*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Lauschabwehr in Ludwigshafen geglückt

Lauschabwehr in Ludwigshafen geglückt

Unsere Detektei verhilft einer WG aus Ludwigshafen am Rhein mit einer Lauschabwehr zu einem Zuhause ohne Kameraüberwachung

Vor sechs Wochen suchte eine junge Frau aus Ludwigshafen am Rhein die Hilfe der Detektiv AG, da sie um den Abhörschutz in ihrer Wohnung fürchtete. Die Auszubildende lebte mit zwei Freundinnen in einer Wohngemeinschaft. Seit mehreren Wochen erhielt die Frau auf ihren Profilen in den sozialen Medien immer wieder obszöne Nachrichten von Männern, die ihr zu ihren Videos gratulierten. Nach einigen privaten Ermittlungen fand die Frau eine Webseite für erotische Videos auf denen Videos von ihr beim Duschen oder auch Umziehen zu sehen sind. Wie die Frau schnell bemerkte war neben ihr nur eine andere Mitbewohnerin ebenfalls auf den Videos zu sehen. Da die Frau verständlicherweise um ihren guten Ruf besorgt ist und gleichzeitig ihre Mitbewohnerin nicht fälschlich belasten möchte, bat sie unsere Detektei um Ermittlungen zum Abhörschutz der Wohnung. 

Die Beobachtungen der Detektei zum Abhörschutz führen schnell zu einer heißen Spur 

Die ersten Beobachtungen in Ludwigshafen am Rhein begangen direkt in der Wohngemeinschaft der Klientin. Die Mitbewohner waren an diesem Tag für mehrere Stunden außer Haus, was den Detektiven die Chance gab mit der Lauschabwehr zu beginnen. Schnell gelang es, dem als Handwerker getarnten Mitarbeiter der Detektei den Standort der Kameras zu bestimmen, ohne diese zu entfernen. Dies geschah in Absprache mit der Klientin, da diese die Beobachtungen im Rahmen der Lauschabwehr in erster Linie für die Entdeckung desjenigen nutzen wollte, der die Kamera installierte. Da es sich um Funkkameras handelte, gelang es das Signal abzufangen und auf den Computer des Detektivs zu übertragen. Dieser konnte daher die Ermittlungen fortführen, ohne direkt in der Wohnung anwesend zu sein. Die verdächtigte Mitbewohnerin blickte dabei nie in die Kameras und schien sich deren Anwesenheit nicht bewusst zu sein. Bei den Beobachtungen zum Abhörschutz erregte jedoch der Lebensgefährte der Frau den Verdacht der Mitarbeiter unserer Detektei. 

Die Ergebnisse der Ermittlungen zur Lauschabwehr in Ludwigshafen am Rhein verschaffen der Klientin endgültige Klarheit

Bei einem abschließenden Termin  wurden der jungen Frau aus Ludwigshafen am Rhein die Ergebnisse der Ermittlungen zum Abhörschutz übergeben. Wie die Beobachtungen zur Lauschabwehr ergaben, deckte der bereits erwähnte Lebensgefährte, wenn er das Bad benutzte, die Kamera ab. Die Frau konfrontierte den Mann sofort mit den Beweisen und dieser räumte schließlich ein dafür verantwortlich zu sein. Als Grund gab der Mann an, zusätzliche Einnahmen benötigt zu haben, um sein vor einem Jahr gegründetem Unternehmen unter die Arme zu greifen. Bilder seiner Freundin hatte er bewusst nicht veröffentlicht, damit keine Spur zu ihm führt. Die Klientin sowie ihren ebenfalls abgebildete Mitbewohnerin erstatteten umgehend Anzeige. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern augenblicklich noch an.

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *