*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Lauschabwehr: Sohn kämpft um Vertrauen des Vaters

Vor wenigen Monaten besuchte uns der Geschäftsführer eines Unternehmens aus Mommenheim, welches Bildschirme für Navigationsgeräte herstellt. Dieser gab an, vor sechs Monaten die Geschäftsleitung von seinem Vater übernommen zu haben. Aufgeschreckt durch einen anderen Fall eines befreundeten Unternehmers, welcher Opfer eines Lauschangriffs geworden war, beschloss der Mann, die Detektiv AG zu engagieren. Besonders vor dem Hintergrund der Entwicklung einer neuen Bildschirmtechnologie wollte der Mann sicherstellen, dass die Existenz seiner Mitarbeiter und seine eigene nicht durch einen Lauschangriff  gefährdet wird. 

Die Detektive beginnen bereits am nächsten Tag mit den Ermittlungen

Um seine Mitarbeiter nicht zu verunsichern, bat der Klient darum, die Beobachtungen der Detektive auf die Zeit der Abendstunden zu verlegen. Die Mitarbeiter Detektiv AG erfüllten diesen Wunsch gerne und verlegten die Ermittlungen zur Lauschabwehr außerhalb der Geschäftszeiten. Hierbei konzentrieren sich die beauftragten Mitarbeiter unserer Detektei zuerst auf die PCs des Unternehmens, da dort alle wichtigen Daten der Entwicklungsabteilung gespeichert waren. Hierbei konnten jedoch weder in der Firewall Lücken gefunden noch Viren oder andere schädliche Software ausgemacht werden. Dies beruhigt den Klienten bereits sehr. Am darauffolgenden Tag wurde nach versteckten Kameras Ausschau gehalten. Dies verlief ebenfalls mit einem glücklicherweise negativem Ergebnis. Danach wurden die installierten Überwachungskameras überprüft, um sicherzustellen, dass auch hier kein unerlaubter Zugriff Dritter erfolgte. Dies war nicht der Fall. Am dritten Tag der Ermittlungen nahm der Vater des Klienten die Mitarbeiter im Empfang, da sein Sohn einen länger andauernden Geschäftstermin hatte. Bei der Überprüfung der Telefone machten die Detektive schließlich in mehreren Telefonen Wanzen ausfindig. Der Vater wirkte mit jedem weiteren Fund sichtlich nervöser. Schließlich bot er den Detektiven Geld an, damit diese den Fund unter den Tisch fallen lassen. 

Vater und Sohn führen endlich ein klärendes Gespräch

Das Angebot wurde natürlich abgelehnt, jedoch gaben die Detektive dem Mann die Chance sich seinem Sohn persönlich zu erklären. Bereits am selben Abend half der Mann dabei, alle Wanzen aufzuspüren und wie für den Abhörschutz vereinbart umgehend zu entfernen. Der Mann nutzte noch am nächsten Tag die Gelegenheit seinem Sohn seine Motive zu erklären. Obwohl er seinem Sohn vertraute und sich gerne im Ruhestand befand, fiel es ihm schwer seinen Sohn nicht zu unterstützen. Er erinnerte sich dabei an seine ersten Erfahrungen als Leiter der Firma zurück und die Fehler, die er damals begangen hatte. Um seinen Sohn vor diesen Fehlern zu schützen, hörte er wichtige Gespräche ab, um sicherzustellen, dass sein Sohn etwa bei Verträgen nicht übervorteilt wurde. Der Sohn konnte zunächst seinen Ohren nicht trauen, entschied sich aber dafür, anstatt mit seinem Vater zu streiten wichtige Entscheidungen mit ihm abzusprechen, damit sein Vater auch Vertrauen in sein Urteilsvermögen gewinnt.

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *