera, welche nur die betreffenden Tage aufzeichnete durch die Ermittler der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG installiert. Die Auswertung des Videomaterials brachte schließlich die Gewissheit: Die Mitarbeiterin bediente sich unerlaubt im Geschäft und entwendete Produkte. Sie war verantwortlich für den mehrfachen Diebstahl.

Mit den Beweisen der Detektei A.M.G. DETEKTIV AG stellte der Ladenbesitzer in Bessenbach die diebische Mitarbeiterin zur Rede. Diese hielt der Konfrontation nicht lange stand und gab zu, für die Diebstähle alleine verantwortlich zu sein, um sich einen höheren Lebensstandard leisten zu können. Es folgte eine fristlose Kündigung. Die zweite Mitarbeiterin kam mit einer Abmahnung davon, weil sie sich kooperativ zeigte und ihren verfrühten Feierabend plausibel mit einem Krankheitsfall in der Familie erklären konnte.

Disclaimer: Die dargestellten Fälle wurden zum Schutz der Mandanten anonymisiert bzw. pseudonymisiert.